Serra da Estrela – 11 Tipps für Portugals unbekanntes Hinterland

Malerische Fischerdörfer, goldfarbene Sandsteinküsten und das türkisblaue Meer – wer an Portugal denkt, denkt oftmals an bekannte Küstenregionen wie die Algarve. Wer jedoch tiefer in das Land eintauchen, Kultur und Leute kennenlernen möchte, sollte sich auf eine Reise ins Landesinnere begeben. Denn die Bergdörfer und Landschaft der Region Centro de Portugal, genauer im Parque Natural da Serra da Estrela, zeigen das Land von einer sehr ursprünglichen und authentischen Seite, fernab des Massentourismus.

Serra da Estrela – Gut zu wissen

Die besten Tipps für den Naturpark Serra da Estrela

1
Serra da Estrela, Naturpark Serra da Estrela

© Mela Mörtenbäck Komme im Naturpark Serra de Estrela ins Schwitzen

Der Naturpark der Serra da Estrela – was auf Deutsch übrigens so viel wie Sternengebirge bedeutet – bietet vielfältige Möglichkeiten an sportlichen Aktivitäten: von Wanderungen entlang den typisch portugiesischen Wasserläufen, den Levadas, über Rennradtouren auf den kurvigen Bergstraßen bis hin zu actiongeladenen Touren in einem kleinen, aber herausfordernden Bikepark. Auch Kanu und Kajak-Touren am Fluss Mondego und Kletterabenteuer auf den Felswänden des Naturparks sind möglich. Und wer in Portugals einzigem Skigebiet über die Pisten wedeln will, findet in der Serra da Estrela neun Pisten mit einer Länge von sechs Kilometer vor.  

2
Serra da Estrela, Caminhos de Montanha

© Mela Mörtenbäck Erkunde die Berge der Serra da Estrela zu Fuß

Fünfzehn unterschiedliche Routen führen unter der Marke Caminhos de Montanha in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden durch die Serra da Estrela. Perfekt, um die abwechslungsreiche Landschaft des Naturparks zu Fuß zu erkunden. So wandert man etwa auf der Rundwanderung RP10 – Caniça Route in rund drei Stunden gemütlichen Auf und Abs vorbei an Wasserfällen, einem Flussstrand und entlang eines Wasserlaufs zurück zum Ausgangspunkt, dem verschlafenen Ort Lapa dos Dinheiras. Die Wege sind gut markiert, Informationsmaterial mit Wanderkarten holt man sich am besten im Informationszentrum CISE in Seia. 

3
Serra da Estrela, Aldeias de Montanha

© Mela Mörtenbäck Lerne die Lebenskultur der portugiesischen Bergdörfer kennen

Wer in die Serra da Estrela reist, kommt nicht umhin mit der Lebenskultur der Einheimischen in Berührung zu kommen. Die beste Möglichkeit dazu bietet das Projekt Aldeias de Montanha, das nicht nur für die Wanderrouten im Naturpark verantwortlich zeichnet, sondern auch alles dafür tut, um die Kultur und Tradition der Bergdörfer auf nachhaltige Weise zu fördern und durch Angebote für Touristen am Leben zu erhalten. Wer etwa einen Brotbackkurs im beschaulichen Dorf Alvoco da Serra bucht, lernt die Portugiesin Isaura kennen, die mit Leib und Seele im Brotbackhaus werkt und Einblick in die Kunst des Brotbackens in einem alten Holzofen gibt. 

4
Serra da Estrela, Praia Fluvial do Sabugueiro

© Mela Mörtenbäck Tauche im Flussbad von Sabugueiro ins kühle Nass ab

Zwar liegt die Serra da Estrela nicht am Meer, auf das Badevergnügen muss man bei einer Reise dennoch nicht verzichten. Immer wieder laden sogenannte Fluvial Beaches zur Erfrischung im kühlen Nass ein. Die Flussbäder sind öffentliche Badeeinrichtungen mit teils natürlichen, teils künstlich angelegten Becken und einer Schwimmbad-ähnlichen Infrastruktur. Besonders schön ist der Praia Fluvial do Sabugueiro, wo sich mehrere Becken terrassenförmig aneinanderreihen und zugleich einen tollen Blick in die Landschaft freigeben. 

5
Serra da Estrela, Casa de São Lourenço

© Mela Mörtenbäck Übernachte mit Blick auf die Serra de Estrela in der Casa de São Lourenço

Auf rund 1.200 Meter befindet sich mitten im Naturpark der Serra da Estrela das Designhotel Casa de São Lourenço. Die 17 Zimmer und 4 Suiten des einzigen 5-Sterne-Hotels der Region verfügen alle über große Fensterfronten und einen Balkon oder eine Terrasse. Auch der Restaurant- und Wellnessbereich des Hotels sind offen konzipiert, so dass alle Bereiche des Hauses einen großartigen Ausblick in die Berge versprechen. Regionalität zeigt sich im Casa de São Lourenço nicht nur bei den Produkten im Restaurant, in den Zimmern kommt der lokal produzierte Burel-Stoff zum Einsatz. Direkt vom Hotel lässt es sich auf verschiedenen Wanderwegen zu Fuß die Umgebung erkunden. 

6
Festa da Transumância

© Mela Mörtenbäck Nimm am traditionsreichen Schafauftrieb Festa da Transumancia teil

Rechtzeitig zu Beginn des Sommers, immer Anfang Juli, findet das Festa da Transumância in der Serra da Estrela statt. Es ist das wichtigste Ereignis des Jahres, an dem nicht nur die Bewohner der umliegenden Dörfer, sondern Besucher aus dem ganzen Land teilnehmen. Tausende Schafe werden beim traditionellen Schafauftrieb hoch in die Berge der Serra da Estrela getrieben, um über den Sommer bessere Weiden zu finden. Bunt geschmückt und mit lauten Glocken umhängt, ziehen die Schafe mit zahlreichen Hirten, Familienangehörigen und Schaulustigen von Dorf zu Dorf, wo sie voller Begeisterung empfangen und versorgt werden. Obwohl der Viehauftrieb schon in den frühen Morgenstunden beginnt, kommen die Hirten mit ihren Schafen aufgrund der großen Feierlichkeiten erst nachmittags im auf 1.080 Meter hoch gelegenen Dorf Sabugueiro an.

7
Serra da Estrela, Burel Factory

© Mela Mörtenbäck Tauche in die Welt des berühmten Burel-Stoffes ein

Burel, ein portugiesischer Stoff, der zu 100% aus Schafwolle hergestellt wird und aus Portugals Bergregionen kommt, diente einst aufgrund seiner robusten und wasserabweisenden Beschaffenheit den Hirten als Umhang und Decke. Heute werden in der Burel Factory moderne und farbenfrohe Designstücke angefertigt, die nicht nur in den Burel-Stores in Lissabon und Porto erworben werden können, sondern in die ganze Welt exportiert werden. Im kleinen Ort Manteigas hingegen kann bei täglichen Führungen das Fabrikgelände aus den 1950er Jahren besichtigt werden, wo heute noch der Burel-Stoff produziert und verarbeitet wird. Im angrenzenden Factory Store gibt es die Kleidungsstücke, Heimtextilien, Accessoires und mehr zu erwerben. Auch Workshops werden auf Anfrage angeboten. 

8

© Centro de Portugal, Pressefoto Erklimme den höchsten Punkt des portugiesischen Festlandes

Mit seinen 1.993 Metern ist der Torre im Naturpark der Serra da Estrela zwar der höchste Berg am portugiesischen Festland, verglichen mit den Alpen jedoch eher eine Bergkuppe als ein richtiger Gipfel. Dennoch lohnt sich eine Tour auf den „Turm“, sei es auf gemütlichem Weg über die asphaltierte Straße oder wandernd auf einem der gut markierten Wege. Oben angekommen, erwartet einen ein 360-Grad-Blick in die umliegenden Berge und Täler, bei guter Sicht erblickt man auch die etwas höher gelegenen Berge Spaniens. Wer an einer sternenklaren Nacht hier hoch kommt, kann sich davon überzeugen, warum die Serra da Estrela den Namen „Sternegebirge“ trägt.  

9
Serra da Estrela, Quinta do Sarrodelo Queijaria

© Mela Mörtenbäck Verköstige den ältesten Käse Portugals

Die Schafhaltung hat in der Serra da Estrela eine lange Tradition. Wenig verwunderlich ist es also, dass von hier der älteste (Schafs-)Käse Portugals stammt. Der ausschließlich aus Schafmilch gewonnene Queijo da Serra ist landesweit bekannt und darf bei einer Reise in Portugals Berge nicht unprobiert bleiben. Der Käse wird typischerweise eher weich gegessen, besitzt eine gelbliche Farbe und vor allem einen intensiven Geschmack. Beste Anlaufstelle ist die Käserei Quinta do Sarrodelo in Santiago, wer noch tiefer in die Welt des Käses abtauchen möchte, besucht das Museu do Agricultor e do Queijo im Norden der Serra da Estrela. 

10
Covao dos Conchos

© Shutterstock Erkunde das surreale Wasserloch Covao Dos Conchos

Ein See, der Besucher ins Staunen versetzt, ist der Covão dos Conchos hoch oben in der Serra da Estrela. Der künstlich angelegte See wurde 1995 erbaut und ist Teil eines Wasserkaftwerks. Spektakulär ist die trichterförmige Einmündung an der Südseite, die wie ein surreales Wasserloch erscheint. Lange Zeit war der Stausee gar nicht bekannt, bis vor wenigen Jahren Bilder davon viral wurden und um die Welt gingen. Seither zählt der See zu einem beliebten Ausflugsziel und Fotomotiv, rund 5 Kilometer ist die Wanderung vom Ausgangspunkt am Lagoa Comprida lang. 

11
Serra da Estrela, Casa das Penhas Douradas

© Casa das Penhas Douradas, Z Vicente E Übernachte in der Casa das Penhas Douradas inmitten von Jasmin, Heidekraut und Rosmarin

Große Panoramafenster und eine Terrasse mit Bergblick dominieren die Zimmer im Casa das Penhas Douradas, das zweite Haus der Burel Mountain Hotels, auf 1.500 Meter im Naturpark der Serra da Estrela gelegen. Umgeben von Jasmin, Heidekraut und Rosmarin und eingerichtet mit hochwertigem Burel-Stoff, Kork und Birkenholz, ist das Hotel die ideale Unterkunft für all jene, die gerne mitten in der Natur wohnen. Und wer vor die Tür tritt, kann direkt zu einer Wanderung in die Serra da Estrela starten, denn das Hotel ist unmittelbar an das gut markierte Wandernetz von mehr als 250 Kilometer markierter Wege angebunden.   

Sags deinen Freunden: