Brandenburg – 11 Ausflüge, bei denen du zur Ruhe findest

Was siehst du, wenn du an Brandenburg denkst? Wahrscheinlich kommen dir flache Felder, kleinere Ortschaften und Berlin in der Mitte in den Sinn. Ich muss gestehen, dass ich mich selbst lange nicht mit meinem Heimat-Bundesland auseinander gesetzt habe und froh war, wenn ich die weiten Steppenartigen Landschaften Richtung Norden oder Süden hinter mir lassen konnte. Dabei ist Brandenburg wahnsinnig vielfältig und beherbergt viele wunderschöne Wälder, von der Eiszeit geprägte Moorlandschaften, ein weit verzweigtes Seen- und Flussnetz und jede Menge kleiner unentdeckter und verlassener Perlen. Da Brandenburg relativ dünn besiedelt bist, hast du fast überall deine Ruhe, es sei denn die Berliner üben sich vor allem im Sommer wieder in kollektiver Stadtflucht. Ich stelle dir ein paar der schönsten Landschaften, Wälder und generell ruhige Orte in Brandenburg vor, die immer einen Ausflug wert sind.

1
Brandenburg Ausflüge

© Charlott Tornow Besteige die Glindower Alpen bei Potsdam

Brandenburg ist neben Mecklenburg-Vorpommern das wohl flachste Bundesland der Republik, aber ein paar Erhebungen gibt es hier trotzdem. Sympathisch größenwahnsinnig nennen die sich dann auch gleich Märkische Schweiz oder eben Glindower Alpen. Die für Brandenburg untypischen "Berge", Schluchten und Täler entstanden durch den ehemaligen Tonabbau bei Glindow, der für die Herstellung von Ziegeln verwendet wurde. Heute steht das Gebiet unter Naturschutz und ist ein beliebtes Wanderrevier. Eine schöne Route führt auf 12 Kilometern durch die Alpen, zum Schloss Petzow und entlang des Glindower Sees zurück zum Ausgangspunkt.

2
Brandenburg Ausflüge

© Charlott Tornow Wandere durch das mystische Stobbertal in der Märkischen Schweiz

Eine der schönsten Landschaften Brandenburgs findest du ganz im Osten in der Märkischen Schweiz. Das Gebiet ist eiszeitlich geprägt und überrascht vor allem durch einen artenreichen Mix an wunderschönen Wäldern, Mooren, kleinen Tälern und vereinzelten Erhebungen bis zu 158 Metern. Eine tolle, abwechslungsreiche Wanderung führt auf 15 Kilometern durch das Stobbertal – vorbei an jeder Menge pelzigen Freunden wie den Galloway Rindern auf dem Bild. Die Route ist gut ausgeschildert, du musst einfach dem Zeichen des "Natura Trails" folgen.
⁠⠀

3
Brandenburg Ausflüge

© Charlott Tornow Gehe Pilze sammeln in der Genshagener Heide

Eine unserer Lieblingsaktivitäten im Herbst ist definitiv der Ausflug in den Wald, um Pilze sammeln zu gehen. Dabei gibt es kaum einen falschen Ort zum Pilze sammeln, denn in jedem Wald und Park und sogar auf Wiesen und Weiden wachsen Pilze. Im Süden von Berlin, im Mischwald der Genshagener Heide, kannst du viele essbare und leicht bestimmbare Pilze finden wie Maronen, Butter-Röhrlinge, Steinpilze und Pfifferlinge. Alles, was du übers Pilze sammeln wissen musst, haben wir hier aufgeschrieben.

4
Südwestkirchof Stahnsdorf, Brandenburg Ausflüge

© Charlott Tornow Entdecke die Drehorte der Serie Dark in Berlin und Brandenburg

Wenn du auch so großer Fan der deutschen Serie Dark bist, dann solltest du dich auf den Weg nach Brandenburg machen, denn hier wurde die Erfolgsserie, bei der es um Zeitreisen und multiple Universen geht, hauptsächlich gedreht. Eine der wichtigsten Locations in der Serie ist eine Kirche, die auf dem Südwestkirchhof in Stahnsdorf steht. Nicht nur die Holzkapelle aus dem Jahr 1909 ist sehenswert, auf dem riesigen idyllischen Friedhof, der eher wie ein Park anmutet, kann man einen kompletten Nachmittag verbringen.⁠ Weitere Drehort von Dark befinden sich übrigens an der Kaserne Krampnitz, am Chemiewerk Rüdersdorf, im Schlosshotel Grunewald, im Wald von Saarmund und in Dreilinden.

5
Freigeist_Draußenschlafen_Biwakieren_Hängematte

© Milena Magerl Plansche im Sommer und genieße Stille im Winter am Bernsteinsee

Der rote Feuerball verschwindet langsam hinter den Bäumen am Horizont und taucht die Naturkulisse um uns herum in ein warmes Licht, das in den kitschigsten Rottönen leuchtet und uns die eisige Kälte des Tages für einen kurzen Moment vergessen lässt. Wer den Bernsteinsee im Naturpark Barnim nur als sommerliches Ausflugsziel kennt, wird überrascht sein, wie ruhig und unaufgeregt es am Ufer des klaren See in der kalten Jahreszeit ist. Sobald die Badesaison sich dem Ende zuneigt, verschwinden augenblicklich auch die vielen Gruppen mit Kühltaschen und Planschtieren und du kannst bei einem Spaziergang am Wasser den See in seiner natürlichen Schönheit erleben.

6
Brandenburg Ausflüge

© Charlott Tornow Erkunde das wilde Erpetal im Osten von Berlin

Quasi vor der Haustür Berlins liegt ein wildes, schönes Tal, das geprägt ist von weiten Wiesen und Mooren, märchenhaften Mischwäldern und kleinen Flüsschen. Das Erpetal ist von vielen Berlinern noch unentdeckt und deshalb der perfekte Ort, um dem Großstadtlärm mal zu entfliehen. Ein 11 Kilometer langer Wanderweg durch das Tal und entlang des Neuenhagener Mühlenfließ führt vom S-Bahnhof Friedrichshagen bis nach Hoppegarten, teilweise entlang des Europäischen Wanderwegs 11.

7
Hellsee, Biesethal, Wandlitz, Brandenburg

© Charlott Tornow Erkunde bei einer Wanderung im Biesethal den Hellsee

Nördlich von Berlin im Naturpark Barnim lieg der kleine Hellsee, den du bei einer wunderschönen, knapp 10 Kilometer langen Wanderung entdecken kannst. Der See ist umgeben von Mischwäldern und Sümpfen und verströmt eine wunderbare Ruhe. An schönen Tag kann es hier mit Großstadt-Ausflüglern durchaus voll werden, aber eigentlich findet man an fast jeder Ecke ein lauschiges Plätzchen für ein Picknick oder einen Dip im Wasser.

8
Schorfheide_Reiturlaub_Brandenburg

© Milena Magerl Tauche in die Stille des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin ein

Es riecht nach feuchtem Moos und würzigen Tannenzapfen und die Luft fühlt sich so klar und frisch an, dass du sofort in den Zen-Modus umschalten kannst. Von Altkünkendorf führen gleich vier Rundwege, die sehr gut mit farbigen Buchenblättern gekennzeichnet sind, durch den umbewirtschafteten Urwald, über weite Felder und blühende Wiesen, auf denen man nicht selten wilde Rehe und Störche entdecken kann. Wie überall in Brandenburg führen auch die Waldwege des größten zusammenhängenden Waldgebietes Deutschlands, fast immer an einem tiefblauen See vorbei, der mit seinen versteckten Badestellen zur Abkühlung einlädt. Im Sommer kannst du einen Stopp bei der Imkerei Grumsin einlegen und frischen Honig kaufen oder im Anschluss an deine Wanderung den Tag mit einem Bier der ortseigenen Brauerei von Altkünkendorf ausklingen lassen.

9
Radtouren in Deutschland, Kloster Chorin

© Cindy Dessau Fahre durch die Brandenburger Heide zum Kloster Chorin

Die Schorfheide trumpft mit einer malerischen und friedlichen Seenlandschaft und einem außerhalb von Brandenburg wenig bekannten Kloster auf. Dabei ist das gotische Kloster Chorin nicht nur sehenswert, sondern auch Austragungsstätte jeder Menge Veranstaltungen – von Neujahrskonzerten über Oster- und Sommerfest bis hin zu Weihnachtsmärkten treffen sich hier jedes Jahr Jung und Alt. Zum Kloster gelangst du von Eberswalde aus Richtung Osten entlang des Oder-Havel-Kanal in rund 1,5 Stunden und 22 Kilometern. Von Berlin aus fahren stündlich Züge nach Eberswalde.

10
Rothsteiner Felsen, Brandenburg

© Landkreis Elbe-Elster, Foto: Andreas Franke Klettere an Brandenburgs einzigem natürlichen Felsen

Wer in Brandenburg klettern und bouldern will, hat zwar viele Optionen, aber die befinden sich alle in und um ausgewiesene Kletterhallen. Brandenburg ist flach wie eine Flunder und die Möglichkeiten, in der direkten Natur zu klettern, quasi nicht vorhanden. Aber wer suchet, der findet: und zwar bei Bad Liebenwerda. In Rothstein befindet sich nämlich der Rothsteiner Felsen, der einzige natürliche Felsen in Brandenburg überhaupt! 10 Meter hoch ist der Klotz, der natürlich schon von findigen Outdoor-Enthusiasten in Beschlag genommen wurde. Auf 26 Routen und 10 Boulderproblemen in den Schwierigkeitsstufen 4 bis 8 kannst du dich hier probieren.

11

© Charlott Tornow Schippere mit dem Hausboot die Havel hinauf

Du bist eine echte Wasserratte und verbringst deinen Urlaub am liebsten am Wasser? Wie wär's dann mit einem Urlaub auf dem Wasser? Den ganzen Tag langsam übers Wasser zu schippern, am Abend mit einem leichten Wogen einzuschlafen und morgens mit Blick aufs Wasser aufzuwachen, wirkt extrem beruhigend und entschleunigend – denn beim Hausboot-Urlaub gilt: Der Weg ist das Ziel. Richtig schön ist ein Urlaub auf dem Hausboot im Norden Brandenburgs rund um die Havel und in Richtung Mecklenburgische Seenplatte, denn hier gibt es zahlreiche Flussarme und Seen, die entdeckt werden wollen. Hübsche und moderne Hausboote bekommst du bei der Charter-Firma Die Bootschaft in Zehdenick, die wir aus Erfahrung sehr empfehlen können. Wenn du noch nie mit einem Hausboot gefahren bist, dann empfiehlt sich ein Skipper-Training vorab.

Sags deinen Freunden: