Eingecheckt – Entspanne mit Sauna & Badezuber im Baumhaus Mützingenta

© Charlott Tornow

In unserer Serie Eingecheckt stellen wir dir schöne und nachhaltige Ferienwohnungen und Hotels in ganz Europa vor: hippe Design-Hotels, gemütliche Familienunterkünfte, abgeschiedene Berghütten, ausgefallene Lodges und hübsche Glamping-Domizile. Hier ist für jeden Urlaubstypen was dabei. Hast du schon einer Unterkunft übernachtet, die wir unbedingt auch mal vorstellen sollen? Dann schreib' uns an [email protected].

ÜBERNACHTEN IM BAUMHAUS MÜTZINGENTA

Wenn mich jemand nach meinem happy place im Winter fragen würde, würde ich davon erzählen, wie ich an einem kalten Dezembertag in einem großen Badezuber saß, in dem heißes Wasser sanft blubberte, während ich mit einem Glühwein in einer Hand selig in den dunklen Sternenhimmel schaute und mir wünschte, jedes Jahr hierher zurückkehren zu dürfen.

Auf der Suche nach einem perfekten Rückzugsort für den Winter bin ich auf der Buchungsplattform von "Hinterland Camp" auf das Baumhaus Mützingenta aufmerksam geworden. Auf Hinterland Camp findest du viele tolle naturnahe Unterkünfte in Deutschland wie Glamping-Zelte, Wohnmobile oder eben Baumhäuser.

Das Baumhaus Mützingenta selbst befindet sich auf der anderen Straßenseite des Ortseingangs von Mützingen, auf dem Gelände einer Alten Ziegelei. Hier ist seit über 30 Jahren die Familie Schoppe beheimatet, die jährlich die Mützingenta veranstaltet: Das Festival für Live-Musik und regionales Kunsthandwerk zieht mittlerweile bis zu 80.000 Menschen an. Wohl auch deshalb haben sich die Schoppes 2015 dazu entschieden, ihren Hof zu erweitern und die ersten Ferienhäuser selbst zu bauen.

Da das Festival 2020 aufgrund der Corona-Pandemie ausfiel und die Beherbergung von Gästen in den ersten Monaten nicht möglich war, musste für die umtriebigen Schoppes ein neues Projekt her: Innerhalb von nur zwei Monaten entstand ein Baumhaus, das in Deutschland wohl seinesgleichen sucht.

Baumhaus Mützingenta, Baumhaus Deutschland
© Charlott Tornow
Baumhaus Mützingenta, Baumhaus Deutschland
© Charlott Tornow

Das Baumhaus Mützingenta befindet sich am Ende der Alten Ziegelei, nah an der Straße, aber doch mitten in der Natur. Morgens kannst du das Farbspektakel der aufgehenden Sonne beobachten, abends ist es hier so dunkel, dass du perfekte Bedingungen zum Sternegucken hast. In dem unglaublich gemütlich eingerichteten Baumhaus können vier Personen übernachten, es gibt einen Kamin, eine kleine Sauna und den schon erwähnten Badezuber, eine mit Wasser gefüllte Holztanne, die über einen Holzofen erwärmt wird – ein natürlicher Jacuzzi sozusagen, den ich gern mein Eigen nennen würde.

Im Baumhaus selbst fehlt es an Nichts: Die Küche ist voll ausgestattet und kommt sogar mit einem Mini-Geschirrspüler daher. Sogar Gewürze und Öle sowie Kaffee und Tee stehen schon bereit. Wer im Urlaub gern Fernsehen guckt, muss auch darauf nicht verzichten, wobei es viel schöner ist, in der Hängematte unter Haus zu liegen und dem Sound der Natur zu lauschen.

Baumhaus Mützingenta, Baumhaus Deutschland
© Charlott Tornow
Baumhaus Mützingenta, Baumhaus Deutschland
© Charlott Tornow

NACHHALTIGKEIT IM BAUMHAUS MÜTZINGENTA

Ich weiß eigentlich gar nicht, wo ich anfangen soll, wenn es darum geht, wie nachhaltig die Familie Schoppe den gesamten Hof betreibt. Vielleicht damit, dass Roman und Mariam Schoppe das ganze Thema nicht an die große Social-Media-Glocke hängen, sondern ganz selbstverständlich so naturnah wie möglich leben. Das Holz, mit dem das Baumhaus, aber auch die Sauna oder der Badezuber gebaut wurden, stammt komplett aus den Wäldern rund um Mützingen. Alle Möbel im Haus sind Eigenkreationen der Schoppes und wurden entweder aus Holzresten gezimmert – wie die Küchenzeile und das Bett – oder bestehen aus verschiedenen, upgecycelten Materialien und Gegenständen, die die Familie auf dem Flohmarkt, beim Schrotthandel oder auf Ebay Kleinanzeigen findet: Ein altes Fass wird so zum Waschbecken, eine Gitarre zur Uhr und ein Wagenrad zur Drehampel für Küchenutensilien. Im ganzen Baumhaus gibt es so viele kleine Details, die den Aufenthalt zu einem richtigen "Wo ist Waldo?"-Suchabenteuer nur mit Möbelstücken machen.

Neben der Bauweise des Baumhauses gibt es aber noch viele weitere Details, die für ein gemeines Stadtkind wie mich beeindruckend sind: Das Wasser aus dem Badezuber, immerhin mehrere Hundert Liter, wird komplett zur Bewässerung der unzähligen Kräuter- und Gemüsebete sowie Obstbäume und -sträucher verwendet. Beim Düngen der Beete verzichten die Schoppes auf künstliche Spritzittel, stattdessen setzen sie auf natürlichen tierischen Dung von befreundeten Bauernhöfen sowie auf den Kompost, der im Haushalt anfällt. Neben Kräutern, Obst und Gemüse wächst unter dem Baumhaus gerade die erste Austern- und Shitakezucht. Und der gesamte Hof wurde auf Bienenfreundliche Pflanzen umgestellt.

Baumhaus Mützingenta, Baumhaus Deutschland
© Charlott Tornow
Baumhaus Mützingenta, Baumhaus Deutschland
© Charlott Tornow

Auch wenn die Mützingenta kein Bauernhof ist, so ist er doch Heimat für viele Tiere, die hier frei und entspannt leben können. Schon morgens sieht man eine Enten-Gang geschlossen über das Gelände watscheln, mehrere Hühner und zwei Hähne flattern bis abends wild durcheinander, zwei Kaninchen und ein Meerschweinchen machen es sich in einem großen Gehege zusammen gemütlich, während 12 Wachteln direkt neben dem Baumhaus eine neue Heimat gefunden haben – die Schoppes haben sie aus einem Baumarkt gerettet, in dem sie kaum Platz zum Stehen hatten.

Das Gelände der Mützingenta ist ein kleines Naturparadies, auf dem man sich austoben oder zur Ruhe finden kann – je nachdem –, sondern auch noch ganz nebenbei was über nachhaltiges Leben lernt.

Baumhaus Mützingenta, Baumhaus Deutschland
© Charlott Tornow

AUSFLÜGE RUND UM MÜTZINGEN

Wenn man mit dem Auto nach Mützingen fährt, weit weg von der nächsten Autobahn, kann man schon mal das Gefühl bekommen, mitten im Nirgendwo gelandet zu sein. Aber lass dich davon nicht täuschen, rund um das Baumhaus und Mützingen kann man viel erleben.

Das fängt bei den vielen kleinen Unternehmungen an, die du direkt auf dem Hof machen kannst: Ich habe mich beispielsweise am Bogenschießen, Axtwerfen und an einer Geocaching-Tour versucht. Alle Utensilien und einen Crashkurs bekommst du auf Nachfrage. Wenn du etwas weiter rausfahren willst, empfehle ich dir unbedingt einen Besuch in der kleinen Stadt Hitzacker.

Hitzacker befindet sich im Mündungsgebiet der Jeetzel in die Elbe und verzaubert daher nicht nur mit seiner Lage auf einer Insel, sondern auch mit seinen kleinen bunten Fachwerkhäusern. Im Sommer kann man hier Bootstouren unternehmen, im Winter bietet sich ein Spaziergang durch die romantisch beleuchteten Gassen an.

Hitzacker, Niedersachsen
© Charlott Tornow

Um Hitzacker und die Umgebung zu erkunden, empfehle ich dir eine Radtour entlang der Elbe oder eine Wanderung rund um den Ort. Eine schöne, rund ein- bis zweistündige Tour (Route via Komoot) führt entlang der idyllischen Elbtalaue bis zur Wolfsschlucht, einer wild bewachsenen Talsenke, die du auch fernab des Hauptweges erkunden solltest, da hier umgestürzte und in sattem Grün bewachsene Bäume ein pittoreskes Bild ergeben. Der Wanderweg führt von der Wolfsschlucht hoch zum Kurpark, von wo aus du einen tollen Blick auf die Elbe hast. Von hier aus solltest du einen Abstecher zum Wildgatter machen und den scheuen Rehen Hallo sagen. Bevor du zurück nach Hitzacker gehst, kannst du noch einen Abstecher zu einem der nördlichsten Weinberge Deutschlands machen – in Hitzacker gibt es tatsächlich einen Weinberg, auf dem die Reben für das "Hidesaker Weinbergströpfchen" wachsen.

Hitzacker, Wolfsschlucht
© Charlott Tornow
Hitzacker, Niedersachsen
© Charlott Tornow

ALLE INFOS ZUM BAUMHAUS MÜTZINGENTA

Wer sollte hier Urlaub machen: Familien, die einen Abenteuerurlaub mit ihren Kindern verbringen wollen, und erholungssuchende Pärchen, die auch den ganzen Tag im Badezuber verbringen könnten.

Das solltest du unbedingt einpacken: Wenn der Himmel klar ist, kann man hier nachts aufgrund fehlender Lichtquellen fantastisch Sterne gucken. Bring also ein Fernglas oder ein kleines Teleskop mit, wenn du eins hast.

Weitere Highlights in der Gegend: Nicht weit entfernt befinden sich die hübschen Städte Lüneburg (40 Minuten Autofahrt) und Salzwedel (30 Minuten Autofahrt). Wer mehr Zeit mitbringt, sollte auch unbedingt Zeit für ausgedehnte Fahrradtouren einplanen.

Kultur- und Eventhof Mützingen | Alte Ziegelei 10, 29499 Zernien | Baumhaus für 4 Personen ab zwei Nächten inkl. Endreinigung 360 Euro | Zur Website

Wir wurden von Hinterland Camp eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung.