Lust auf einen Roadtrip? Dann auf zum Arctic Coast Way in Island

© Charlott Tornow

Vergesst die Route 1 auf Island, jetzt ist der Arctic Coast Way dran! Am 8. Juni 2019 eröffnet ein neuer, 900 Kilometer langer Küstenweg im Norden Islands, der sich von Hvammstangi im Westen bis nach Bakkafjörður im Osten durch die isländische Landschaft schlängelt. Der Küstenweg führt entlang schwarzer Sandstrände, spektakulärer Klippen, Gletscher und Fjorde. Auf dem Weg kommt ihr vorbei an 21 Fischerdörfern, dem nördlichsten Punkt Islands und dem Nördlichen Polarkreis. Ihr könnt auf Bootsausflügen kleine Inseln erkunden, die Mitternachtssonne und Nordlichter sehen, Wale sichten und in heißen Quellen baden. Klingt nach einem unvergesslichen Urlaub?!

Erst vor Kurzem hat das Reisemagazin Lonely Planet den Arctic Coast Way zu einer der interessantesten Destinationen in Europa 2019 gewählt. Und obwohl ich noch nicht da war (wie auch!), kann ich mir sehr gut vorstellen, wie schön der Küstenweg sein muss. Ich habe Island vor ein paar Jahren auf einem Roadtrip einmal umrundet und konnte die Augen nicht von der Natur lassen, die gekennzeichnet ist von Moosbewachsenen Vulkangesteinen, riesigen, (be)rauschenden Wasserfällen, Gletschern und Geysiren. Island ist nach mehr als 20 Länder, die ich gesehen habe, noch immer das bisher schönste von allen. Die Natur ist atemberaubend und sieht so aus, als wäre sie gerade mit frischer Farbe in die Landschaft gemalt worden.

Wenn ihr euch auf dem Weg nach Island macht, um den Arctic Coast Way zu erkunden, sagt mir Bescheid, ich komme mit!

© Visit North Iceland
© Visit North Iceland
Sags deinen Freunden: