11 Tipps für das bayerische Donautal

Die Donau ist nach der Wolga der zweitgrößte und zweitlängste Fluss Europas und durchfließt mit zehn Ländern so viele, wie kein anderer Fluss der Welt. Auf ihrem Weg durch Deutschland hat sie Gebirge durchschnitten und vielfältige Landschaften geprägt. In bayerischen Donaultal findest du besonders schöne Rad- und Wanderwege, eine Vielzahl an Schlössern und Burgen und natürlich tolle Bootstouren.

Ich war im Oktober zwischen Ingolstadt und Ulm im Donautal unterwegs und habe dir 11 Vorschläge für unterschiedliche Ausflüge mitgebracht, die sowohl im Sommer, als auch in der kühleren Jahreszeit noch richtig Spaß machen. Du kannst die tolle Landschaft genießen, auf den Spuren des Mittelalters wandeln und köstliche Klöße verputzen – auch abseits der Alpen ist Bayern immer eine Reise wert.

11 tolle Aktivitäten im Donautal

Donautal, Bayern, Deutschland, Herbst, Donau, Donaudurchbruch, Weltenburg
© Anthea Schaap

1
Fahre mit der Wartenburg durch den Donaudurchbruch

Eine Bootsfahrt, die ist lustig und diese ist wirklich sehr schön. Vom beschaulichen Kelheim aus starten Bootstouren zum Donaudurchbruch – der schmalsten und zugleich tiefsten Stelle der Donau in Bayern. An beiden Seiten des Flusses ragen bis zu 70 Meter hohe Felswände empor. Während der Fahrt erfährst du per Lautsprecher, welche Mythen sich zu ihnen etabliert haben. Je nach Wetterlage kannst du auf den Schiffen der Kelheimer Flotte an der frischen Luft oder schön warm unter Deck sitzen. Für Verpflegung ist natürlich auch gesorgt: Es gibt Kaffe und Kuchen, genauso wie alkoholische Getränke und herzhafte Speisen im Bordrestaurant. Der tägliche Linienverkehr auf diesem Teil der Donau läuft bis Anfang November, aber auch im Winter kannst du das Naturspektakel auf Sonderfahrten, wie zum Beispiel den Glühweinfahrten, genießen

  • Kelheim Stadtknechtstraße 5, 93309 Kelheim
  • Linienschifffahrt: 26. März bis 6. November, Sonderveranstaltungen ganzjährig
  • Hin & Zurück: Erwachse 13,50 Euro, ermäßigt 11 Euro, Kinder unter 6 Jahren kostenlos
Donautal, Bayern, Deutschland, Herbst, Nördlingen
© Anthea Schaap

2
Erklimme den Daniel und blicke auf Nördlingen hinab

Hoch über der mittelalterlichen Altstadt von Nördlingen thront der Daniel. Das ist der Name des höchsten Kirchturms des Ortes. Von der rund um den Turm führenden Steinbalustrade hast du aus 90 Metern Höhe einen unvergleichlichen Blick auf die kreisrunde Stadt, die von einer ebenfalls rundum begehbaren Mauer begrenzt wird. Der eigentliche Star der Daniel-Besteigung ist aber Wendelstein, die Glückskatze, die seit über zehn Jahren oben im Turm wohnt und dem Turmwächter Gesellschaft leistet.

  • Kirchturm Daniel Nördlingen Windgäßchen, 86720 Nördlingen
  • März bis Oktober: Täglich 10–18 Uhr | November bis Februar: Täglich 10–17 Uhr | Nördlingen bei Nacht: April bis September jeden Samstag 21.30 Uhr
  • Erwachsene 4 Euro, ermäßigt 3 Euro, Kinder unter 6 Jahren frei
Donautal, Bayern, Deutschland, Herbst, Altmühltal, Panoramaweg
© Anthea Schaap

3
Bewundere die Aussichten auf dem Altmühltal-Panoramaweg

200 Kilometer führt der Altmühl-Panoramaweg durch durch das bezaubernde Altmühltal, von Gunzenhausen bis nach Kelheim, wo die Altmühl und die Donau zusammenfließen. Die Route ist hervorragend gekennzeichnet und aus beiden Richtungen leicht zu verfolgen. Auf der Website des Naturparks Altmühltal wurde die Strecke in 15 gut kombinierbare Etappen unterteilt. Bis auf wenige Teilstrecke ist der ganze Weg auch für Radfahrer*innen gut geeignet. Du kannst dich auf echte Panorama-Aussichten freuen und Burgen, Schlösser und historische Stätten entdecken.

Donautal, Bayern, Deutschland, Herbst, Donaumoos, Moos, haus in Moos
© Anthea Schaap

4
Lerne über das Ökosystem Donaumoos beim Haus im Moos

Das altbayerische Donaumoos war einmal das größte bayerische Niedermoor, bis es 1976 trockengelegt wurde – Bayerns größte Landgewinnung seit dem Mittelalter und gleichzeitig die Zerstörung eines einmaligen Ökosystems. Heute gibt es nur noch drei Donaumoos-Gemeinden, eine davon ist Karlshuld, wo du das Haus im Moos besuchen kannst. In einer dauerhaften Freiluftausstellung kannst du hier über das Leben der Menschen im Moos, die Entwicklung der Region und die Bedeutung von Mooren für den Klimaschutz lernen. Wenn du aktiv werden willst,  dann mach von hier eine einfache Wanderung durch das schöne Moor.

Donautal, Bayern, Deutschland, Herbst, Donaumoos, Kuchlbauer, Bierwelt, Hundertwasser, Abendsberg
© Anthea Schaap

5
Staune über Hundertwasser-Architektur in der Bierwelt Kuchlbauer

In der Kleinstadt Abensberg findest du die Brauerei Kuchlbauer, in der seit neun Generationen Weißbier gebraut wird. Die Kuchlbauers scheinen sehr geschäftstüchtige Leute zu sein, denn sie haben ihre Brauerei zu einer richtigen Biererlebniswelt ausgebaut. Selbstverständlich gibt es einen Gasthof, einen Biergarten, Verkostungen und Brauerei-Führungen. Aber auch wenn du kein Bier magst, gibt es hier was zu erleben: Das Wahrzeichen der Kuchlbauer Brauerei ist der Hundertwasserturm, den du schon von weitem erkennst. Du kannst den Turm im Rahmen von Führungen besuchen und mehr über seine Geschichte und Symboliken erfahren. Besonders Wissbegierige können auch das dazugehörige Kunsthaus Abensbergs besuchen, ganz nach dem Motto der Brauerei: Schönheit kann die Welt retten.

  • Kuchlbauers Bierwelt Römerstraße 5 - 9, 93326 Abensberg
  • Führungen: Januar bis Ostern: Mittwoch 15 Uhr, Samstag & Sonntag 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr | Vom Ostern bis Dezember: täglich 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr
  • Erwachsene: 13,50 Euro, Rentner*innen & Schwerbehinderte: 12 Euro, Schüler*innen und Studierende: 9,50 Euro, Kinder von sechs bis 15 Jahren: 6,50 Euro
Donautal, Bayern, Deutschland, Herbst, Donau, Donaudurchbruch, Kloster, Weltenburg
© Anthea Schaap

6
Iss klassische Klöße in der Klosterschenke Weltenburg

Das Kloster Weltenburg liegt eindrucksvoll am Eingang des Donaudurchbruch. Um das Jahr 600 wurde es von Wandermönchen hier gegründet, was es zum ältesten Kloster Bayerns macht. Der Benediktinerorden betreibt das Kloster immer noch, aber du kannst dich hier nicht nur um dein spirituelles Wohl kümmern. Auf dem Gelände findest du auch eine Klosterbrauerei und eine Klosterschenke, in der traditionelle, bayerische Hausmannskost serviert wird. Bei gutem Wetter im großen Hof des Klosters, bei schlechtem in der urigen Stube. Auch leckere vegetarische und vegane Optionen stehen auf der Karte. Am malerischsten erreichst du das Kloster mit dem Schiff oder über einen der Rad- und Wanderwege, von Kelheim kannst du aber auch mit dem Auto herfahren.

Donautal, Bayern, Deutschland, Herbst, Harburg, Burg
© Anthea Schaap

7
Fühle dich wie im Mittelalter in Harburg

Viel hübscher als Harburg kann ein Städtchen nicht liegen. Die Wörnitz gluckert unter der steinernen Brücke hindurch, auf der hübsch restaurierte Häuschen stehen, und am Hang über der Stadt thront majestätisch die Burg Harburg – eine der ältesten, größten und am besten erhaltenen Burganlagen im Süden Deutschlands. Wenn du am kleinen Brunnen im Burghof stehst und auf den Rosengarten vor den Burgzinnen blickst, erwartest du jeden Moment, einen Ritter zu Pferde durchs Tor reiten zu sehen. Besichtigen kannst du die Anlage mit oder ohne Führung – aber nur zwischen März und Oktober. Aber auch wenn das Burgtor zur Wintersaison herabgelassen wurde, lohnt sich der Ausflug hierher, denn rund um die Burg findest du viele aussichtsreiche Wanderwege.

  • Harburg Burgstraße 1, 86655 Harburg (Schwaben)
  • Vom 12. März bis 6. November: täglich 10–17 Uhr, Schlossführungen stündlich
  • Erwachsene: 3 Euro, Kinder von drei bis sechs Jahren, Schüler*innen & Studierende 2 Euro | Führungen: Erwachsene: 4 Euro, Kinder von drei bis sechs Jahren, Schüler*innen & Studierende 2 Euro
Donautal, Bayern, Deutschland, Herbst, Ries, Rieskrater, Lindl, Geopark, Geotop, Lehrpfad
© Anthea Schaap

8
Entdecke den Meteoritenkrater im Geopark-Lehrpfad-Lindle

Im Geopark Ries kannst du die Überbleibsel einer gewaltigen Naturkatastrophe begutachten: Vor 15 Millionen Jahren ist hier ein Asteroid mit einem Kilometer Durchmesser in die Erdoberfläche eingeschlagen. Der Nördlinger Rieskrater hat einen Durchmesser von 25 Kilometern und sein bis zu 150 Meter hoher Rand ist weithin zu sehen. Im Geopark Ries wurden unterschiedliche tolle Lehrpfade angelegt. Folge am besten dem Pfad durch das Geotop Lindle, lerne dabei über die Entstehung des Kraters und bewundere die abwechslungsreiche Natur.

Donautal, Bayern, Deutschland, Herbst, Neuburg, Schloss
© Anthea Schaap

9
Genieße den Donaublick vom Schloss Neuburg

Hoch über der Donau sitzt das Residenzschloss Neuburg auf einem Jurafelsen. Es ist ein bedeutendes Beispiel der Frührenaissance, das Wahrzeichen des Ortes und noch heute ein Fürstenwohnsitz. Das Schloss beherbergt die Staatsgalerie Flämische Barockmalerei und zwei Museen, die momentan geschlossen sind. Das macht aber nichts, denn das Schloss ist weiterhin sehenswert. So kannst du dir kostenlos die mit Sgraffitotechnik verzierte Fassade im Hof, die uralte Kapelle und die kuriose, mit Muscheln verzierte, barocke Grottenanlage ansehen. Und von der Terrasse hast du einen einmaligen Blick auf Neuburg und die Donau.

Donautal, Bayern, Deutschland, Herbst, Kunstweg, Markt Essing
© Anthea Schaap

10
Folge dem Kunstweg mit Blick auf Markt Essing

“Kunst an Fels und Fluss” kannst du im mittelalterlichen Markt Essing erleben. Hier wird sich künstlerisch mit der Geschichte Essigs beschäftigt und die fantastische Kulisse der Landschaft wird ästhetisch aufgegriffen. Entlang der Restaltmühl, ein alte Flußarm neben dem Ludwig-Donau-Main-Kanal, findest du eine in die Natur eingearbeitete, wechselnde Skulpturenausstellung. Von dem Weg aus hast du die beste Perspektive auf die Häuser der Stadt, die hinter dem Fluss unter den Felsen genestelt liegt. Unbedingt Besuchen solltest du auch die Tropfsteinhöhle Schulerloch, die sich ganz in der Nähe befindet.

Donautal, Bayern, Deutschland, Herbst, Dohlenfelsen
© Anthea Schaap

11
Bewundere die Kletterer am Dohlenfelsen

Am Rande des Wellheimer Trockentals, des Urdonautals, findest du riesige Felsformationen, die vor allem bei Kletter-Fans über die Region hinaus bekannt sind. Wenn die Profis hier in ihren Seilen hängen, lohnt es sich, einen Stop einzulegen und zuzuschauen. Rund um die Felsen kannst du die urtümlichen Buchenwälder durchforsten oder auf dem Geoweg Urdonautal entlang des ehemaligen Flussverlaufs radeln.

Mehr Tipps für Bayern

11 Ausflüge rund um München
Wenn du noch nicht genug Bayern hast oder vielleicht doch auch in die Berge willst: Hier findest du tolle Ausflüge rund um München.
Weiterlesen
11 nachhaltige Unterkünfte in Bayern
Wenn du noch eine Unterkunft für dein Bayern-Abenteuer suchst, haben wir hier 11 nachhaltige Tipps für dich.
Weiterlesen
Zurück zur Startseite