Essen in Brighton – Die 11 besten Restaurants, Cafés und Bars

Ein Guide über gutes Essen in Großbritannien wäre vor ein paar Jahren noch undenkbar gewesen. Britische Küche, das ist Fish & Chips, Pies, Tee mit Milch, Scones und frittierte Snickers. Während wir auf dem europäischen Festland unsere Vorurteile über britische Küche schürten, gab es auf der Insel eine kleine kulinarische Revolution. Die Briten haben keine Ahnung von Essen? Vielleicht sollten wir lieber sagen: Wir haben keine Ahnung, was die britische Küche mittlerweile alles so kann. Vor allem das beliebte Seebad Brighton ist ein Traumland für Foodies, vor allem vegane: Denn in jedem Restaurant gibt es eine große Auswahl an vegetarischen und veganen Speisen, die man am liebsten direkt ein zweites Mal bestellen will. Ich stelle euch die 11 besten Bars, Cafés und Restaurants in Brighton vor, die ihr bei einem Besuch nicht verpassen dürft.

1

© Charlott Tornow Modern Britisch essen im The Ivy in the Lanes

Das The Ivy bezeichnet sich selbst als "casual dining restaurants", wobei man bei der farbenfrohen, sehr schicken Inneneinrichtung den Drang hat, nicht nur casual freizeitmäßig, sondern am liebsten in Abendrobe gekleidet zu kommen (und sich seine eigene Wohnung genau so einzurichten). Hier könnt ihr fantastisch frühstück, zu Mittag oder Abend essen. Wir haben einen Abend hier verbracht und können besonders den belgischen Endive-Salat mit Kokosnuss-"Käse" und karamellisierten Nüssen, den knusprigen Entensalat und den Pie mit Lamm empfehlen. Übrigens ist es in fast jedem Restaurant in Brighton üblich, dass es eine große Auswahl an veganen und vegetarischen Speisen gibt, die nicht nur ein bisschen Salat zusammen mischen, sondern sehr ausgefallen sind.

2

© Charlott Tornow Fish & Chips essen bei Bardsley's

Bardsley's ist eines der bekanntesten und besten Fish-and-Chips-Restaurants in Brighton. Bereits seit 1926 serviert das Familienunternehmen das beliebte englische Essen. Wer Glück hat und früh kommt, findet noch einen Platz, ansonsten sind die Schlangen zurecht lang: Die Pommes sind selbstgemacht, das Fisch ist butterweich und nicht in zu viel Kruste frittiert und wer will, bekommt Remoulade dazu. Nicht zu verachten sind übrigens auch die eingelegten Gurken, die man sich extra bestellen kann.

3

© Charlott Tornow Frühstücken mit Vintage-Flair Salvage Café

Das Salvage Cafe ist eines der vielen leckeren Bistros auf der Western Road in Hove. Allerdings ist es nicht so durchgestylt wie die meisten, sondern überzeugt vor allem durch seinen Vintage-Charme: Das Café ist wie ein Flohmarkt eingerichtet und die ausgestellte Kunst an der Wand kann man kaufen. Verarbeitet werden hier nur lokale Zutaten, das Brot ist hausgemacht und kann auch glutenfrei bestellt werden. Dazu gibt es viele vegane Optionen. Alles in allem ein perfektes, entspanntes Frühstücks- und Mittagslokal, das nicht ganz so teuer ist wie einige andere Bistros.

4

© Charlott Tornow Zuckerschock im Café Cloud 9

Cloud 9 ist der wohl beste Kuchenladen der Welt. Ernsthaft! Die Kuchen, Cupcakes, Schoko- und Nuss-Bars, Eissorten und Milchshakes sind unfassbar lecker und die viele veganen Varianten sollten jeden Nicht-Veganer davon überzeugen, dass man auch ohne viel Milch, Butter und Eier super leckere süße Speisen kreieren kann. Cloud 9 gibt es in Brighton übrigens dreimal.

5

© Charlott Tornow Regional und saisonal essen im Silo

Das Silo ist das wohl nachhaltigste Restaurant in Brighton. Hier wird ausschließlich regional und saisonal und nach dem Prinzip "nose to tail" gekocht, die Naturweine und fermentieren Drinks stammen aus der hauseigenen Brauerei, die Lebensmittel werden in kompostierbaren Behältern geliefert, das Mobiliar ist Vintage und geupcycelt, und alles, was an Lebensmitteln übrig bleibt, wird kompostiert. Selbstredend ist hier alles ziemlich lecker, ihr könnt also im Prinzip blind bestellen.

6

© Charlott Tornow Vegane Pizza essen bei Purezza

Wer hat eigentlich jemals behauptet, dass vegan Verzicht und wenig Kalorien bedeutet? Im Purezza werden massive, fettige und geile Pizzen serviert – und dabei ist alles pflanzenbasiert. Der Teig kommt in drei Varianten: Sauerteig, Hanfmehl-basiert oder glutenfrei. Die Wahl zwischen dem Belag fällt dann schon schwerer: mit Trüffel und Waldpilzen, mit karamellisierten Zwiebeln und Pesto oder doch klassisch als Margarita. Der "Käse" basiert auf Reismilch und ist zum Niederknien. Und wer dann noch Platz im Magen hat, sollte eines der Desserts probieren: Cashew-Tiramisu, Lemon-Cheesecake oder doch liebe eine Oreo-Pizza?

7

© Twisted Lemon | Facebook Bier und Cocktails trinken im Twisted Lemon

Pubs und Bars gut es in Brighton, wie in jeder britischen Stadt, wie Sand am Meer. Ein kleines Versteck im sonst trubeligen Brighton ist das Twisted Lemon, das sich im Hinterhof einer Seitenstraße der Lanes befindet (und dadurch nicht von Touristen überlaufen ist) und durch seine kleine Sonnenterrasse punktet. In die Bar kann man einkehren, wenn man tagsüber etwas verschnaufen will oder seinen Abend ruhig beginnen möchte. Hier gibt's natürlich Bier vom Fass, noch besser sind die Cocktails wie der mit Kaffee und Karamell am Rand!

8

© Charlott Tornow Selbstgemachte Schokolade essen im Be Chocolate

Liebhaber von Süßem sollten hier vorbeischauen: Im Be Chocolate bekommt ihr täglich frisch hergestellte Schokolade von den Chocolatiers Michel Clement und James Sutton. Beide haben sich mit ihren Schokoladenkünste schon weltweit einen Namen gemacht, jetzt gibt es ihren ersten Laden in Brighton. Der Kakao stammt auch nachhaltiger Produktion und viele der verschiedenen Geschmacksrichtungen sind vegan!

 

9

© Charlott Tornow (Veganes) Eis essen bei Gelato Gusto

Das beste Eis in Brighton gibt es definitiv bei Gelato Gusto. Das Café wurde zu einem der besten Eis-Dealer in ganz UK gewählt und überzeugt nicht nur mit den selbstgemachten bunten Cones, sondern natürlich auch durch die Geschmacksrichtungen. Sagt Hallo zu euren neuen besten Freunden Sea Salt Caramel, Dark Ecuadorian Chocolate, Guinness- und Pfirsich-Parmesan-Sorbet sowie vielen veganen Eissorten wie Butternut, die auf Nuss-, Soja- und Hafermilch basieren.

10

© Charlott Tornow Handgemachte Wurstwaren bei Brighton Sausage Co

Einzigartig in Brighton ist die Fleisch- und Wurstmanufaktur Brighton Sausage Co. Seit 2006 produzieren Paul Gilks and David Barr Wurstwaren aus Bio-Fleisch von Kühen, Schweinen, Hühnern und Lamm, das ausschließlich aus dem UK stammt. Dabei verwenden sie keine künstlichen Zusatzstoffe. Sogar vegetarische und vagen Würste haben die beiden im Angebot.

11

© Charlott Tornow Frühstücken und Yoga machen bei Wolføx

Das Wolføx ist eines der hippsten Frühstückscafés in Brighton. Bei gutem Wetter, wenn die Tische auf dem Bordstein stehen, ist es hier extrem voll. Also kommt nicht zur Hauptfrühstückszeit! Das Café setzt auf fair gehandelten Kaffee und Clean Eating. Den ganzen Tag könnt ihr hier cremiges Porridge und dick belegte Stullen ordern. Achtung: Das Wolføx teilt sich die Küche mit dem Six, das direkt nebenan liegt und etwas teurer, aber von den angebotenen Speisen ähnlich ist.

Sags deinen Freunden: