Liechtenstein – Die 11 besten Reisetipps für das kleine Alpenland

Im Fürstentum Liechtenstein ist die Welt noch in Ordnung. Hier, in einem Tal zwischen Schweiz und Österreich, lassen die Nachbarn ihre Türen offen stehen, die Kühe mampfen genüsslich am bestechend grünen Gras, ein paar Lamas und Alpakas ziehen durchs Gebirge und an den Hängen und auf Wiesen reifen Wein und Obstbäume. Im Frühjahr locken die angrenzenden Alpen zum ausgedehnten Wandern, im Winter wird Ski und Snowboard gefahren und im Sommer liegt man Blick auf die Berge am See. Könnte das Leben schöner sein? Ich war über ein verlängertes Wochenende in Liechtenstein und habe 11 Tipps mitgebracht, die ihr euch bei einer Reise nach Liechtenstein nicht entgehen lassen solltet.

LIECHTENSTEIN: GUT ZU WISSEN

DIE BESTEN TIPPS FÜR LIECHTENSTEIN

1
Grossabünt Badee

© Charlott Tornow Baden mit Blick auf die Alpen im Grossabünt Badesee

In Liechtenstein gibt es zwei öffentliche Badestellen: das Schwimmbad Mühleholz Schaan - Vaduz und den Grossabünt Badesee. Während das Schwimmbad vor allem eher als Spaßbad angelegt ist, geht es am Grossabünt Badesee etwas gediegener, wenn gleichwohl entspannter zu. Während man auf der schön gepflegten Wiese liegt oder im kalten, glasklaren Wasser planscht, kann man die grandiose Aussicht auf die Berge genießen, die im Frühjahr noch etwas Schnee tragen und den Anblick noch pittoresker macht. Im Pavillon kann man sich mit Eis und Kaltgetränken eindecken und der Eintritt ist sogar frei. Im Sommer finden hier auch Veranstaltungen statt und wer sich vor dem Sprung ins Wasser noch sportlich betätigen will, kann das auf dem Sportplatz zum Fuße des Sees tun.

2
Hofkellerei des Fürsten von Liechtenstein

© Charlott Tornow Weinprobe in der Hofkellerei des Fürsten von Liechtenstein

Das milde Klima und die vielen Sonnenstunden in Liechtenstein sind prädestiniert für den Weinanbau. In dem Land gibt es mehrere Weinanbaugebiete und bei einer Fahrt durchs Land sieht man immer wieder kleine private Anbauflächen. Eine der größten und bekanntesten ist die Hofkellerei des Fürsten von Liechtenstein. Das Weingut liegt idyllisch gelegen in Vaduz und bietet eine tolle Aussicht auf das Lad. Die Weine, die hier angebaut werden, beispielsweise Pinot Noir Blanc, Riesling oder Grüner Veltiner, kann man bei einer Degustation im Keller verkosten. Wer sich vorher stärken will, der sollte unbedingt das Restaurant Torkel besuchen, das sich auf der anderen Seite der Weinguts befindet und mit wunderschönem Blick auf das Weingut erstklassige, saisonale Küche serviert.

3
gänglesee

© Charlott Tornow Die Aussicht genießen am azurblauen Gänglesee

Der Gänglesee ist mit seinem azurblauen Wasser vielleicht der schönste See in Liechtenstein. In dem kleinen Ort Steg gelegen ist er der perfekte Ausgangspunkt für Wanderungen in die Umgebung. Oder man genießt bei einem Picknick oder Barbecue die Aussicht auf die Alpen, während die Kinder im Wasser planschen können. Auch viele Angler finden sich hier.

4
Lama- und Alpakahof Triesenberg

© Charlott Tornow Im Tipi übernachten auf dem Lama- und Alpakahof Triesenberg

Der Lama- und Alpakahof von Marc Schädler und Anna-Lena Beck in Triesenberg ist ein kleines Wunderland. Die beiden bieten das Jahr hindurch Wanderungen mit Lamas und Alpakas in die Umgebung an, bei denen man jede Menge über die Tiere lernt. In ihrem Selbstbedienungshofladen, der 24 Stunden geöffnet hat, kann man frisches Obst und Gemüse sowie Käse und Wurst aus der Region und handgemachte Produkte aus Alpakawolle kaufen. Und das kleine Highlight ist das Tipi, das man mieten kann und jeden Morgen einen absolut fantastischen Ausblick auf die Alpen bietet.

5
liechtenstein triesenberg

© Charlott Tornow Von Vaduz bis nach Triesenberg wandern

Liechtenstein rühmt sich selbst damit, eines der dichtesten Wanderwegenetze der Welt zu haben. Im Mai 2019 hat zum 300-jährigen Jubiläum des Fürstentums zusätzlich der Liechtenstein-Weg eröffnet, der auf 75 Kilometern quer durch das Land und vorbei an den schönsten Sehenswürdigkeiten führt. Eine der schönsten Wanderungen führt vom Schloss Vaduz, vorbei am Wildschloss hoch zum Triesenberg und zurück nach Vaduz. Auf der drei- bis vierstündigen Wanderung, die gutes Schuhwerk und ein bisschen Ausdauer vor allem auf den steilen Passagen erfordert, hat man immer wieder eine tolle Aussicht auf das Rheintal und die Alpen.

6
Burg Gutenberg

© Charlott Tornow Besichtigung der Burg Gutenberg in Balzers

Neben dem Schloss Vaduz ist die Burg Gutenberg in Balzers eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Liechtenstein und schon von Weitem sichtbar, wie es da auf dem 70 Meter hohen Burghügel thront. Der Hügel ist schon seit der Jungsteinzeit besiedelt und ursprünglich war die Burg ein Kirchenbau mit Friedhof. Die Burg kann nur nach Voranmeldung besichtigt werden, ein Ausflug nach Balzers lohnt sich mit einem Spaziergang durch die Stadt und das angrenzende Hinterland aber auf jeden Fall. Checkt auch das Kulturprogramm für 2019 aus, das hier im Sommer jährlich stattfindet.

  • Burg Gutenberg Balzers
  • Burgweg 5, 9496 Balzers, Liechtenstein
  • Außenhof: frei zugänglich das ganze Jahr | Burgkapelle mit Rosengarten: 1. Mai bis 31. Oktober, sonntags 10–19 Uhr | Führungen: 1. Mai bis 31. Oktober nach Voranmeldung
  • Mehr Info
7
Sareis Malbun Liechtenstein

© Charlott Tornow Mit der Sesselbahn zum Sareiserjoch fahren

Auf 2000 Meter Höhe befindet sich das Sareiserjoch, das eine fantastische Aussicht auf die Liechtensteiner und Vorarlberger Berge bietet. Entweder wandert man drei Stunden hoch oder man nimmt einfach den Sessellift, der einen in nur wenigen Minuten hoch bringt. Ab hier geht das Wanderparadies erst richtig los, ein beliebtes Ziel ist zum Beispiel die Wanderung über den Augstenberg zur Pfälzerhütte. Wer einfach nur in der Sonne sitzen will, kann das natürlich auch auf der Sonnenterrasse des Bergrestaurants tun.

8
kunstmuseum Vaduz

© Charlott Tornow Moderne und zeitgenössische Kunst im Kunstmuseum Liechtenstein anschauen

Am Kunstmuseum Liechtenstein in Vaduz kommt man eigentlich nicht vorbei, so erhaben wir das schwarze Gebäude zwischen den alten Häusern hervorragt. Das Museum wurde 2000 eröffnet, zeigt moderne und zeitgenössische Kunst vor allem in Form von Skulpturen, Installationen und Objekten und ist gleichzeitig die staatliche Kunstsammlung. Im Erweiterungsbau der Hilti Art Foundation wird nebenan eine international bekannte private Kunstsammlung ausgestellt. Vom 12. April bis zum 6. Oktober 2019 zeigt die Hilti Art Foundation Fotografien des deutschen Künstlers Thomas Struth, im Hauptgebäude werden Werke von Louise Bourgeois, Tracey Emin, Fischli/Weiss, Bill Bollinger, Carl Andre und anderen ausgestellt.

9
Demmel Kaffee

© Charlott Tornow Hausgerösteten Kaffee trinken und Croissants essen bei Demmel

Trotz der Nähe zu Italien ist Liechtenstein weiß Gott nicht für seine Kaffee-Kultur bekannt, deshalb ist es auch etwas schwierig, einen ordentlichen Kaffee zu bekommen. Peter Demmel will das ändern. In seiner kleinen Rösterei in Schaan röstet er schonend Premium-Grünkaffee aus der ganzen Welt und bietet ihn nicht nur in seiner kleinen Stube an, sondern exportiert auch in die ganze Welt. Wer Glück hat, bekommt morgens noch eines der wenigen Croissants, die natürlich genauso gut schmecken wie sein Kaffee.

10
Käsespätzle

© Wiebke Jann Käsknöpfle essen in der Wirtschaft zum Löwen

Käsknöpfle sind eine Liechtensteinische Spezialität und am ehesten vergleichbar mit Käsespätzle. Vor allem jene in der Wirtschaft zum Löwen sind weit über die Landesgrenzen bekannt und verursachen bei Liechtensteiner wohl schon nur beim Gedanken daran feuchte Augen. Die Wirtschaft zum Löwen befindet sich in einem über 450 Jahre alten Bauernhaus auf dem Schellenberg und ist schon in 6. Generation ein Familienbetrieb. Das käsige Erfolgsrezept wird natürlich seit jeher gehütet, derzeit von Myriam und Othmar Oehri-Biedermann. Im Restaurant selbst haben 65 Gäste Platz, man kann es sich aber auch einer der zwei Terrassen gemütlich machen.

11
liechtenstein alpen berge

© Charlott Tornow Eine Wanderung zum Drei-Schwestern-Steig unternehmen

Direkt an der Grenze von Liechtenstein zu Österreich befindet sich der Drei-Schwestern-Steig mit dem Fürstensteig, einer der bekanntesten und schönsten Wanderwege in der Gegend. Der Weg wurde bereits am 17. Juli 1898 eröffnet und bietet für erfahrene Wanderer auf 2123 Meter eine unglaubliche Aussicht ins Rheintal, auf den Rätikon, zu den Schweizer und Vorarlberger Bergen sowie bei guter Sicht bis zum Bodensee. Auf dem Weg liegen zwei klettersteigähnlich ausgebaute Steige, die sich auch umgehen lassen können. Wandern kann man hier vom Frühjahr bis in den Herbst hinein, wenn kein beziehungsweise noch nicht Schnee liegt. In Liechtenstein kann man die Tour ab Vaduz beginnen.

Sags deinen Freunden: