Weltreise in Deutschland – 11 Orte, die internationale Doppelgänger haben

Gerade sind wir wohl alle motivierter denn je, die schönsten Ecken Deutschlands zu erkunden und suchen deshalb immer wieder nach tollen Orten in unserer Umgebung. Und ehrlich gesagt: Einige davon können es locker mit der internationalen Konkurrenz aufnehmen. Klar, strahlend blaues Wasser in Thailand oder auf den Malediven sind ziemlich spitze und der Grand Canyon ist unglaublich beeindruckend – aber wusstet ihr, dass sich in Deutschland der ein oder andere Doppelgänger entdecken lässt? Auch in Deutschland kannst du eine Weltreise unternehmen und wir verraten dir 11 Orte, die ziemlich stark an Reiseziele erinnern, die wir woanders auf der Weltkarte verortet hätten.

1

© Pixabay Entdecke den deutschen Grand Canyon im Teutoburger Wald

Ihr wolltet schon immer mal den Grand Canyon sehen, doch das Geld reicht einfach nicht für einen Flug nach Amerika? Gut, dass wir auch hierzulande eine deutsche Version beindruckender Steinkonstellationen haben – und zwar mitten im Teutoburger Wald. Auf dem Wanderweg Hermannshöhen reiht sich ein Höhepunkt (im wahrsten Sinne des Wortes) an den nächsten. Dreizehn Etappen führen euch an gigantischen Steinmonumenten vorbei und auf erhabene Anhöhen mit phänomenalen Ausblicken. Besonders beeindruckend ist die blaue Lagoone, die in einem strahlenden, fast schon unnatürlich scheinenden Türkis leuchtet.

2

© Sascha Lichtenstein | Unsplash Fühl dich wie an der englischen Küste an den Kreidefelsen auf Rügen

Wer schon einmal mit der Fähre vom französischen Calais nach Großbritannien übergesetzt hat, kennt diesen Anblick: Die White Cliffs of Dover, die an der englischen Küste emporragen. Ein überraschend ähnliches Bild erwartet euch auf Rügen: Die imposanten Kreidefelsen sind das Wahrzeichen der Ostseeinsel und ragen, bedeckt von dunkelgrünen Wäldern, vor türkisblauem Wasser so majestätisch empor, dass sie schon zu Zeiten der Romantik im 19. Jahrhundert den einen oder anderen Maler oder Dichter inspirierten – Caspar David Friedrich himself widmete ihnen schließlich sein berühmtes Gemälde "Kreidefelsen auf Rügen".

3

© Josh Carter | Unsplash Bestaune die Mammutbäume auf der Sequoiafarm Kaldenkirchen

Habt ihr schon mal Mammutbäume aus nächster Nähe gesehen? Die riesigen Bäume (Sequoia) in den Nationalparks an der Westküste Nordamerikas gehören zu den höchsten und ältesten Bäumen der Welt. Um vor einem solchen Baum zu stehen und euch mal so richtig winzig zu fühlen, musst du aber gar nicht nach Kalifornien reisen und den Sequoia National Park besuchen, denn im deutschen Kaldenkirchen gibt es eine Sequoiafarm. Hier wurden die Mammutbäume das erste Mal in Europa gezüchtet; mittlerweile sind sie schon 67 Jahre alt und etwa 40 Meter hoch. Wow!

4
Sonnenaufgang, Fehmarn, Ostsee

© Insa Grüning Stehe früh auf und beobachte traumhafte Sonnenaufgänge im Südwesten Fehmarns

Der Südwesten der Insel Fehmarn ist für seine grandiosen Sonnenaufgänge berüchtigt. Und was sollen wir sagen? Wir wurden nicht mal während unseres Besuchs im Winter enttäuscht. Wenn es nicht gerade bewölkt ist, dann lohnt es sich morgens wirklich früh aufzustehen und dabei zuzuschauen, wie sich der Himmel über den weiten Wiesen orange färbt und die ganze Insel in ein warmes Licht taucht. Erklär' uns ruhig für übergeschnappt, aber das sieht doch aus wie in der afrikanischen Savanne, oder? Übrigens wirst du auf Fehmarn viele schiefe Bäume entdecken. Das liegt an dem starken Westwind, der hier meistens weht, und im Laufe der Jahre eben seine Spuren hinterlassen hat.

5

© Fridolin freudenfett | Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0 Träume dich aus dem Berliner Wedding nach Paris

Zugegeben, es fällt ein wenig schwer, sich vom Berliner Wedding auf die Champs Elysées zu träumen und sich vorzustellen, dass man gerade an der Seine entlang spaziert ist und nun auf der Wiese unter dem berühmten französischen Wahrzeichen auf einer Picknickdecke liegt, Baguette futtert und Rotwein trinkt. Aber tatsächlich hat der Wedding seinen eigenen kleinen Eiffelturm, und zwar in der Müllerstraße, denn hier befindet sich das Centre Français, das deutsch-französische Kulturzentrum Berlins. Auch wenn das Türmchen natürlich ein bisschen kleiner ist, kommt der Anblick dem Original nahe genug, dass wir uns bis zu unserem nächsten Wochenendtrip nach Paris damit mehr als zufrieden geben – und tatsächlich befindet sich im Centre Français auch ein französisches Restaurant, sodass zumindest fürs kulinarische Frankreich-Feeling gesorgt ist.

6
Eibsee_Bayern_Deutschland

© Daniel Sessler | Unsplash Besuche die bayrischen Malediven

Kristallklares Wasser, das im Sonnenlicht türkisfarben schimmert – wäre man nicht ringsum von steilen Berghängen umgeben, könnte man meinen, spontan einen Zwischenstopp auf einer tropischen Insel eingelegt zu haben. Denn der bayrische Eibsee erfüllt so ziemlich alle Kriterien, die das Paradies ausmachen. Da die höchste Erhebung Deutschlands, die Zugspitze, direkt um die Ecke liegt, kannst du deinen Badeurlaub auch mit einer Wanderung verbinden. Während du dich von der Seilbahn zum Gipfel bringen lässt, kannst du deinen Blick über die vielen kleinen Inseln im See schweifen lassen, die von hier oben wirklich den Riffen auf den Malediven ähneln.

7

© Galen Crout | Unsplash Japan-Feeling im japanischen Garten in Düsseldorf

Japan – da denken wir an hübsch angelegte Gärten und Teiche, viele Laternen und natürlich jede Menge Kirschblüten. Klingt wunderschön idyllisch, aber leider ist Japan ganz schön weit weg und kommt für einen Wochenendausflug deshalb eher nicht in Frage kommt. In Düsseldorf gibt es eine große japanische Community, die nicht nur die Foodszene der Stadt am Rhein bereichert, sondern auch dafür gesorgt hat, dass es im Düsseldorfer Nordpark einen riesigen Japanischen Garten gibt. Ein Spaziergang hier ist wahnsinnig entspannend und fühlt sich an wie ein Kurzurlaub.

8

© Charlott Tornow Besuche die Walhalla und begib dich auf eine Zeitreise

Unweit der malerischen Stadt Regensburg thront am Ufer der Donau ein "antikes" Bauwerk, wie man es eigentlich eher in Griechenland oder Italien vermuten würde. Wenn du dich den Bräuberg und die 358 Stufen zur klassizistischen Gedenkstätte Walhalla hochgeschleppt hast, wirst du mit einem wahnsinnig schönen Ausblick auf das Donautal mit seinen weitläufigen Auen belohnt. Wenn du dich satt gesehen hast, solltest du noch der reich verzierten Ruhmeshalle einen Besuch abstatten. Hier kannst du allerlei berühmte deutsche Persönlichkeiten treffen, die hier in kunstvollen Marmorbüsten verewigt wurden.

9

© USA-Reiseblogger | Pixabay Fühle dich wie Thailand am Donaudurchbruch bei Weltenburg

Die Weltenburger Enge befindet sich in einem Naturschutzgebiet an der Donau in Niederbayern, in der Nähe des Klosters Weltenburg und man muss schon genau hinschauen, um zu merken, dass man sich hier nicht am Golf von Thailand befindet. Die Schlucht zwischen den riesigen weißen, mit grünem Wald bewachsenen Felsen erinnert dann doch sehr an die Felsformationen rund um die thailändische Maya Bay, den berühmten Drehort aus "The Beach" mit Leonardo DiCaprio. Seit Februar 2020 gilt die Weltenburger Enge sogar offiziell als Nationales Naturmonument. Also nichts wie hin!

10

© Anne Nygård | Unsplash Schwitze wie in einer schwedischen Sauna im MidSommerland in Hamburg

Wer Skandinavien-Urlaub sagt, muss definitiv auch Saunabesuch sagen! Was gibt es besseres, als in der Sauna so richtig zu schwitzen und anschließend mit Blick auf Wald und Wiesen zu entspannen? Dafür musst du gar nicht bis nach Schweden fahren, denn in Hamburg gibt es das MidSommerland, in dem du nicht nur baden, sondern natürlich auch schwedische Saunaaufgüsse genießen und in einer der kleinen Hütten relaxen kannst. Absolut perfekt bei schlechtem Wetter!

  • Bäderland MidSommerland
  • Gotthelfweg 2, 21077 Hamburg
  • Montag – Sonntag: 10–23 Uhr
  • Eintritt Erwachsene ab 6,70 Euro, Kinder ab 3,30 Euro
  • Mehr Info
11

© Oliver Roos | Unsplash Fast wie Verdon: Genieße Die Aussicht am Lechfall in Füssen

Türkisfarbenes Wasser, grün bewachsene Steilfelsen, ein Paradies für Wassersport, zum Wandern oder Klettern: Die Verdonschlucht in Frankreich ist einer der größten Canyons Europas und wohl einer der schönsten Orte überhaupt. Sein Doppelgänger in Deutschland ist der Lechfall in Füssen im Allgäu, ein zwölf Meter hoher Wasserfall am Lech, einem Nebenfluss der Donau. Hier ist das Wasser genauso klar, die umliegende Berglandschaft genauso schön, und die Aussichtspunkte einfach der Wahnsinn.

Sags deinen Freunden: