Eingecheckt – Übernachte im Raumschiff bei die wohngemeinschaft in Köln

© Sonja Koller

In unserer Serie Eingecheckt stellen wir dir schöne und nachhaltige Unterkünfte in ganz Europa vor: hippe Design-Hotels, gemütliche Ferienhäuser für Familien, abgeschiedene Berghütten, schicke und ausgefallene Lodges oder hübsche Glamping-Domizile. Hier ist für jeden Urlaubstypen etwas dabei. Hast du auch in einer Unterkunft übernachtet, die wir unbedingt mal vorstellen sollen? Dann schreib uns an kontakt@reisevergnuegen.com.

Hostels, in denen man schon vor dem Einchecken neue Freund*innen findet, die liebevoll gestaltet sind, überraschen und die besten Insider-Tipps für die Destination parat haben: Ich liebe den Hostel-Lifestyle. Denn hier geht es viel sozialer zu, als in den meisten Hotels. Leider ist es in Europa gar nicht so einfach, Hostels zu finden, die den Vibe versprühen, der für mich die allerbesten Unterkünfte ausmacht: innovativ, aber entspannt und ein Ort, an dem Kennenlernen ganz natürlich ist. In Köln habe ich aber genau so ein Hostel gefunden und in die wohngemeinschaft eingecheckt.

Übernachten bei die Wohngemeinschaft 

Als ich die Tür zu meinem Zimmer aufschließe, muss ich vor Freude lachen: Die Wände sind schwarz gestrichen und mit Planeten bemalt, an der Decke sind orangefarbene Lämpchen befestigt und die Matratze liegt auf einem Raumschiff. Hier kann man dem Traum, Raumfahrer*in zu werden, also zumindest nachts näherkommen. Das Raumschiff ist im DIY-Stil aufwändig gestaltet, es gibt sogar Turbinen und über dem Kopfkissen ist eine Steuerung angebracht. Je länger ich mich umsehe, desto mehr Details fallen mir auf. Ich entdecke zum Beispiel hinter den Kopfkissen eine Geschwindigkeitsanzeige samt Regler, um auch im Weltraum nicht zu schnell unterwegs zu sein. Im Regal stehen silber-blaue Weltraumromane, ein Fernseher, den wohl seit Jahrzehnten niemand mehr bedienen konnte, und ein Modell-Raumschiff.

Wohngemeinschaft Köln
© Henri Rudolf
die wohngemeinschaft köln sonja koller1
© Sonja Koller

Nicht nur Hobby-Astronaut*innen können bei die wohngemeinschaft in neue Sphären einchecken. Auch für Theater-Freaks, Bollywood-Tänzer*innen und Prinzen und Prinzessinnen wurden Zimmer thematisch gestaltet. Ich bin Fan von dem „Dharma Bum Room“, einem Einzelzimmer, in dem man in einem alten Holzboot übernachten kann. Wer sich noch mehr in die Welt der Räume und ihrer Protagonist*innen einfühlen will, sollte sich die fiktiven Geschichten zu der Entstehung des Raumes durchlesen.

Weil es tagsüber recht ruhig zugeht, kann man im Wohnzimmer des Hostels gut arbeiten. Morgens wird das Frühstück aufgetischt, das im Zimmerpreis inkludiert ist. Cool finde ich, dass die wohngemeinschaft eines von wenigen Hostels ist, in dem ich zum Frühstück wirklich sehr gutes Brot essen kann. Dazu gibt es vegane Aufstriche, Marmelade, Eier, Joghurt, Milch und Müsli. Kaffee und Tee können sich alle Gäste rund um die Uhr kostenlos einschenken.

die wohngemeinschaft köln sonja koller1
© Sonja Koller
die wohngemeinschaft köln Sonja Koller
© Sonja Koller

Echte Hostel-Atmosphäre in Köln

Die wohngemeinschaft befindet sich im schönen Belgischen Viertel, in dem es vor süßen Cafés und kleinen Boutiquen nur so wimmelt. Tipps für die besten Bars und Brauhäuser in der Gegend bekommst du auf der alten Schultafel im Hostel. Die Drinks in der hauseigenen Bar im Erdgeschoss lassen sich aber auch sehen. Viele Kölner*innen wissen gar nicht, dass ihre Stammbar eigentlich zu einem Hostel gehört. So mischen sich in der Bar, die kreativ und im Stil der 1960er-Jahre gestaltet ist, Kölner*innen und Backpacker*innen. Für Hotelgäste gibt's an der Bar sogar Rabatt. Jeden Mittwoch wird das Kennenlernen hier besonders leicht gemacht. Dann treffen sich beim Social-Meeting-Pot alle Gäste, die auf der Suche nach neuen Bekanntschaften sind. In der Woche meines Besuches waren das jede Menge und wer neue Freund*innen finden möchte, ist hier absolut richtig.

Wohngemeinschaft Köln
© Sonja Koller
die wohngemeinschaft köln Sonja Koller1
© Sonja Koller

Neben der Bar befindet sich im Erdgeschoss ein Theater, das zum Hostel gehört und in dem Kinder- und Improtheater, Lesungen und Konzerte über die Bühne gebracht werden. Weil sich das Programm vor allem an Kölner*innen richtet und daher vermehrt am Wochenende stattfindet, habe ich leider keine Aufführung ansehen können. Leider habe ich auch das Powerpoint-Karaoke verpasst. Dabei werden Freiwillige vor eine Powerpoint-Präsentation gestellt, die sie noch nie gesehen haben und die sie präsentieren sollen. Klingt super lustig und beschreibt die Richtung des Programms im Theater.

ALLE INFOS ZU DIE WOHNGEMEINSCHAFT

Wer sollte hier Urlaub machen: Fans von Städtetrips, die innovative Unterkünfte schätzen und im Urlaub gerne Mitreisende kennenlernen. Es sollte dich nicht stören, dass du dir das Badezimmer mit anderen teilen musst.

Das solltest du unbedingt einpacken: Eigenes Shampoo und einen Pyjama, in dem es dir nicht peinlich ist, gesehen zu werden.

Highlights in der Gegend: Das Belgische Viertel ist nicht nur zentral gelegen, sondern auch eine der schönsten Gegenden in Köln. Kehre bei einem Spaziergang für guten Kaffee ins Café Hommage ein und shoppe bei Schee. Fehlt dir bei deinem Städtetrip ein bisschen Grün, dann kannst du neben Student*innen am Aachener Weiher entspannen.

die wohngemeinschaft | Richard-Wagner-Str. 39, 50674 Köln | ab 28 Euro pro Nacht | Zur Webseite

STÄDTETRIP IN Nordrhein-Westfalen

Die besten Tipps für Köln
Köln ist zwar definitiv nicht die schönste Stadt Deutschlands, wahrscheinlich aber die, in der man die beste Laune bekommt. Wir verraten dir unsere 11 besten Tipps für die vergnügte Domstadt am Rhein.
Weiterlesen
Düsseldorf entdecken
Köln und Düsseldorf liegen zwar nah beieinander, könnten aber verschiedener nicht sein. Wir zeigen, dass Düsseldorf noch viel mehr ist als die snobby Bonzen-Hochburg, wie viele Kölner*innen behaupten.
Weiterlesen
Zurück zur Startseite