11 wunderschöne Reise-Bildbände zum Träumen

Ein Bild löst bei mir oft mehr Emotionen aus als Tausend Worte. Das gilt vor allem für Fotos von bestimmten Orten oder Landschaften, die mich ziemlich häufig dazu animieren, ein Land besuchen zu wollen – nicht unbedingt, um das gleiche Motiv zu fotografieren, sondern um herauszufinden, ob der Ort auch in echt diese Emotion hervorruft. Bilder haben eine so starke Macht auf mich – wohl auch deshalb bin ich an Reise-Bildbänden oftmals mehr interessiert als an klassischen Reiseführern; ich will einfach wissen, wie andere Menschen die Welt sehen. Außerdem träume ich mich gern in andere Welten, wenn ich gerade nicht reisen kann. Wenn es dir ähnlich geht oder du dich einfach nur mal wieder von schönen Fotos verzaubern lassen willst, dann empfehle ich dir diese 11 tollen Reise-Bildbände.

1. "Mykonos Muse" von Lizy Manola

Reise Bildbände, Mykonos
© Assouline

Wer an die perfekte griechische Insel denkt, dem fällt wahrscheinlich als erstes Mykonos ein. Weiß getünchte Häuser, das blau-grüne Wasser der Ägäis drumherum – Mykonos ist die Insel von zahlreichen Mythen und wurde viel beschrieben und besungen. Das Buch "Mykonos Muse" nimmt uns mit auf eine Reise über die Insel und zeigt uns  mit wunderschönen, manchmal ikonischen Bildern aus den letzten Jahrzehnten die Kultur, Kulinarik und Menschen, die Mykonos geprägt haben.

2. "Rome. Porträt einer Stadt" von Giovanni Fanelli

Reise Bildbände, Rome
© TASCHEN Verlag

Ciao Roma! Die ewige Stadt Rom ist ein riesiges Freilichtmuseum, in dem sich hinter jeder Ecke Kultur und Geschichte verbergen. Rom ist ein Ort, an dem die locker-lässige Attitüde des Südens und die geschäftstüchtige Manier Norditaliens miteinander verschmelzen und das auf besonders charmante Weise. Prunkvolle Bauten, kleine Cafés, riesige Parkanlagen und zahlreiche Kirchen, die mit ihren Malereien um die Wette eifern. Rom wird nie alt und langweilig. Der schöne Bildband "Rome. Porträt einer Stadt" nimmt uns mit auf Entdeckungsreise durch mehrere Jahrzehnte.

3. "The Atlas of Beauty" von Mihaela Noroc

Reise Bildbände, the atlas of beauty
© Particular Books

"The Atlas of Beauty" von Mihaela Noroc ist im wahrsten Sinne wunderschön. Für ihr Buch fotografierte die rumänische Fotografin 500 Frauen auf der ganzen Welt, um zu zeigen, das Schönheit nicht nur ein Gesicht, eine Farbe und eine Form kennt. Noroc zeigt die Frauen in ihrem natürlichen Umfeld und kreiert so ganz nebenbei ein Bild von der Kultur, in der die Frauen leben.

4. "Genesis" von Sebastiao Salgado

Reise Bildbände, Genesis, Sebastian Salgado
© TASCHEN Verlag

"Genesis" von Sebastiao Salgado ist ein fast schon episches Buch. Das liegt einerseits an den atemberaubenden Schwarz-Weiß-Aufnahmen, für die der brasilianische Fotograf bekannt ist. Andererseits an dem Sujet des Buches: Salgado hat acht Jahre lang die letzten unberührten Winkel der Welt, die sich – noch – dem Massentourismus entziehen, besucht. Er zeigt Wüsten, Meere und Urwälder und macht gleichzeitig darauf aufmerksam, wie schützenswerte sie sind. Ein Buch, das uns nachdenklich stimmt: Zu welchem Preis reisen wir?

5. "In 125 Jahren um die Welt. Europa" von National Geographic

Reise Bildbände, National Geographic
© TASCHEN Verlag

Einmal ein Foto oder Text im National Geographic Magazin abgedruckt sehen – für viele Fotograf*innen und Journalist*innen der Ritterschlag schlechthin. Seit über 125 Jahren zeigt uns National Geographic die Welt und bringt uns in Reportagen und Fotostrecken Menschen, Kulturen und Orte näher  – manchmal wunderschön, manchmal voller Geheimnisse, manchmal grausam. In dem Buch "In 125 Jahren um die Welt. Europa" geht's natürlich nach Europa – von schneebedeckten Gipfeln in Finnlands über Discos auf Ibiza bis hin zu der griechischen Inselwelt. Wer glaubt, immer weit reisen zu müssen, um die Welt zu entdecken, sollte einmal in diesem Band blättern und sich eines Besseren überzeugen – Europa hat unendlich viel zu bieten.

6. "Fernweh" von Teju Cole

Unaufgeregt, fast nebenbei fotografiert – so wirken die Aufnahmen von Teju Cole aus der Schweiz. Der amerikanische Fotograf und Schriftsteller besuchte das Alpenland von 2014 bis 2019 immer wieder – von Tessin über Graubünden bis hin zum Genfersee. Was in seinem im Februar 2020 erschienen Bildband "Fernweh" heraussticht, ist die Wahl der Motive: Während sich die meisten Urlauber wohl auf die atemberaubenden Aussichten in der Schweiz konzentrieren, richtete Cole die Kamera auf Baustellen, verlassene Hotelzimmer, Bushaltestellen und verstaubte Geschäfte – und gibt so einen ganz anderen Einblick fernab von Massentourismus und Instagramtauglichen Postkartenmotiven.

7. Bell Collective

Reise Bildbände, Bell Collective
© Dumont Reiseverlag

Manchmal sind die Eindrücke und Bilder auf einer Reise so ausdrucksstark, dass es paradoxerweise extrem schwer ist, diese Kraft in einem Foto festzuhalten. Den Fotografinnen des Bell Collectives ist das gelungen! Mit ihren bildgewaltigen Aufnahmen und investigativen Geschichten ist ihr Bildband zwar nicht auf den ersten Blick als Reiseführer zu erkennen, macht aber genau das, was ein Guide eigentlich können sollte: Nämlich dir die Welt aus einer anderen Perspektive – oder Linse – zu zeigen. Statt eindimensionalen und konstruierten Fotografien á la Instagram, erfährst du, wie du am besten deinen nächsten Roadtrip mit der Kamera festhältst oder fremde Menschen fotografierst. Mit ihrer Namensgeberin, der mutigen Forschungsreisenden Gertrude Margaret Lowthian Bell, haben die Fotografinnen des Bell Collective nicht nur die Reiseneugier gemein, sondern vor Allem auch das Ziel, sich in einer männlich dominierten (Fotografen)szene zu behaupten.

8. The Grand Tour – The Golden Age of Travel

Reise Bildbände, Grand Tour of Europe
© TASCHEN Verlag

"The Grand Tour – The Golden Age of Travel" könnte all Jene melancholisch stimmen, die sich manchmal fragen, wie berühmte Reisende wie Charles Dickens, Jules Verne, F. Scott Fitzgerald, Mark Twain und Johann Wolfgang von Goethe die Welt entdeckt haben – mit nicht ganz vollständigen Weltkarten, auf knarzenden Dampfschiffen oder zur Pferd, nie wissend, was sie am Ziel, wenn sie dort jemals ankamen, erwartet. Das Buch ist kein Bildband im klassischen Sinne, aber es nimmt uns mit vor die Erfindung des Pauschalurlaubs. Dabei vermitteln alte Reiseplakate, Gepäckaufkleber und Broschüren etwas von dem Flair des Reisens im goldenen Zeitalter.

9. "Animals" von Steve McCurry

Reise Bildbände, Animals, Steve McCurry
© TASCHEN Verlag

Darüber, wie ein Land mit seinen Tieren umgeht, ob es die Tiere als Kameraden, Transportmittel oder Trophäen sieht, kann man viel über die jeweilige Kultur an sich erfahren. Deshalb ist es so spannend, dem Fotografen Steve McCurry in dem Buch "Animals" auf seiner animalische Reise durch die Welt zu begleiten. Designer-Hunde aus Beverly Hills, Rennpferde auf einem Dach in Hongkong, Elefanten in Thailand – es geht von Europa nach Asien in die Karibik und nach Nordamerika.

10. "The World's Most Beautiful Libraries" von Massimo Listri

Reise Bildbände, Libraries, Bibliotheken
© TASCHEN Verlag

Wer Bücher liebt, für den ist dieses Buch quasi eine Bibel, denn Massimo Listri nimmt den Leser mit in die schönsten Bibliotheken der Welt – jene Gebäude, die seit Jahrhunderten das Wissen der Menschen beherbergen. Dabei stellt sich natürlich die Frage, ob man sich bei der atemberaubenden Architektur so mancher Bibliotheken überhaupt auf die gesammelte Lektüre konzentrieren könnte, wäre man vor Ort.

11. Expanding Universe

Reise Bildbände, expanding universe
© TASCHEN Verlag

Dieses Buch schickt dich auf eine wirklich lange und weite Reise – nämlich mitten ins Universum. "Expanding Universe" zeigt Bilder, die das Hubble Space Telescope aufgenommen hat. In dem Buch zu blättern, ist deswegen so schön, weil die Aufnahmen so surreal wirken, wie hypnotisierende Gemälde, in denen man sich stundenlang verlieren kann. Klar, werden wir zu den Universen und Planeten, die in dem Bildband abgebildet sind, nie reisen können, aber darin liegt auch etwa tröstliches – wir sind definitiv nicht neidisch auf irgendjemanden, der dort schonmal war.

Unterstützung
Reisevergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Werbung. Das ist in den letzten Wochen stark zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal.