11 ruhige Orte in Deutschland, an denen du entspannen kannst

Wenn wir im vergangenen Jahr etwas gelernt haben, dann, dass wir Deutschland als Reiseziel bisher ganz schön unterschätzt haben. Ich glaube, ohne unsere Mikroabenteuer, die uns seither den Alltag verschönern, und all die Kurzausflüge in die Natur wären wir nur halb so happy und zuversichtlich durch die Lockdowns gekommen. Damit sich so eine Auszeit aber auch möglichst "Coronakonform" gestaltet und du wirklich abschalten kannst, sind wir auf die Suche nach ruhigen Orten in Deutschland gegangen, an denen du ganz easy mehr als 1,5 Meter Abstand nehmen und ausschließlich beste Gesellschaft genießen kannst – deine eigene. Denn die Kraft liegt ja bekanntlich in der Ruhe.

1

© Pixabay Spaziere stundenlang durch den Pfälzerwald

Während der Süden des Biosphärenreservates Pfälzerwald oft sehr gut besucht ist, ist der nördliche Teil wesentlich entspannter. Und dass, obwohl die Landschaft genau so artenreich und schön anzuschauen ist. Besonders sehenswert ist das Gebiet rund um den Eiswoog, einem circa sechs Hektar großen Badesee, der von dem sogenannten Stumpfwald umgeben ist. Während du im Frühling, Herbst und Winter entlang des Uferweges kaum einer Menschenseele begegnest, kann hier im Sommer schon einmal mehr los sein. Doch gut, dass es zahlreiche, weniger frequentierte Wanderrouten rund um den idyllischen Ort gibt. Von der alten Klosteranlage der Zisterzienser in Ramsen kannst du stundenlang durch üppigen Laubwald stapfen. Mal geht es raus, mal geht es runter, mal durch Hohlwege, mal vorbei an den Schienen der Schmalspureisenbahn, bis du das Seeufer erreichst.

2
Schorfheide_Reiturlaub_Brandenburg

© Milena Magerl Tauche in die Stille des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin ein

Es riecht nach feuchtem Moos und würzigen Tannenzapfen und die Luft fühlt sich so klar und frisch an, dass du sofort in den Zen-Modus umschalten kannst. Von Altkünkendorf führen gleich vier Rundwege, die sehr gut mit farbigen Buchenblättern gekennzeichnet sind, durch den umbewirtschafteten Urwald, über weite Felder und blühende Wiesen, auf denen man nicht selten wilde Rehe und Störche entdecken kann. Wie überall in Brandenburg führen auch die Waldwege des größten zusammenhängenden Waldgebietes Deutschlands, fast immer an einem tiefblauen See vorbei, der mit seinen versteckten Badestellen zur Abkühlung einlädt. Im Sommer kannst du einen Stopp bei der Imkerei Grumsin einlegen und frischen Honig kaufen oder im Anschluss an deine Wanderung den Tag mit einem Bier der ortseigenen Brauerei von Altkünkendorf ausklingen lassen.

3
Kampenwand_Chiemgau

© Markus Spiske | Unsplash Erklimme die Sonnenwendwand im Chiemgau

Einsame Pfade zum Gipfel empor wandern, die allumfassende Stille der Bergwelt aufsaugen und eine ungestörte Vesper genießen – so stellen wir uns eine Auszeit in den Bergen vor. Doch da wir nicht die Einzigen sind, die sich für die deutsche Bergwelt begeistern, suchen wir immer wieder nach Routen, die ein bisschen im Schatten anderer Berghänge stehen. Während du auf dem Weg zur Kampenwand im Chiemgau nämlich in bereits feste Fußstapfen anderer Wander*innen trittst, ist an der Sonnenwendwand viel weniger los. Schöne Naturerlebnisse gibt es aber trotzdem! In gut vier Stunden wanderst du durch die Chiemgauer Alpen, legst sagenhafte 850 Höhenmeter zurück und wirst mit gigantischen Ausblicken belohnt.

