Eingecheckt – Wohne mit Blick auf die Weinberge in den Mosel Chalets

© Charlott Tornow

In unserer Serie Eingecheckt stellen wir dir schöne und nachhaltige Ferienwohnungen und Hotels in ganz Europa vor: hippe Design-Hotels, gemütliche Familienunterkünfte, abgeschiedene Berghütten, ausgefallene Lodges und hübsche Glamping-Domizile. Hier ist für jeden Urlaubstypen was dabei. Hast du schon einer Unterkunft übernachtet, die wir unbedingt auch mal vorstellen sollen? Dann schreib uns an [email protected].

Übernachten in den Design-Ferienhäuser der Mosel Chalets

Am Horizont geht gerade die Sonne unter, die letzten Sonnenstrahlen fallen auf die großen Glasfronten des Ferienhauses und tauchen unser Wohnzimmer in einen satten Rotton. Ich sitze draußen auf der Terrasse, trinke den letzten Schluck meines Weins und lasse den Blick über den dramatischen Himmel und die Weinberge gleiten, die am Firmament zu verschmelzen scheinen. Schöner kann es kaum werden, denke ich mir, bis mich der nächste Abend eines Besseren belehrt.

Die drei Design-Ferienhäuser Mosel Chalets liegen, wie der Name schon sagt, direkt an der Mosel im kleinen Dorf Pommern. Nicht nur mit ihrer perfekten Lage mit Blick auf die Weinberge, sondern auch mit ihrem Design stechen die Häuser hervor. Statt Fachwerk (wie sonst im Gebiet rund um die Mosel üblich) mit bunten Verzierungen und kleinen Fenstern dominieren bei den Mosel Chalets klare schnurgerade Formen. Die großen Glastfronten, die die gesamte Vorderseite der Häuser zieren, geben den Blick frei auf die Natur, während der Wohn- und Essbereich nach oben nur durch eine schmale Galerie unterbrochen wird, sodass man sich im Haus fast so fühlt, als würde man sich gar nicht drin aufhalten. Dazu wurde beim Bau auf Naturmaterialien wie heimisches Holz und Altholz gesetzt, was die Verbindung zur Natur noch stärkt.

Mosel, Mosel Chalets, Rheinland Pfalz
© Charlott Tornow
Mosel, Mosel Chalets, Rheinland Pfalz
© Charlott Tornow

Die Idee für die schicken Glasholzhäuser hatte der Münchner Designer Holger Maurer, der in Pommern aufgewachsen ist und sich in seiner Heimat verwirklichen wollte. Er hat die Häuser vom Grundriss über die Verwendung der Materialien bis zum letzten Esslöffel geplant und eine wahnsinnig gute Arbeit dabei geleistet, offene große Wohnräume zu schaffen, die gleichzeitig gemütlich und stylisch sind und in denen man den kompletten Tag vertrödeln will. Das Beste, was du hier machen kannst: Lange frühstücken, auf der Couch oder im gemütlichen Sessel auf der Galerie unzählige Bücher lesen, nachmittags die lokalen Winzer aus Pommern besuchen, ein paar Flaschen Wein kaufen, um sie abends auf der Terrasse mit Blick auf den Sonnenuntergang zu leeren.

Mosel, Mosel Chalets, Rheinland Pfalz
© Charlott Tornow

Nachhaltigkeit in den Mosel Chalets

Die Häuser sind durch und durch nachhaltig geplant und umgesetzt. Für den Bau des Außenbereichs, des Geländers und der Terrasse wurde unbehandeltes Fichtenholz aus heimischen Wäldern genutzt. Bei der Einrichtung hat Maurer weitestgehend auf die Verwendung von Kunststoffen verzichtet, zudem sind alle verwendeten Farben frei von Schadstoffen. Auch umweltschädliche Klimaanlagen sucht man hier vergeblich, denn durch die großen Glasfronten wird das Haus aufgewärmt, sodass im Winter wenig geheizt werden muss. Richtig cool: Der komplette Strom wird über eine Solar-Anlage auf den Dächern der Häuser und die Wärme für die integrierte Fußbodenheizung aus einer Wärmepumpe gewonnen.

Nachhaltigkeit bedeutet aber auch soziale Verantwortung und da nehmen die Mosel Chalets definitiv Vorbildfunktion ein. Für den Bau wurden heimische Handwerker engagiert und das gesamte Unternehmen ist Familiensache. Gaby Maurer, Holger Maurers Schwester, kümmert sich liebevoll um die Gäste. Ihr merkt man die Begeisterung für die Häuser sofort bei der Begrüßung an. Zum Team gehören auch Gaby Maurers Mann, ihr Sohn sowie die Mutter der Maurer. Wer sich bei so viel Hingabe nicht wohl fühlt, hat wohl sein Herz in der Mosel versenkt.

Mosel, Mosel Chalets, Rheinland Pfalz
© Charlott Tornow

Ausflüge rund um die Mosel Chalets

Die Mosel Chalets haben die perfekte Lage, um zahlreiche Ausflüge entlang der Mosel zu unternehmen. Egal, ob du mit dem Fahrrad auf dem Mosel-Radweg unterwegs bist, hier an der Schiff-Anlegestelle in einen der Ausflugsdampfer springen oder doch lieber mit dem Auto fahren willst, zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten ist es in alle Richtungen nicht weit. So befindet sich eine der berühmtesten Burgen Deutschlands quasi ums Eck und ist zu Fuß oder mit dem Fahrrad nur 10 Kilometer entfernt: Die Burg Eltz versteckt sich im Elz-Tal. Umgeben von einem Bach und grünen Wäldern wirkt die Burg mit der langen Brücke und ihren spitzen Türmen wie aus einem Märchen. Das Besondere an der Burg ist, dass sie seit ihrem Bau im 12. Jahrhundert unverändert ist und nicht ein einziges Mal zerstört wurde. Dabei besteht die Burg eigentlich aus drei Häusern, in denen drei Familien lebten. Die Burg könnt ihr bei einer Führung besichtigen. Auch empfehlenswert ist eine Wanderung entlang des Mosel-Traumpfad Eltzer Burgpanorama, der auf 12,6 Kilometer Länge durch das Elzbachtal und das Moselplateau führt.

Mosel, Burg Eltz, Rheinland Pfalz
© Charlott Tornow

Durch das wunderbar grüne Moseltal schlängelt sich linksseitig des Flusses eine Straße mit leichter Steigung bis hoch auf das Mittelgebirge des Hunsrück. Hier oben spannt sich zwischen Mörsdorf und Sosberg die Geierlay Hängeseilbrücke auf. Auf 360 Meter Länge überquert die atemberaubende Stahlkonstruktion das Mörsdorfer Bachtal und gibt den Blick frei auf die bewaldeten Hänge rund um den Bach. Wer schwindelfrei den Blick schweifen lassen kann, erfährt ein erhabenes Gefühl von Freiheit. Der Eintritt ist übrigens frei, allerdings empfehle ich einen Besuch morgens oder abends, dann ist das Licht am schönsten und die Touristenmassen sind verschwunden.

Mosel, Geierlay Hängeseilbrücke, Rheinland Pfalz
© Charlott Tornow

Eine der bekanntesten Städte an der Mosel ist von Pommern aus nur einen Katzensprung entfernt: Cochem liegt an einer der zahlreichen Moselschleifen und ist vor allem für das pittoreske Panorama bekannt, das von den bunten Häusern am Ufer und der auf einem Fels thronenden Reichsburg geziert wird. Cochem selbst kann man an einem Vormittag entdecken: Ich empfehle, den Stadtrundgang mit einem Kaffee bei der im Sommer 2020 eröffneten Cochemer Kaffeerösterei zu beginnen. Von dort aus geht es die Schloßstraße hoch zur Reichsburg, von der aus du den Blick auf die Stadt genießen oder eine Tour durch die Innenhöfe und das imposante Schloss machen kannst. Danach solltest du einen kleinen ausgeschilderten Wanderweg, der durch einen Dschungelartigen Wald und zur Pestkapelle St. Rochus führt, zurück in die Stadt nehmen. Entlang der Uferpromenade geht es zurück in die Innenstadt, wo du mindestens zwei Kugeln Eis in der Gelateria Fratelli Bortolot schlecken solltest.

Mosel, Cochem, Rheinland Pfalz
© Charlott Tornow

Alle Infos zu den Mosel Chalets

Wer sollte hier Urlaub machen: Egal, ob du von Pommern aus kleinere Ausflüge in die Umgebung unternehmen oder einfach nur mal richtig runterkommen willst, die Mosel Chalets sind der perfekte Ort, um zu entspannen und den wahnsinnig guten Wein aus der Mosel-Region zu genießen. Die Ferienhäuser eignen sich perfekt für Paare auf Romantik-Urlaub oder für Familien mit Kindern ab 14 Jahren (aufgrund der offenen Architektur und vielen hohen Treppen wird die Anreise mit Kleinkindern nicht empfohlen). Natürlich ist hier Selbstversorgung angesagt.

Das solltest du unbedingt einpacken: Du solltest so wenig Gepäck wie möglich einpacken, damit du nach deiner Zeit hier genügend Platz hast, um all den neuen Lieblingswein mitzunehmen, den du hier wahrscheinlich kaufen wirst.

Gut zu wissen: Der Bahnhof von Pommern befindet sich nur 250 Meter von den Ferienhäusern entfernt. Stündlich fährt ein Zug Richtung Koblenz und Bullay. Der nächste Supermarkt befindet sich nur 2,5 Kilometer entfernt in Treis-Karden.

Mosel Chalets | Auf Grau 16, 56829 Pommern, Deutschland | Übernachtung ab 120 Euro pro Nacht | Zur Website

Wir wurden von den Mosel Chalets eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung.