Urlaub am Wasser – Die 11 schönsten Strände in Deutschland

Zugegeben, wenn ich mich nach dieser einzigartigen Duftmischung aus Sonnencreme und salziger Meeresluft, dem wohligen Gefühl warmer Sonnenstrahlen im Gesicht und weichem Sand unter meinen Füßen sehne, denke ich bei meiner Urlaubsplanung nicht sofort an Deutschland. Doch dieses angenehme "parfum de l'été" erwartet dich auch in der Heimat. Von feinen Sandstränden für Sonnenanbeter*innen über wilde Naturstrände für lange Spaziergänge bis hin zu den idealen Surf-Spots, um sich in die Wellen zu stürzen – ich verrate dir, wo sich die 11 schönsten Strände in Deutschland befinden.

1
Sonnenaufgang, Fehmarn, Ostsee

© Insa Grüning Stehe früh auf und beobachte traumhafte Sonnenaufgänge im Südwesten Fehmarns

Der Südwesten der Insel Fehmarn ist für seine grandiosen Sonnenaufgänge berüchtigt. Und was sollen wir sagen? Wir wurden nicht mal während unseres Besuchs im Winter enttäuscht. Wenn es nicht gerade bewölkt ist, dann lohnt es sich morgens wirklich früh aufzustehen und dabei zuzuschauen, wie sich der Himmel über den weiten Wiesen orange färbt und die ganze Insel in ein warmes Licht taucht. Erklär' uns ruhig für übergeschnappt, aber das sieht doch aus wie in der afrikanischen Savanne, oder? Übrigens wirst du auf Fehmarn viele schiefe Bäume entdecken. Das liegt an dem starken Westwind, der hier meistens weht, und im Laufe der Jahre eben seine Spuren hinterlassen hat.

2
Strand_Spiekeroog_Deutschland

© Pixabay Wandere die Dünen entlang auf Spiekeroog

Wenn du auf der Suche nach Erholung und ruhiger Idylle bist, solltest du deinen nächsten Badeurlaub auf der autofreien Insel Spiekeroog planen. Der ostfriesische Strand ist beeindruckende 15 Kilometer lang, besonders breit und am Außenrand von weichen Sanddünen gesäumt. Hier findet sich fernab des gut besuchten Hauptstrandes immer ein ungestörtes Fleckchen, an dem du dein Strandlager aufschlagen kannst. Du kannst es dir natürlich auch in einem der blau-weiß-gestreiften Strandkörbe gemütlich machen. Weil diese typischen Accessoires sehr beliebt sind, lohnt es sich vorab zu reservieren. Dass es hier entspannt zugeht, hat auch die Tierwelt bemerkt – auf den Sandbänken kannst du nicht selten unglaublich niedliche Seehunde sichten.

3
Eibsee_Bayern_Deutschland

© Daniel Sessler | Unsplash Besuche die bayrischen Malediven

Kristallklares Wasser, das im Sonnenlicht türkisfarben schimmert – wäre man nicht ringsum von steilen Berghängen umgeben, könnte man meinen, spontan einen Zwischenstopp auf einer tropischen Insel eingelegt zu haben. Denn der bayrische Eibsee erfüllt so ziemlich alle Kriterien, die das Paradies ausmachen. Da die höchste Erhebung Deutschlands, die Zugspitze, direkt um die Ecke liegt, kannst du deinen Badeurlaub auch mit einer Wanderung verbinden. Während du dich von der Seilbahn zum Gipfel bringen lässt, kannst du deinen Blick über die vielen kleinen Inseln im See schweifen lassen, die von hier oben wirklich den Riffen auf den Malediven ähneln.

4

© Charlott Tornow Surfe am nördlichsten Punkt Deutschlands

Einst gehörte Sylt zu Dänemark, was man mit Blick auf die Europakarte ganz gut an der Lage erkennen kann. Kein Wunder also, dass man vom Ellenbogen, dem nördlichsten Teil Sylts, bis zur dänischen Nachbarinsel Rømø schauen kann, die sich nur 4 Kilometer in nordöstlicher Richtung befindet. Überhaupt ist der Ellenbogen einen Abstecher wert: Die Bucht bietet perfekte Bedingungen für Kitesurfer. Naturliebhaber werden das Natur- und Vogelschutzgebiet hier zu schätzen wissen. Der Ellenbogen und der Leuchtturm hier sind auch beliebte Drehplätze für allerlei Film- und Fernsehproduktionen – es kann also durchaus vorkommen, dass du hier auf eine Filmcrew stößt.

5

© Thanh Mai Nguyen | Unsplash Spaziere kilometerlang am Strand von Amrum entlang

Ein bisschen wie in der Wüste fühlt man sich, wenn man auf einem der breitesten Sandstrände Nordeuropas entlang läuft. Der Kniepsand auf Amrum ist eine wandernde Sandbank und als wäre das nicht schon cool genug, wird der Strand quasi nie überflutet. Du kannst hier also in aller Ruhe sonnenbaden und spazieren gehen. Denn auf Amrum geht es wunderbar ruhig zu: Im Gegensatz zur nordfriesischen Schwester Sylt gibt es hier keinen Flugplatz, keine hippen Bars und schicken Golf-Clubs, sondern nur viel Natur, Dünen und eben Strand.

6
Föhr_Deutschland_Strand

© Pixabay Entdecke karibisch weiße Strände auf Föhr

Mitten im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer gelegen, erwartet dich Föhr mit kilometerlangen weißen Stränden, die dir den karibischen Traum in die Heimat holen. Gummistiefel und Friesennerz müssen nicht mit ins Gepäck, denn das Klima der nordfriesischen Insel ist besonders mild und dank der beiden vorgelagerten Inseln Amrum und Sylt musst du dich hier auch nicht gegen starke Windböen wehren und kannst dich in Ruhe der wohl wichtigsten Aktivitäten im Sommerurlaub widmen – Sonnenbaden!

7
Walchensee_Bayern_Deutschland

© Chris Holgersson | Unsplash Genieße skandinavische Atmosphäre am Walchensee

Der Walchensee in Bayern erinnert mit seinem türkis-grünen Wasser und den zahlreichen naturbelassenen Badestellen an einen Urlaub im Norden Europas. Auch wenn es ein bisschen Überwindung kostet, in das kalte Nass zu springen, fühlst du dich danach so lebendig wie nie zuvor. Aber nicht nur das atemberaubende Naturpanorama über Wasser, sondern auch die Unterwasserwelt beeindrucken. Denn der Alpsee ist unglaublich klar, und es lohnt sich, noch ein bisschen tiefer einzutauchen – mit Schnorchel und Taucherbrille oder sogar Neoprenanzug und Sauerstoffflasche.

8
borkum

© Uwe Jilting | Unsplash Atme richtig tief durch auf Borkum

Wer mal richtig gute Luft einatmen will, der sollte nach Borkum reisen. Die größte ostfriesische Insel ist neben Helgoland die einzige deutsche Insel mit Hochseeklima. Das heißt, dass die Luft pollenarm und jodhaltig ist, also ideal für deine Lunge. Neben langen Wander- und Radwegen und dem Wattenmeer punktet die Insel auch durch die sogenannte Thalassotherapie: Meerwasser-Bäder, Schlickpackungen und Meersalz-Peelings regen den Stoffwechsel an, fördern die Durchblutung und steigern die körperliche Abwehr.

9
Halbinsel Fischland-Zingst-Darß_Deutschland_Strand

© Pixabay Fröhne der Freikörperkultur auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst

Free the boobs! Was gibt es lässigeres, als die Hüllen fallen zu lassen, nackt durch die Wellen zu toben und endlich auch mal die Körperstellen zu bräunen, die sonst auch in den sonnigen Monaten immer strahlend weiß bleiben. Nie fühlt sich Freiheit so stark und wild an wie beim Nacktbaden. Auf der Nordseite von Fischland-Zingst-Darß gibt es einen der schönsten FKK-Strände Deutschlands, der mit fünf Kilometern Länge auch geschützte Plätze für zurückhaltende Nackedeis bietet. Mitten im Nationalpark gelegen, findest du außerdem den wilden Weststrand der Halbinsel – zwischen den extravaganten Baumformationen darfst du dann auch deinen neuen Bikini zur Schau tragen!

10
Badesee_Deutschland_Baden

© Sascha T Sas | Unsplash Schwimme auf die Liebesinsel im Werlsee

Auch mitten in Brandenburg kommt echtes Urlaubsfeeling auf, wenn du deine Birkenstock ausziehst, um durch den feinen Sand zum Seeufer zu spazieren. Der Werlsee in der Grünheide ist umgeben Bäumen, unter denen du jederzeit ein schattiges Plätzchen findest, falls du mal eine Pause von der Sommersonne brauchst. Echte Wasserratten sollten das Plansch-Ufer hinter sich lassen und zur Liebesinsel schwimmen, die sich in der Mitte des Sees befindet!

11
Norderney_Strand_Deutschland

© Pixabay Werde zum Romantiker auf Norderney

Strandkörbe sitzen gemütlich eingebettet in weißen Sanddünen und eine leichte Meeresbrise weht dir ins Gesicht – Norderney vereint all das, was wir uns unter einem typischen Urlaub an der deutschen Nordseeküste vorstellen. Obwohl sie die zweitgrößte der Inselgruppe ist, ist Norderney ein Sehnsuchtsort für Romantiker und Freiheitsliebende. Auf 15 Kilometern Länge kannst du hier schwimmen und sonnenbaden, die Strandsauna mit Panoramablick besuchen oder dich massieren lassen. Besonders ruhig und entspannt geht es in der Hipster-Hochburg Weiße Düne oder im westlichen Teil des Strandabschnitts Oase zu. Und wenn du denkst, es könnte kaum schöner sein, geht langsam die Sonne über dem Horizont unter und verwandelt die Insel in ein leuchtend warmes rot-orangefarbenes Bild, das, würde es über deiner Couch hängen, als absoluter Kitsch abgestempelt werden würde, in Echt aber einfach nur wunderschön ist!

Titelbild: © Pixabay

Unterstützung
Reisevergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Werbung. Das ist in den letzten Wochen stark zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal.

Sags deinen Freunden: