Im Reisepodcast "Welttournee" erfahrt ihr alles Wichtige über euer nächstes Reiseziel

© Devon Divine | Unsplash

Ich kenne fast niemanden, der/die nicht gern reist. Und ich kenne kaum jemanden, der nicht gern Podcasts hört. Klar, dass es daher immer mehr Menschen gibt, die beides miteinander verbinden und von ihren Reisen in Audioform berichten. Ähnlich wie die Reisen selbst könnten die Podcasts dabei nicht unterschiedlicher sein: Ob berühmte Gäste beim Weltwach Podcast, Interviews mit Freunden beim Luftpost Podcast oder Berichte rund ums Fotografieren auf Reisen bei Gate 7.

Ganz neu im Reisepodcast-Universum ist Welttournee von Adrian und Christoph. Die beiden Freunde kennen sich seit über 20 Jahren und haben schon jeweils über 50 Länder bereits. Im Gegensatz zu vielen anderen Vollzeitreisenden haben die beiden einen 40-Stunden-Job und wie viele andere Deutsche nur 30 Tage Urlaub. Wie sie trotzdem die ganze Welt bereisen, berichten sie in ihrem Reisepodcast.

Für Podcastfaule wie mich sind die Folgen von Welttournee perfekt: Sie fassen ein Land kurz und knapp in 30 Minuten zusammen. Wie viel Geld, Zeit und Gepäck braucht man? Welche Orte muss man gesehen haben? Und welche Orte müssen erst gar nicht auf die Bucket-List? Welttournee ist quasi das Wikipedia unter den Reisepodcasts. Dazu garnieren Adrian und Christoph jede Episode mit kleinen Anekdoten ihrer Reise, ohne ewig auszuschweifen. Wer auf der Suche nach den wichtigsten Informationen über das nächste Reiseziel ist, ist bei Welttournee definitiv richtig.

Die beiden haben mir übrigens gesagt, dass ihre Oslo-Folge die beliebteste ist, also bitteschön:

Sags deinen Freunden: