11 Tipps, wie du dir echtes Urlaubsfeeling nach Hause holst

© Bonnie Kittle | Unsplash

Zuhause ist es doch am schönsten – ein Satz, der bei mir definitiv nicht auf Begeisterung trifft. Denn ich bin einfach gerne unterwegs und fühle mich tatsächlich gerade dort besonders wohl, wo ich fremd bin und mich auf unbekanntem Terrain bewege. Derzeit ist das unbekannteste Terrain, in dem ich mich aufhalte, allerdings nur der Schreibtisch meines Mitbewohners, den er mir netterweise überlassen hat, damit ich nicht von der Couch aus arbeiten muss. Während ich hier also sitze, schreibe und recherchiere, versuche ich mein Fernweh mit Hilfe von Räucherstäbchen und 80er Jahre Italo-Hits zu stillen – gar nicht mal so schlecht (übergangsweise!). Falls es dir ähnlich geht und du gerade nicht unterwegs sein kannst, habe ich dir hier 11 coole Tipps aufgeschrieben, mit denen du auch Zuhause echtes Urlaubsfeeling schaffen kannst.

1. Hol' dir die Urlaubsvibes mit der richtigen Spotify-Playlist nach Hause

Du hörst ein paar vertraute Klänge und schon werden in deinem Kopf wieder Bilder aus dem letzten Urlaub wach. Egal, ob du mit Moriarty durch die Straßen von Paris oder mit Marisa Monte durch Brasilien wandelst; mit jedem Ort, den wir besuchen, ist oft auch ein Sound, ein Lied oder ein ganzer Musikstil verbunden. Deswegen sind Playlists mit passenden Rhythmen von einheimischen Künstlern ein essentieller Bestandteil meiner Reisevorbereitungen. Die Songs sorgen nicht nur für Vorfreude und bringen mich in die richtige Urlaubsstimmung, sondern sind auch Zuhause eine tolle Möglichkeit mich an die schöne Zeit im Ausland zu erinnern. Wenn du gerade keine passende Playlist parat hast, kannst du dir gerne unsere musikalischen Kreationen auf Spotify anhören, um dich an die italienischen Mittelmeerstände zu träumen oder die coole Szene Manchesters zu entdecken.

2. Stille dein Fernweh mit einer inspirierenden Reisedoku

Wenn ich nicht auf Reisen sein kann, versuche ich mir die Wartezeit bis zur nächsten Abreise immer mit coolen Reisedokus zu verkürzen. Egal, ob es die persönliche Erzählung eines anderen Travellers ist, der mit dem Fahrrad einmal quer durch Afrika reist, beeindruckende Aufnahmen von Naturschauspielen oder eine kulinarische Reise durch fremde Landesküchen, hier finde ich meine Inspiration. Wie sieht das Alltagsleben der Menschen in einem anderen Land aus? Oder welche Geräusche zeichnen einen Ort aus? Während ein Reiseführer oder ein Post auf Instagram meist nur ein eindimensionales Bild kreiert, richten viele Dokumentarfilme den Fokus auf unbekannte Begebenheiten und geben dir einen umfassenderen Einblick eines Landes, der Kultur und ihrer Menschen.

3. Sei ein Online-Kultourist und mache einen virtuellen Rundgang durchs Museum

Museum_Paris_11 Tipps, wie du dir echtes Urlaubsfeeling nach Hause holst
© Johan Mouchet | Unsplash

Du hast das Netflix-Repertoire bereits durchgeschaut und dein Instagram-Feed hat auch nichts Neues mehr zu bieten? Wie wäre es dann vielleicht mit einem Besuch im Pariser Musée d'Orsay oder einem Rundgang durch die berühmten Uffizien in Florenz, oder auch das Bode Museum oder das Pergamon Museum in Berlin? Ja, lustig, denkst du dir jetzt bestimmt, wenn du gerade doch nicht weg kannst, um nach Frankreich oder Italien oder sonst wohin zu reisen. Kein Problem, das ist auch gar nicht nötig, denn das neue Projekt von Google Arts & Culture bringt dir die Kunst direkt nach Hause. Statt also endlos lange am Ticketoffice anzustehen, kannst du jetzt spontan einen virtuellen Besuche eines Kunstortes deiner Wahl von der Couch aus machen. Über 2500 Museen und Galerien machen mit und bieten dir kostenlose Rundgänge durch ihre Kunstsammlungen und Online-Ausstellungen (sogar montags!). Und noch ein ziemlich cooler Tipp: Museen und Kunsthäuser auf der ganzen Welt teilen derzeit auf Social Media unter dem Hashtag #museummomentofzen Kunst, die eine entspannende Wirkung haben soll.

4. Begib dich auf eine kulinarische Reise durch fremde Küchen

Pizza_Mercato Centrale Roma_Rom_ Italien
© Pexels

Wenn Liebe durch den Magen geht, dann funktioniert das auch mit Fernweh und Reisesehnsucht! Schnapp dir deine Küchenschürze und koche dir dein liebstes Pasta-Gericht aus dem letzten Italien-Urlaub oder schwing den Kochlöffel, um dich an einem traditionell griechischen Mousakka zu versuchen. Mit den Kreationen der Londonerin Maunika Gowardhan kannst du deinen Gaumen nach Indien entführen oder mit Ottolenghi einen orientalischen Stopp in Israel einlegen. Guten Appetit!

5. Suche dir einen Tandem-Partner und frische deine Sprachkenntnisse auf

Eine gute thailändische Freundin hat mir einmal erzählt, dass sie mich am Anfang direkt in ihr Herz geschlossen hat, weil ich so bemüht war, mich mit ihr auf ihrer Muttersprache zu verständigen. Das hat mich sehr berührt. Denn bevor ich ein neues Land besuche, versuche ich immer, mir ein paar wichtige Wörter und essentielle Sätze der Landessprache beizubringen. Egal, ob du mit dem Taxifahrer um den Fahrtpreis feilschen kannst oder ein einfacher Marktbesuch zu einem netten Plausch wird, die meisten Menschen begegnen dir wohlwollend, wenn sie deine Bemühungen sehen. Warum also nicht die Zeit nutzen, um in deine Sprachkenntnisse zu investieren? Über Tandempartners oder in zahlreichen Facebook-Gruppen, kannst du dir einen passenden Sprachpartner zum Quatschen, Austauschen und Üben suchen. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass diese Begegnungen auch virtuell eine echte Bereicherung sind.

6. Sei in Gedanken unterwegs mit den Reisegeschichten von Helge Timmerberg

Strandlektüre 2019
© Pixabay

Helge Timmerberg ist der Reiseveteran Deutschlands. Der Journalist und Autor ist ein Charakter, wie man ihn nur auf einer Reise treffen kann. Wenn du dich nach Abenteuer sehnst, dann werden dich seine verwegenen Erzählungen begeistern. Er nimmt dich mit zu echten Drogenbaronen oder spirituellen Lehrern in Nepal und auf seine Jagd nach Geschichten durch das ursprüngliche Afrika. Mit seinen Büchern schafft er es, dich in Gedanken in eine fremde Welt zu entführen.

7. Sorge für Urlaubsgefühle und verwandele dein Zuhause in einen Urban Jungle

Urban Jungle_Dschungel_Zuhause_Homeoffice_Urlaubsfeeling
© Chris Abney | Unsplash

Monstera Obliqua Monkey Leaf, Musa oder Pilea – was hier so exotisch klingt, sind riesige Grünpflanzen, mit denen du dein Zuhause der Natur ein bisschen näher bringen kannst. Denn diese wilden Wesen fühlen sich auch in urbanen Gefilden ziemlich wohl und schaffen echte Dschungelbuch-Atmosphäre in deinen vier Wänden. Positiver Nebeneffekt: Das Grünzeug sorgt für einen guten Sauerstoffaustausch und hilft vielleicht auch gegen dicke Luft Zuhause!

8. Lerne Ukulele spielen und hole dir den Urlaubssound nach Hause

;t=122s

Ich glaube, wir alle haben klischeehafte Bilder von Hawaii im Kopf, wenn wir den Klang einer kleinen Ukulele hören. Das ideale Instrument also, um die Inselstimmung in dein Wohnzimmer zu holen. Natürlich ist YouTube hier der richtige Ort, um dir deine ersten Songs beizubringen. Die Ukulele-Virtuosin Cynthia Lin spielt und singt nicht nur hervorragend, sondern zeigt dir auch, wie du ganz einfach Schritt für Schritt eine Bereicherung für jedes Lagerfeuer am Strand wirst. Das Coole ist, dass sie dir außerdem noch die passende Tabulatur kostenlos als Download zur Verfügung stellt. Auch eine Tuner-App kann dir dabei helfen, die richtigen Akkorde zu treffen.

9. Lass' dich von den schönsten Independent-Reisemagazinen für deine nächste Reise inspirieren

© The Fernweh Collective

Reisemagazine sind Bilderbücher für Erwachsene. Ich blättere unheimlich gerne durch die Sammlungen an Geschichten und Fotos, um mich für meine nächste Reise inspirieren zu lassen. Neben Geo oder National Geographic gibt es aber auch viele Independent-Magazine, in die du unbedingt mal reinschauen solltest. Zu meinen Lieblingsmagazinen gehört das wunderschöne The Fernweh Collective, das von sich selbst sagt, "not another travel magazine" zu sein – und ich kann dieser Aussage absolut zustimmen. Hier findest du tolle Reportagen aus der ganzen Welt. Ein anderes Exemplar, dem ich schon seit langer Zeit verfallen bin, ist das Reisemagazin Anderswo. Hier steht das nachhaltige und bewusste Reisen im Vordergrund und du findest tolle Ideen, wie du fernab von Pauschalurlaub, Flugreise und Massentourismus verreisen kannst.

10. Nimm dir eine Auszeit und übe dich in "Digital Detox"

Im Urlaub wollen wir abschalten, negative Gedanken, Alltagsängste und Stress vergessen. Im digitalen Zeitalter sind es vor Allem die täglichen News und Social Media, die diese Gefühle bei vielen Menschen hervorrufen. Doch sich im Alltag in digitaler Abstinenz zu üben, ist gar nicht so einfach. Denn meistens sind wir auf unsere digitalen Begleiter angewiesen. Auch wenn du im Home-Office verstärkt auf virtuelle Kommunikation á la Google-Hangout oder FaceTime-Call zurückgreifen musst, kannst du dir für die restliche Zeit vornehmen, dich nicht nur physisch, sondern auch digital abzuschotten, um dir echte Zen-Momente einzuräumen!

11. Sortiere deine Schnappschüsse aus dem letzten Urlaub und schwelge in Erinnerungen

Fotografie_Fotos_11 Tipps, wie du dir echtes Urlaubsfeeling nach Hause holst
© Jakob Owens | Unsplash

Fünf Länder, sechs Monate und 47 GB Fotos: Als ich 2013 von meiner ersten größeren Reise nach Hause zurückkehrte, hatte ich nicht nur jede Menge Erfahrungen und Eindrücke im Gepäck, sondern auch Unmengen an Fotomaterial. Eigentlich wollte ich die ganzen Schnappschüsse ja mal sortieren und zu einer coolen Präsentation aufbereiten, aber das ist bis heute nicht passiert. Mit meinen Reiseaufnahmen aus Sri Lanka, Vietnam oder Israel sieht es ziemlich ähnlich aus. Doch letztens war ich mal wieder auf der Suche nach einem bestimmten Foto und habe Stunden damit verbracht, die alten Fotos durchzuklicken und in Erinnerungen zu schwelgen. Ein super Gefühl, dass dir die Ferne nicht nur zurück in den Kopf, sondern auch ins Herz ruft.

Unterstützung
Reisevergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Werbung. Das ist in den letzten Wochen stark zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal.

Sags deinen Freunden: