Erlangen – 11 Tipps für ein Wochenende in der bayrischen Uni-Stadt

von Constantin Kaindl

Erlangen ist die kleinste Großstadt Bayerns und somit ein optimaler Ort für alle, die sich nach Idylle, Ruhe und Entspanntheit sehnen. Egal ob ihr auf dem schönen Marktplatz einen Kaffee trinkt oder in der Fränkischen Schweiz wandern geht, in Erlangen lässt es sich perfekt abschalten. Was ihr in Erlangen noch so alles machen könnt, erfahrt ihr hier.

1

© Bence Boros | Unsplash Den berühmten Erlanger Bierkeller besichtigen

In Franken hat das Kellerbier einen großen Stellenwert. In Erlangen bestehen noch immer einige Keller, in denen früher das Bier kühl gelagert wurde. Bei einer Führung kann man diese auch besichtigen. Oder man kommt gleich zur Bergkirchweih, die immer im Mai oder im Juni stattfindet, und genießt sein Bier unter freiem Himmel in einem mit Linden, Kastanien und Eichen begrünten Biergarten.

2

© Murillo de Paula | Unsplash Sich bei einer Fahrradtour wie ein echter Erlanger fühlen

Erlangen ist eine echte Fahrradstadt: ein Drittel der Wege in der Stadt werden mit dem Fahrrad zurückgelegt. Wer Erlangen also mal so richtig authentisch erleben will, sollte sich auf den Sattel schwingen und durch die Stadt radeln.

3

© Pixabay Wandern in der Fränkischen Schweiz

Manch' einer ist ja der Meinung, die Region um Erlangen sei langweilig und öde. Doch wer sich die Landschaft in der Umgebung mal genauer anschaut, merkt, dass das nicht so ist. Egal, ob geführte Wanderungen oder Brauereitouren, in der Fränkischen Schweiz kann man sich so einiges erlaufen. Ein guter Platz, an dem ihr nach einer Wandertour unterkommen könnt, ist das Hotel Sponsel, das Gasthaus, Brennerei, Hotel und Keller in einem ist. Hier wird euch also nicht langweilig.

4

© La Empanaderia Südamerikanisch essen in der La Empanaderia

Eines der angesagtesten Restaurants in Erlangen befindet sich gleich bei der Universitätsbibliothek in der Innenstadt, nicht weit weg vom Hauptbahnhof. Hier könnt ihr typisch südamerikanische Speisen wie Empanadas, Ceviche oder Lomo Saltado essen. Nicht zu vernachlässigen sind die Drinks wie Pisco Sour oder Chilcano – und das in den verschiedensten Variationen. Ein echter Geheimtipp, den man bei seinem Erlangen-Besuch auf keinen Fall auslassen sollte.

  • La Empanaderia
  • Schuhstrasse 5, Erlangen
  • Dienstag – Freitag: 17.30–23.00 Uhr, Samstag: 12.00–15.00 Uhr und 17.30–23.00 Uhr
  • Essen ab 6 Euro, Getränke 3–9 Euro
  • Mehr Info
5

© Havana Bar Gute Drinks schlürfen in der Havana Bar

Die besten Drinks der Stadt bekommt ihr in der Havana Bar, nahe des botanischen Gartens. Die bronzefarbenen Lampen, das schummrige Licht und die Swingmusik, die gespielt wird, machen zusammen mit den Barkeepern in weißen Hemden, schwarzer Stoffweste & Krawatte die 20er-Jahre-Optik perfekt. 

6

© Arne Seebeck Kuchen naschen direkt am Schlossplatz

Für viele Erlanger ein Klassiker: im Herzen der Stadt gelegen, direkt am Schlossplatz, liegt das Café Mengin. Dort könnt ihr täglich frisch gebackenen Kuchen essen, leckeren Kaffee trinken und im Wintergarten mit Sicht auf den Schlossgarten entspannen. In der Kuchenauswahl ist jeder Klassiker dabei. Sehr zu empfehlen ist "Mengins Apfelkuchen". Mittags gibt es eine Karte mit verschiedenen Gerichten, meist mit Nudeln, Fisch & Fleisch.

7

© Arne Seebeck Durch die Schiffstraße schlendern

Von vielen Erlangern auch “die schönste Straße” der Stadt genannt, ist die Schiffstraße mit ihren Galerien und kleinen Lädchen gerade so zum Flanieren gemacht. Hier könnt ihr es euch einfach richtig gut gehen lassen, beispielsweise bei einem guten Kaffee in der Enoteca.

8

© Eisdiele Eisliebe Ausgefallenes Eis in der Eisliebe essen

Ihr wollt so richtig, richtig gutes Eis essen? Dann muss der Abstecher zur Eisliebe auf jeden Fall auf eure Liste für den nächsten Erlangenbesuch. Dort esst ihr Fruchteis, das zu 100% vegan, laktose- und glutenfrei ist. Pflanzenfette, Kokos- oder Palmöl ist auch nicht drin. Also endlich mal so richtig nachhaltig Eis essen. Schöne Orte zum Eis essen in Erlangen findet ihr übrigens auf deinErlangen.de.

9

© Pixabay Erlangen bei einer Stadtführung erleben

Am besten könnt ihr in die Erlanger Geschichte eintauchen, wenn ihr eine Stadtführung durch Erlangen macht. Und nein, das ist keine klassische Touri-Führung, denn in Erlangen gibt es so gut wie keine Touristen. Die Auswahl reicht von Nachwächter-, Kinderstadt- bis hin zu kulinarischen Führung. Auch interessant ist die Erlanger BierKul-Tour, bei der ein Braumeister mit euch und sieben verschiedenen Bierspezialitäten durch Erlangen läuft und euch unterhaltsame Stadt- und Biergeschichte erzählt.

10

© Kunstpalais Erlangen Moderne Kunst im Kunstpalais bestaunen

Auch wenn Erlangen nicht als die Kunstmetropole dieser Welt gilt, gibt es mit dem Kunstpalais einen Ausstellungsort in der Stadt, der immer wieder erstaunliche Stücke auszustellt – egal ob Andy Warhol oder Jürgen Teller. Definitiv sehenswert!

11

© Arne Seebeck Entspannen im Schlossgarten Erlangen

Der Schlossgarten, in dem sich auch die wunderschöne Orangerie Erlangen befindet, wurden zunächst als echter Barockgarten entworfen. Im Sommer findet hier zwischen grünen Wiesen, blühenden Bäumen und mit viel Kunst und Kultur das größte Gartenfest Europas statt.

Titelfoto: © Arne Seebeck

Sags deinen Freunden: