11 leckere Cafés, Bars und Restaurants in Valencia

Wir liebe Spanien für seine Kultur, und noch mehr lieben wir es, wenn wir uns diese Kultur auf der Zunge zergehen lassen können. Reisen geht immer auch durch den Magen und besonders in Valencia gibt es einige kulinarische Highlights, über die du die Metropole im Osten des Landes besser kennenlernen kannst. Schließlich wurde mit Paella ein typisch spanisches Gericht in der Stadt erfunden. Valencia kann aber nicht nur mit spanischen Klassikern wie Churros und Tapas aufwarten, die Stadt hat mit seiner aufstrebenden Food-Szene auch einige moderne Interpretationen spanischer Klassiker zu bieten. Ich stelle euch meine 11 liebsten Bars, Cafés und Restaurants in Valencia vor. 

1
La Tasqueta del Mercat

© Sonja Koller Lerne bei La Tasqueta del Mercat modernes spanisches Essen kennen

Das Restaurant La Tasqueta del Mercat liegt im hippen Viertel Rusafa, wo es nur so von guten Restaurants wimmelt. Trotzdem sticht das La Tasqueta del Mercat heraus – vor allem wegen der Mittags- und Abendmenüs, für die du, je nach Wochentag und Menütyp, zwischen 10 und 18 Euro bezahlen musst. Serviert werden traditionelle spanische Gerichte mit einem modernen Twist. So kannst du als Teil eines Menüs etwa einen unglaublich leckeren Fischsalat, krosse Kroketten mit Trüffel und einen Bier-Toast verputzen. Beim Hauptgang kannst du aus mehreren Gerichten wie (vegetarischer) Lasagne, Burger oder Poké-Bowl wählen. Weil es hier schnell voll werden kann, lohnt es sich, zu reservieren.

2
Ubik Cafe

© Sonja Koller Trinke Kaffee zwischen Büchern im Ubik Café

Es gibt Buchläden, da möchte man sich am liebsten ewig aufhalten, einen Kaffee oder ein Bier trinken und stundenlang zwischen den Büchern verweilen. Genau das geht im Ubik Café, das halb Café, halb Buchhandlung ist. Eine ziemlich gemütliche Kombination, wie auch viele Valencianer*innen finden, die sich hier in Freund*innengruppen auf ein Bier treffen. Die Preise sind niedrig, bleib aber lieber nur auf einen Drink, denn die Tapas haben uns nicht ganz so überzeugt wie das Ambiente.

3
Paella bei La Riuà

© Sonja Koller Schlemme traditionelle Paella bei La Riuà

Bestimmt hast du schon einmal von Paella gehört. Aber wusstest du auch, dass das spanische Reisgericht aus Valencia kommt? Der beste Ort also, um eine authentische Paella zu probieren. Besonders gut schmeckt das Reisgericht im familiengeführten Restaurant La Riuà, das mehr als ein Dutzend verschiedener Sorten der Spezialität anbietet. Aber Achtung: Bei der traditionell valencianischen Paella sind gleich zwei Zutaten dabei, die hierzulande eher ungewöhnlich sind: neben Huhn, grünen Bohnen und lokalen Garrofó-Bohnen, sind auch Kaninchen und Schnecken Teil der Paella Valenciana.

4
Aqua de Valencia bei Café Negrito

© Sonja Koller Trinke Aqua de Valencia im Café Negrito

Aqua de Valencia, übersetzt also Wasser von Valencia, ist ein Cocktail aus Cava oder Champagner, Orangensaft, Wodka und Gin. Serviert wird das Getränk meistens direkt im Ein-Liter-Krug, am besten lässt sich Aqua de Valencia also in der Gruppe genießen. Gut geht das in der Innenstadt im Café Negrito, einer gemütlichen Bar in El Carmen, wo du den Cocktail vergleichsweise günstig, aber trotzdem gut zubereitet trinken kannst.

5
Traditionelle Bäckerei La Tahona del Abuelo

© Sonja Koller Besuche die traditionelle Bäckerei La Tahona del Abuelo

Wenn du keine Lust auf aufwändiges Frühstück, sondern mit Liebe zubereitetes Gebäck hast, dann ab in die Bäckerei La Tahona del Abuelo. Übersetzt bedeutet der Name so viel wie "Großvaters Ofen" und hier werden wirklich schon lange Brot, Apfeltaschen und andere spanische Backwaren zubereitet. Seit 1886 wird bei La Tahona del Abuelo ohne Schnickschnack, dafür aber sehr lecker gebacken. Am Wochenende musst du dich hier in eine lange Schlange von Einheimischen einreihen und das verspricht meist gutes!

6
Vegan essen bei Mestiza

© Sonja Koller Koste vegane spanische Klassiker bei Mestiza

Veganer*innen haben es in Valencia nicht allzu schwer. Einige der klassisch spanischen Gerichte, wie Patatas Bravas, können ohne viel Aufwand veganisiert werden oder sind es schon. Besonders gut gelingen die veganen Klassiker bei Mestiza, einem komplett veganen Restaurant in Cabanyal, einem Viertel direkt am langen Sandstrand von Valencia. Zum Mittag- oder Abendessen kannst du im Mestiza internationale oder spanische Gerichte schlemmen, die oft geschmacklich etwa abgewandelt serviert werden. So bekommen etwa die spanischen Albondigas, die Fleischbällchen, in der veganen Version von Mestiza mit einer kräftigen Erdnusssoße einen asiatischen Touch.

7
Eisfabrik Fabrica de Hielo

© Sonja Koller Schaue in der ehemaligen Eisfabrik Fabrica de Hielo auf einen Drink vorbei

Die Fabrica de Hielo am Cabanyal-Strand ist heute ein Zentrum für Kultur, wo du nicht nur Drinks schlürfen und an Tapas knabbern, sondern auch Workshops oder Theater- oder Tanzvorstellungen besuchen kannst. Früher wurde in dem alten Industriegebäude in Valencia Eis für Fisch hergestellt, noch heute ist der shabby chic an allen Ecken und Enden zu erkennen, was der Fabrik einen coolen Touch verleiht. Bestellen kannst du bei mehreren verschiedeneren Bars und Tapas-Läden innerhalb der Halle, gegessen und getrunken wird in der Mitte zusammen. 

8

© Sonja Koller Starte mit Churros in den Tag in der Horcheteria Santa Catalina 

In der traditionellen Horcheteria Santa Catalina werden seit über 200 Jahren Churros, das Hefegebäck Fartón und die süße Erdmandelmilch Horchata serviert. Es lohnt sich aber nicht nur, für die süßen Spezialitäten, die Spanier*innen traditionell zum Frühstück essen, in der Horcheteria Santa Catalina vorbeizuschauen. Denn das Café ist mit wunderschönen Kacheln und Wandmalereien verziert und einfach rundum schön anzusehen.

9
Federal Valencia

© Sonja Koller Co-worke bei Federal Valencia

Wenn du in Valencia nicht nur Urlaub machen, sondern auch etwas Arbeit erledigen willst, ist das Federal Valencia genau der richtige Ort für dich. Denn obwohl das hippe Café vor allem am Wochenende schon voller Frühstücksgästen ist, kannst du hier an einem großen Tisch in der Mitte des Cafés deinen Laptop aufklappen und in die Tasten hauen. Und das den ganzen Tag lang: Denn im Café wird sowohl Frühstück, als auch Mittag- und Abendessen angeboten. Auf dem Menü stehen Sandwiches, Salate, Burger und aus der Vitrine kannst du aus verschiedenen, frisch gebackenen Kuchen auswählen.

10
Bodega La Peseta

© Sonja Koller Probiere valencianische Weine in der Bodega La Peseta

Obwohl es in Valencia viele coole Bars und Restaurants mit kreativem Inneneinrichtung gibt, ist das Ambiente der Bodega La Peseta einzigartig. Denn in der traditionellen Weinhandlung und Tapasbar hängen auch mal getrocknete Fische neben einem Tisch herunter oder du genießt dein Glas Wein unter aufgehangener Wäsche. Wer hier herkommt, sollte sich die Zeit nehmen, sich in der kleinen Bar umzusehen und die innovativen Dekorationsstücke aus nächster Nähe zu betrachten. Zu essen gibt es spanische Klassiker wie Tortillas mit verschiedensten Füllungen.

11
La Cooperativa del Mar

© Sonja Koller Koste aus Konserven bei La Cooperativa del Mar

Der kleine Laden begeistert schon beim Eintreten: An den Wänden hinter der Bar sind unzählige Sardinen- und Fischkonserven gestapelt, davor steht eine alte Waage, wie es sie an Marktständen gibt. La Cooperativa del Mar ist ein ehemaliger Fischladen, der nun als bunte und hippe Bar immer noch vor allem Meeresfrüchte und Fisch verkauft – und das am liebsten aus Dosen und Konserven. Besonders die Kabeljau-Häppchen, die mit Guacamole und in Salz eingelegten Thunfisch serviert werden, sind zu empfehlen und auch die knusprigen Kartoffelchips mit scharfen Muscheln solltest du dir nicht entgehen lassen.

Urlaub in Spanien

Tipps für Valencia
Die Küstenstadt hat weit mehr zu bieten als nur gutes Essen! In unserem Guide stellen wir 11 Orte vor, die du bei deinem Urlaub in Valencia besuchen solltest.
Weiterlesen
Noch mehr Sonne
Siesta, Olivenernte und Iberischer Schinken: Andalusien ist uns bekannt als Sonnenparadies an der südlichsten Küste Spaniens. Unsere Tipps für die Region.
Weiterlesen