Montenegro

Montenegro

Wer eine Reise nach Südosteuropa plant, denkt meist an Klassiker wie Slowenien oder Kroatien. Doch langsam werden Reisende auch auf die an die Adria grenzenden Balkanstaaten Montenegro, Bosnien und Herzegowina sowie Albanien aufmerksam. Zurecht! Denn die Länder sind im Kommen. Gerade Montenegro hat in den letzten Jahren einen kleinen touristischen Ansturm, vor allem an den Küstenabschnitten, verzeichnet. Das Land punktet mit noch unberührter Natur, tollen Nationalparks und und mächtigen Bergen, die zum Wandern einladen. Zum Meer hin finden sich hübsche Kleinstädte und pittoreske Strände, an denen es sich gut aushalten lässt. Wer Glück hat, erlebt alle vier Jahreszeiten in nur einer Woche, denn das Wetter wechselt je nach Höhenlage. Montenegro ist zwar nicht Teil der Europäischen Union, dennoch wird hier mit dem Euro als inoffizielle Währung bezahlt, sodass ihr im Prinzip nur ins Auto oder Flugzeug steigen müsst, um euren Roadtrip zu starten!

Zurück zur Übersicht