Nachhaltiger Farmstay in Griechenland – Zu Gast auf der Eumelia Organic Farm

© Charlott Tornow

Wenn ich an meinen Aufenthalt auf der Eumelia Organic Farm zurückdenke, dann werde ich mit unzähligen Eindrücken überflutet: das sanfte Licht des Sonnenuntergangs, die beruhigende Weite der Olivenbaumplantagen, die absolute Stille kurz vor dem Sonnenaufgang und der Geschmack des Olivenöls, wie ich ihn noch nie zuvor gekostet habe. Die Eumelia Organic Farm ist ein außergewöhnlicher Ort, über den es unglaublich viel zu erzählen gibt.

Ganz weit abgeschieden mitten im Nirgendwo der griechischen Wildnis auf der Peloponnes-Halbinsel befindet sich das "Farmstay", also eine Farm, die gleichzeitig Unterkunft ist. Hier haben sich Marilena Karadima und Frangiskos Karelas ihren Traum erfüllt, im Einklang mit der Natur zu leben. Ihre Olivenfarm ist nicht einfach nur nachhaltig, die beiden betreiben biodynamische Landwirtschaft. Im Gegensatz zur rein ökologischen Landwirtschaft, die vor allem umwelt-, klima- und ressourcenschonend sein soll und beispielsweise ohne chemische Dünger auskommt, geht die biodynamische noch ein Stück weiter und begreift eine Farm oder einen Bauernhof als eigenen Organismus, der sich selbst versorgt.

Eumelia Organic Farm, nachhaltige Farm Griechenland, nachhaltige Unterkunft Griechenland
© Charlott Tornow
Eumelia Organic Farm, nachhaltige Farm Griechenland, nachhaltige Unterkunft Griechenland
© Charlott Tornow

Biodynamische Landwirtschaft: Ein Organismus, der sich selbst versorgt

Wilde Pflanzen und alte Fruchtsorten wie Pfirsiche, Oregano, Spargel und Pilze sorgen für einen gesunden, ausgeglichenen Boden. Ein Esel für die Düngung und Unkrautbeseitigung, Gänse werden zur Schädlingsbekämpfung genutzt und verschiedene Baumarten wie Mandelbäume, Pinien und Weinreben rund um die Olivenbäume schützen vor kalten und warmen Winden, sodass die 20 Hektar große Plantage mit ihren rund 1000 Olivenbäumen nicht zusätzlich bewässert werden muss. Dazu gibt es einen großen Garten, in dem Salat, Brokkoli, Möhren, Radieschen, Rote Beete, Rucola, Blumenkohl, Spinat, Artischocke, Kräuter und vieles mehr wächst, aus dem Marilena abends die Gerichte für die Gäste kreiert.

Frangiskos, der früher vor allem in der Politik im Europäischen Parlament tätig war und die Farm von seiner Familie geerbt hat, führt mich über das Gelände und erklärt mir, dass bei der biodynamischen Landwirtschaft nicht nur der ökologische Aspekt wichtig ist, sondern auch der astrologische. Ebenso wie der Mond Auswirkungen auf die Gezeiten des Meeres hat, beeinflusst er den Wasserstand der Pflanzen. Je nach Mondphase werden auf der Farm also Bäume beschnitten oder gepflanzt. Das mag esoterisch klingen, aber die Biodynamik (wie sie in Deutschland übrigens auch von Demeter betrieben wird) begreift die Landwirtschaft nicht als abgekoppelten Mechanismus, sondern nimmt alle Ein- und Auswirkungen ganzheitlich in den Blick. Hier geht es darum, im Einklang mit der Natur zu leben und nicht etwas zu schaffen, das allein nicht überleben könnte.

Eumelia Organic Farm, nachhaltige Farm Griechenland, nachhaltige Unterkunft Griechenland
© Charlott Tornow
Eumelia Organic Farm, nachhaltige Farm Griechenland, nachhaltige Unterkunft Griechenland
© Charlott Tornow

Rustikal, aber gemütlich übernachten

"Eumelia" bedeutet übrigens Harmonie und auch die fünf Bungalows auf dem Gelände fügen sich harmonisch in das große Ganze ein. Denn sie wurden unter bioklimatischen Gesichtspunkten entworfen. Die gelben Ziegeldächer schützen vor Hitze, die Außenwände aus Terrakotta sind atmungsaktiv, das verbaute Holz im Inneren der Häuser stammt aus einem nachhaltigen Wald, der Strom aus Solarpanelen und das Wasser aus einem eigenen Brunnen. Sogar das Abwasser wird wiederverwendet und das Holz für die Öfen (denn Heizungen gibt es hier nicht) stammt vom jährlichen Beschnitt der Olivenbäume.

Die großen, geräumigen Bungalows sind rustikal und schlicht eingerichtet, aber unglaublich gemütlich. Das sanfte, gelbe Licht der Lampen hüllt einen sofort ein und eigentlich möchte man nichts anderes tun, als am Kamin zu liegen und die gesamte Zeit Brot mit Olivenöl zu naschen.

Eumelia Organic Farm, nachhaltige Farm Griechenland, nachhaltige Unterkunft Griechenland
© Charlott Tornow
Eumelia Organic Farm, nachhaltige Farm Griechenland, nachhaltige Unterkunft Griechenland
© Charlott Tornow

Olivenöl: das dickflüssige Gold

Apropos Olivenöl: Als gäbe es nicht schon genug Highlights im Eumelia, schafft es das Olivenöl irgendwie dem Ganzen die Krone aufzusetzen. Aber immerhin dreht sich natürlich alles im Eumelia um dieses dickflüssige Gold. Während meines Aufenthalts Ende November ist die Ernte hier schon abgeschlossen, während sie anderswo in Griechenland im großen Maßstab beginnt. Marilena erklärt mir bei einem Olivenöl-Tasting, warum das so ist: Je früher die Oliven geerntet werden, bestenfalls im Oktober, desto hochwertiger ist das Öl. Je später die Olivenernte beginnt, beispielsweise im Dezember oder Januar, desto größer fällt der Ertrag aus. Es versteht sich von selbst, dass im Eumelia Qualität vor Quantität geht.

Aus den Oliven auf der Farm stellen Marilena und Frangiskos jährlich 1500 Flaschen "extra virgin" Olivenöl her – also die beste Qualität, die es gibt. Das Öl wird verkauft, aber natürlich auch auf der Farm für Gerichte und Kochkurse verwendet; außerdem stellen die beiden Seife her, die Gäste zur Nutzung in den Häusern finden und im kleinen Shop zum Mitnehmen kaufen können.

Eumelia Organic Farm, nachhaltige Farm Griechenland, nachhaltige Unterkunft Griechenland
© Charlott Tornow
Eumelia Organic Farm, nachhaltige Farm Griechenland, nachhaltige Unterkunft Griechenland
© Charlott Tornow
Eumelia Organic Farm, nachhaltige Farm Griechenland, nachhaltige Unterkunft Griechenland
© Charlott Tornow

Eumelia Organic Farm | Gouves, 23051 Laconia, Griechenland | Übernachtung ab 2 Nächte: 300 Euro für das gesamte Haus inklusive Frühstück und Abendessen | Zur Website

Noch mehr Tipps für Griechenland

Nachhaltige Unterkünfte
In Griechenland gibt es neben dem Eumelia natürlich noch viele weitere tolle Unterkünfte, die mit einem nachhaltigen Ansatz zu einem Urlaub in der Natur einladen. Von Korfu im Norden bis runter nach Kreta stellen wir dir 11 schöne Hotels, Bed & Breakfasts und Ferienhäuser vor.
Weiterlesen
Inselhopping in Griechenland
Große und kleine, felsige oder sandige, wilde und unbewohnte – mehr als 3000 Inseln gehören zu Griechenland. Wir stellen dir 11 davon vor, darunter echte Klassiker (die aber nicht zu vernachlässigen sind) und weniger bekannte Destinationen.
Weiterlesen