4
Traumschleife_Baybachklamm

© Rheinlandpfalz Tourismus Gmbh | Dominik Ketz Bestaune die mächtigen Felsformationen der Baybachklamm

Wenn du Entschleunigung suchst, aber keine Lust auf eine einfache Wanderung hast, können wir dir einen Besuch im Hunsrück empfehlen. Auf der Traumschleifen-Route durch die Baybachklamm beginnt das Abenteuer bereits nach nur wenigen Schritten. Vorbei an eindrucksvollen, massiven Felsen, geht es bergab ins Naturtal. Einige Partien sind so steil, dass du gerne nach dem Seil greifen wirst, das hier gespannt ist. Auf rund zehn Kilometern erwanderst du eine teilweise fast schon mystisch anmutende Landschaft, die von rauschenden Bächen und moosbewachsenen Felsen durchzogen ist. Weil das Gebiet sehr weitläufig ist, kannst du hier auch an herrlichen Sommertagen, an denen alle raus in die Natur strömen, Ruhe genießen. Der Rundweg ist sehr gut ausgeschildert, dauert etwa drei bis vier Stunden und macht auch mit Kind und Hund Spaß.
5

© Charlott Tornow Schippere mit dem Hausboot die Havel hinauf

Du bist eine echte Wasserratte und verbringst deinen Urlaub am liebsten am Wasser? Wie wär's dann mit einem Urlaub auf dem Wasser? Den ganzen Tag langsam übers Wasser zu schippern, am Abend mit einem leichten Wogen einzuschlafen und morgens mit Blick aufs Wasser aufzuwachen, wirkt extrem beruhigend und entschleunigend – denn beim Hausboot-Urlaub gilt: Der Weg ist das Ziel. Richtig schön ist ein Urlaub auf dem Hausboot im Norden Brandenburgs im Ruppiner Seenland rund um die Havel, denn hier gibt es zahlreiche Flussarme und Seen, die entdeckt werden wollen. Hübsche und moderne Hausboote bekommst du bei der Charter-Firma Die Bootschaft in Zehdenick, die wir aus Erfahrung sehr empfehlen können. Wenn du noch nie mit einem Hausboot gefahren bist, dann empfiehlt sich ein Skipper-Training vorab.

6
Strand_Spiekeroog_Deutschland

© Pixabay Wandere die Dünen entlang auf Spiekeroog

Wenn du auf der Suche nach Erholung und ruhiger Idylle bist, solltest du deinen nächsten Badeurlaub auf der autofreien Insel Spiekeroog planen. Der ostfriesische Strand ist beeindruckende 15 Kilometer lang, besonders breit und am Außenrand von weichen Sanddünen gesäumt. Hier findet sich fernab des gut besuchten Hauptstrandes immer ein ungestörtes Fleckchen, an dem du dein Strandlager aufschlagen kannst. Du kannst es dir natürlich auch in einem der blau-weiß-gestreiften Strandkörbe gemütlich machen. Weil diese typischen Accessoires sehr beliebt sind, lohnt es sich vorab zu reservieren. Dass es hier entspannt zugeht, hat auch die Tierwelt bemerkt – auf den Sandbänken kannst du nicht selten unglaublich niedliche Seehunde sichten.

7
Freigeist_Draußenschlafen_Biwakieren_Hängematte

© Milena Magerl Plansche im Sommer und genieße Stille im Winter am Bernsteinsee

Der rote Feuerball verschwindet langsam hinter den Bäumen am Horizont und taucht die Naturkulisse um uns herum in ein warmes Licht, das in den kitschigsten Rottönen leuchtet und uns die eisige Kälte des Tages für einen kurzen Moment vergessen lässt. Wer den Bernsteinsee im Naturpark Barnim nur als sommerliches Ausflugsziel kennt, wird überrascht sein, wie ruhig und unaufgeregt es am Ufer des klaren See in der kalten Jahreszeit ist. Sobald die Badesaison sich dem Ende zuneigt, verschwinden augenblicklich auch die vielen Gruppen mit Kühltaschen und Planschtieren und du kannst bei einem Spaziergang am Wasser den See in seiner natürlichen Schönheit erleben.

8
Schwarzatal, Thüringen

© Daniela Pensold Radele auf einsamen Wegen durchs Schwarzatal

Schließ die Augen und nimm einen kräftigen Atemzug. Die Luft um dich herum ist feucht und klar und es duftet herrlich würzig. Das Schwarzatal wird dank der vielen wild wachsenden Kräuter, auch als "Thüringer Kräutergarten" bezeichnet. Besonders schön ist der über 130 Kilometer lange Panoramaweg Schwarzatal, der dich in Wälder mit riesigen Fichten und surreal grünen Moosen führt und großartigen Fernblicken bietet. Hier gibt es zahlreiche Routen, die du zu Fuß oder mit dem Rad entdecken kannst. Wenn du gerne radelst, können wir dir insbesondere den Abschnitt von Schwarzburg bis Bad Blankenburg empfehlen. Egal, für welchen Weg du dich am Ende entscheidest, du wirst immer wieder feststellen, dass du in diesem Kleinod fast allein unterwegs ist.

9
Schwarzwald Instagram

© Thomas Wolter | Pixabay Erlebe die wilde Seite des Nationalpark Schwarzwald

An schönen Orten und Wanderwegen mangelt es im Nationalpark Schwarzwald definitiv nicht. Doch gerade weil es so idyllisch hier ist, müssen wir auf echte Geheimtipp-Suche gehen, um uns nicht gegenseitig auf die Wanderschuhe zu treten. Gesucht, gefunden! Am Schliffkopf im Westen der Schwarzwaldhochstraße ist es noch richtig wild. Die urwüchsigen Wälder, deren dichtes Blattwerk in unzähligen Grüntönen leuchtet, sind Heimat für viele seltene Arten wie Auerhühner oder Baumpieper und von der Anhöhe aus kannst du einen tollen Ausblicke in Richtung Vogesen, Alpen und Schwäbischer Alb genießen. Der Wanderweg ist ganzjährig begehbar und auch im Winter mit oder ohne Schneeschuhe einen Besuch wert.

10
Sonnenaufgang, Fehmarn, Ostsee

© Insa Grüning Stehe früh auf und beobachte traumhafte Sonnenaufgänge im Südwesten Fehmarns

Der Südwesten der Insel Fehmarn ist für seine grandiosen Sonnenaufgänge berüchtigt. Und was sollen wir sagen? Wir wurden nicht mal während unseres Besuchs im Winter enttäuscht. Wenn es nicht gerade bewölkt ist, dann lohnt es sich morgens wirklich früh aufzustehen und dabei zuzuschauen, wie sich der Himmel über den weiten Wiesen orange färbt und die ganze Insel in ein warmes Licht taucht. Erklär' uns ruhig für übergeschnappt, aber das sieht doch aus wie in der afrikanischen Savanne, oder? Übrigens wirst du auf Fehmarn viele schiefe Bäume entdecken. Das liegt an dem starken Westwind, der hier meistens weht, und im Laufe der Jahre eben seine Spuren hinterlassen hat.

11
Paddeln, Müritz, Mecklenburg-Vorpommern, Kratzeburg

© Charlott Tornow Erkunde den Urwald der Mecklenburgischen Seenplatte mit dem Kajak

Wenn wir an atemraubende Seengebiete denken, fällt uns oft als erstes Schweden oder Norwegen ein. Dabei ist die Mecklenburgische Seenplatte im Norden Deutschlands mit 1117 natürlichen Seen das größte, vernetzte Wasserrevier Europas und bietet unendliche Möglichkeiten, den Urlaub zu verbringen. Wenn du zum ersten Mal hier bist, empfehlen wir dir eine Kajak-Tour ab Kratzeburg im Müritz-Nationalpark. Das wenig besiedelte Quellgebiet zeichnet sich durch vielen Wiesen, Felder, urwüchsiges Gesträuch und sumpfige Wälder aus und beheimatet über 250 Vogelarten. Die malerischen Seen des Nationalparks sind alle durch kleine, wunderschöne Kanäle mit der Havel verbunden, die weniger nach Mecklenburg-Vorpommern als mehr nach Urwald aussehen. Nicht umsonst wird das Gebiet auch Havelurwald genannt. In Kratzeburg kannst du Kanus und Kajaks bei Kanu Hecht ausleihen, der auch einen Abholservice anbietet.

Du willst Deutschland erkunden? Wir haben noch mehr Tipps!

Wanderwege in Deutschland
Die unbändige Wanderlust der Deutschen ist sicher eines der schönsten Komplimente, das man im Ausland hört. Gut, dass es eine Vielzahl an idyllischen Wanderwegen in Deutschland gibt. Von entspannten Spaziergängen bis hin zu anspruchsvollen Touren haben wir euch 11 wunderschöne Wanderwege in herausgesucht.
Weiterlesen
Aussichtspunkte in Deutschland
Während du vor einigen Minuten noch den steilen Aufstieg verflucht hast, ist mit einem Mal alles vergessen. Denn oben angekommen empfängt dich eine beeindruckende Aussicht – die wohl beste Belohnung. Wir zeigen dir 11 schöne Aussichtspunkte, auf denen du Deutschland von oben entdecken kannst.
Weiterlesen
Sags deinen Freunden: