Must Visit 2023 – Die schönsten Reiseziele in Europa

Am Ende des Jahres gehen wir alle gerne in uns und lassen das letzte Jahr Revue passieren. Auch wir als Redaktion haben einen Blick auf unsere Reisen und Ausflüge im Jahr 2022 geworfen und festgestellt, wie viele neue tolle Orte in Europa wir entdeckt haben. In dieser Must-Visit-Liste für 2023 empfehlen wir deshalb all unsere Highlights und Geheimtipps. Ob das nun der schönste Strand Europas ist (meiner Meinung nach), ein unbekannter, aber ziemlich cooler Kulturzug oder ein Roadtrip entlang einer Straße, die nur im Sommer befahrbar ist. Ich wünsche dir viel Spaß beim Planen deines Urlaubs 2023 und beim Entdecken neuer Orte in Europa!

Illas Cíes
© Charlott Tornow

1
Genieße Karibik-Feeling auf den Illas Cíes in Spanien

Ist das noch Spanien oder schon die Karibik? Wenn deine Vorstellung von Urlaub Sonne satt, türkisfarbenes Wasser und weicher Sandstrand ist, dann musst du die Illas Cíes im Nordwesten Spaniens gesehen haben. Die Illas Cíes bestehen aus drei kleinen Inseln, die vor der spanischen Küste liegen und mit der Fähre zu erreichen sind. Der Strand Praia de Rodas wurde schon zu einem der schönsten Strände der Welt gewählt und wir können nur sagen, dass es hier wirklich paradiesisch ist. Die Inselgruppe steht unter Naturschutz und die Anzahl der Menschen, die sie täglich besuchen dürfen, ist begrenzt. Man muss nicht nur ein Ticket für die Fähre kaufen, sondern sich auch für den Besuch registrieren. Abgesehen von (sonnen-)baden, kannst du hier auch wandern, zum Beispiel zum Leuchtturm Faro de Cies – die Aussicht von dort oben ist einfach Wahnsinn. Die einzige Übernachtungsmöglichkeit auf der Insel ist ein Zeltplatz, in den man sich einbuchen kann und sollte, wenn man diese wundervolle Insel ein bisschen länger genießen will.

Roadtrip Alpen
© Timmelsjoch Hochalpenstraße, Alexander Lohmann

2
Plane einen Roadtrip auf der Timmelsjoch Hochalpenstraße

Die Timmelsjoch Hochalpenstraße verbindet Tirol mit Südtirol und ist nicht nur eine der beeindruckendsten Straßen im Alpenraum, sondern hat auch eine lange Geschichte. Schon 6300 v. Chr. sollen steinzeitliche Hirten ihr Weidevieh hier lang getrieben haben, im Mittelalter boomte der Handel über den Timmel. Erst in den 1950er Jahren wurde eine befestigte Straße gebaut, die heute ein beliebtes Ziel für Roadtrippper*innen ist, denn die Aussichten hier sind einfach einmalig. Dabei ist die Straße ausschließlich im Sommer befahrbar, da ab November bis Mai Schnee liegt und die Straße nicht geräumt wird. Deine Reise hierhin sollte also gut geplant sein.

Wrocław, Breslau
© Anthea Schaap

3
Fahre mit dem Kulturzug von Berlin nach Wrocław

Einer der unbekanntesten, aber schönsten Bahnfahrten führt von Berlin ins polnische Wrocław. Den sogenannten Kulturzug gibt es seit 2016, als Wrocław europäische Kulturhauptstadt war. Ein stillgelegter Streckenabschnitt wurde reaktiviert, um die Direktverbindung zwischen den beiden Städten wiederherzustellen. Doch der Zug ist mehr als nur eine schnelle, praktische Zugverbindung nach Polen. Er ist ein Symbol der europäischen Idee und der deutsch-polnischen Freundschaft. Während der Fahrt wird ein wechselndes Kulturprogramm angeboten: Es gibt Ausstellungen, Lesungen, Theaterstücke, Konzerte und auch Workshops im Zug. Immer im Fokus steht dabei das Verhältnis der beiden Nachbarländer. So gibt es ein Quiz, in dem du dein Wissen über Wrocław testen kannst, und ein Handout mit den Grundlagen der polnischen Sprache.

Tschechien, Böhmische Schweiz Wanderung
© Charlott Tornow

4
Besteige die drei Gipfel der Böhmischen Schweiz

Das Elbsandsteingebirge liegt zu gleichen Teilen in Deutschland und Tschechien. Die meisten Tourist*innen besuchen vor allem die deutsche Seite, also die Sächsische Schweiz. Dabei ist es auf der anderen Seite der Grenze, in der Böhmischen Schweiz, genauso schön. Eine märchenhafte Wanderung, auf der du fast allein bist, führt zu den Dittersbacher Wänden: In der Nähe von Jetřichovice kannst du eine einzigartige Fels- und Waldlandschaft erkunden. Die zehn Kilometer lange Rundwanderung startet an der St. Nepomukkirche in Jetřichovice und führt durch grüne, verwunschene Wälder hoch zu drei Gipfeln: dem Marienfelsen mit seinem ikonischen Holzpavillon, der Wilhelminenwand, die bereits Mitte des 19. Jahrhunderts zugänglich gemacht wurde, und dem Rudolfstein, die höchste Erhebung auf der Tour.

Unionsleden Fahrradtour Schweden
© Sonja Koller

5
Bike einen Teil des Unionsleden

Der Unionsleden ist eine Fahrradroute, die Westschweden mit Norwegen in sieben Abschnitten verbindet. Die gesamte Strecke zwischen Moss in Norwegen und dem schwedischen Karlstadt ist 350 Kilometer lang. Auf dem Abschnitt in Westschweden fährst du durch Wälder und an Schwedenhäusern wie aus dem Bilderbuch vorbei und kannst Schafen beim Grasen zusehen. Wenn du Lust auf eine individuelle Tour hast oder auf der Strecke noch mehr über Westschwedens Natur erfahren möchtest, dann buche den sympathischen Erik Josefsson von The Dalsland Experience als Guide oder leihe dir einfach nur ein Rad bei ihm aus.

  • Unionsleden Töckfors, Schweden
  • Fahrräder ab 20 Euro für vier Stunden, Tour mit Erik ab 200 Euro für einen halben Tag
Piran
© Sonja Koller

6
Genieße das Dolce Vita in Piran

Obwohl der Küstenabschnitt Sloweniens mit 46 Kilometern relativ schmal ist, befindet sich hier mit Piran eine der schönsten Städte Istriens. Die Stadt liegt auf einer Landzunge, ist also auf drei von vier Seiten von Wasser umgeben und nicht nur deshalb unglaublich malerisch. Auch die venezianische Architektur und die Aussichtspunkte, von denen du die vielen roten Dächer sehen kannst, sorgen für romantische Stimmung. Weil Piran nicht besonders groß ist, entscheiden sich viele Urlauber*innen dazu, die Stadt bei einem Tagestrip zu erkunden. Wenn du etwas mehr Zeit mitbringst, kannst du hier aber auch ausgedehnte Spaziergänge machen oder am Sandstrand im Nachbarort Portorož in der Sonne brutzeln.

La Gacilly in der Bretagne
© Sonja Koller

7
Sauge den Charme von La Gacilly auf und besuche eine Fotoausstellung der etwas anderen Art

Das Städtchen La Gacilly liegt malerisch am Fluss Aff und ist wirklich eine Augenweide. Besonders die Ateliers der vielen Kunsthandwerker*innen der Stadt sind schön anzusehen, weil die allermeisten in schicken Steinhäuschen untergebracht sind. Besonders in der Rue Saint-Vincent kannst du viele Ateliers, die meist im Erdgeschoss der Häuser der Künstler*innen liegen, besuchen und direkt dort einkaufen. La Gacilly mag zwar klein sein, aber trotzdem ist das Städtchen Heimat des größten Open-Air-Fotofestivals Frankreich. Jährlich werden hier von Juni bis September Hunderte gigantische Fotos an Hausfassaden, auf großen Plätzen oder an Treppen im Stadtzentrum aufgehangen. Die Freilicht-Kunstgalerie steht jedes Jahr unter einem bestimmten Motto, immer aber stehen Ethik, Nachhaltigkeit, Mensch und Natur im Mittelpunkt des Festivals.

Wildzelten Deutschland, Schwarzwald
© Off the Path

8
Mache eine Trekkingtour durch die Eifel

Der Naturpark Hohes Venn-Eifel ist der erste seiner Art in Nordrhein-Westfalen, der abgeschiedene Naturlagerplätze und somit ein unvergessliches Trekkingabenteuer bietet. Jeder der insgesamt 18 Plätze verfügt über eine Komposttoilette und eine Zeltplattform, auf der maximal zwei Zelte Platz finden – für die pure Einsamkeit reservierst du einfach die gesamte Plattform. Pro Zelt und Nacht zahlst du 10 Euro. Am besten buchst du so früh wie möglich, denn die Plätze sind äußerst beliebt. Mithilfe des "EifelPfadFinders" kannst du aus rund 700 Wandervorschlägen deine eigene Tour von Camp zu Camp zusammenstellen und dir den GPS-Track dazu herunterladen.

Keri Lighthouse, Zakynthos
© Sonja Koller

9
Genieße die Aussichten und das blaue Wasser auf Zakynthos

Blaue Grotten und versteckte Buchten, kleine Dörfer, die sich an steil aufragende Gebirge schmiegen, fantastische Sonnenuntergänge und spannende Tauchspots – Zakynthos ist noch ein echter Griechenland-Geheimtipp. Die Insel liegt im Westen der Peloponnes-Halbinsel und auch wenn du Zakynthos vielleicht nicht kennst, hast du die griechische Insel bestimmt schon einmal gesehen. Denn auf unzähligen Reiseführern, Plakaten und Instagram-Posts von Griechenland wird ein ganz bestimmter Strand auf Zakynthos abgebildet: der Navagio Beach, der auch Shipwreck Beach genannt wird. In unserem Guide findest du übrigens unsere 11 Highlights für die Insel.

Snowdonia Wales Ffestinog Railway
© Ffestiniog & Welsh Highland Railways

10
Lerne die Berge Großbritanniens auf dem Welsh Highland Railway kennen

Nostalgie ist ja immer ein wichtiger Aspekt für Fans von Schmalspurbahnen. Besonders interessant ist in dieser Hinsicht eine Fahrt mit Ffestiniog, der ältesten noch aktiven Eisenbahngesellschaft der Welt. Wir legen noch eine Superlative drauf: Gefahren wird auf der längsten, denkmalgeschützten Bahnstrecke Großbritanniens, dem Welsh Highland, auf dem die Schmalspurbahn vier Stunden vom walisischen Caernarfon nach Bleanau Ffestiniog unterwegs ist. Dabei geht’s am Snowdonia Nationalpark, Flusstälern und an einigen verlassenen Minen vorbei. Aber Achtung: Die Strecke wird nur zwischen März und Oktober bedient.

Ventimiglia, Italien, Mittelmeer, Riviera
© Anthea Schaap

11
Erlebe die ruhige Seite der italienischen Riviera in Ventimiglia

Wenn du fernab des Trubels an der wunderschönen italienischen Riviera Urlaub machen möchtest, bist du in Ventimiglia genau richtig. Die ruhige Kleinstadt liegt an den Ufern des Roya, wobei du auf der östlichen Seite den modernen Teil der Stadt findest. Hier kannst du in der Markthalle und dem Open-Air-Flohmarkt einkaufen und aus den vielen Cafés auf das Meer hinter dem lang gestreckten Kieselstein-Strand schauen. Westlich des Flusses liegt die Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen, in denen man sich hervorragend verlaufen kann. Von der Piazzale Funtanin aus hat man meinen einen tollen Blick auf das Meer und den nagelneu angelegten, kreisförmigen Hafen. Ganz in der Nähe liegt das Restaurant Alla farmacia. Die wöchentlich wechselnde Karte besteht aus nur vier Gerichten, wobei auch die vegetarischen und veganen Optionen toll sind. Ventimiglia ist ein super Startpunkt für Ausflüge in die Umgebung.

Außergewöhnliche Reiseziele in Europa

Urlaubsziele am Meer
Azurblaues Wasser und wunderschöne Strände, warme Quellen, steil aus dem Meer aufragende Klippen und riesige Eisdiamanten: Hier kommen 11 Orte, die du besuchen musst, wenn du das Meer genauso liebst wie wir.
Weiterlesen
Atemberaubende Landschaften
Tiefe Schluchten in der Pfalz, bizarre Gesteinsformationen an der der Elbe und erloschene Vulkane, die zum Baden einladen – auch Deutschland hat viele außergewöhnliche Landschaften zu bieten. Wir stellen dir 11 vor.
Weiterlesen
Zurück zur Startseite