Eingecheckt – Verbringe einen entspannten Familienurlaub in der Kaiserlodge

© Charlott Tornow

In unserer Serie Eingecheckt stellen wir dir schöne und nachhaltige Unterkünfte in ganz Europa vor: hippe Design-Hotels, gemütliche Ferienhäuser für Familien, abgeschiedene Berghütten, schicke und ausgefallene Lodges oder hübsche Glamping-Domizile. Hier ist für jeden Urlaubstypen etwas dabei. Hast du auch in einer Unterkunft übernachtet, die wir unbedingt mal vorstellen sollen? Dann schreib uns an [email protected].

Übernachten in der Kaiserlodge

Noch leicht benommen von der Massage lasse ich mich in die bequeme Holzliege gleiten, strecke meine Beine aus und schaue durch das große Panoramafenster des Wellness-Bereichs. Während mein Freund gerade, neben mir schlafend, sich von dem zurückliegenden Saunagang erholt, lasse ich meinen Blick über die Berge gleiten und beobachte, wie die untergehende Sonne die Schleierwolken am Himmel in Lila- und Rottöne taucht. Das Farbspektakel draußen ist schöner als jedes noch so blinkende Social-Media-Feuerwerk auf meinem Handy und so schaffe ich es, zur Abwechslung mal wirklich zu entspannen.

Ein Besuch der Kaiserlodge in Österreich stand schon lange auf meiner To-Do-Liste – und die Vorfreude steigerte sich während der Anreise. Kaum biege ich von der Inntalautobahn Richtung Hotel ab, verwandelt sich die Landschaft plötzlich in ein Winterwunderland. Die Bäume sind in ein dünnes Schneemäntelchen gekleidet und wiegen sanft im Wind. Von den urigen Hütten und Häusern hängen lange Eiskristalle und im Hintergrund bäumt sich das schroffe Kaisergebirge auf. Mittendrin befindet sich die Kaiserlodge, die sich weniger nach Urlaubsort, sondern mehr wie Heimat in der Ferne anfühlt.

Kaiserlodge, Wilder Kaiser, Kaisergebirge
© Charlott Tornow
Kaiserlodge, Wilder Kaiser, Kaisergebirge
© Charlott Tornow

Das liegt vor allem daran, dass die Kaiserlodge kein Hotel im herkömmlichen Sinne ist, denn hier übernachtest du in voll ausgestatteten Apartments und Suiten, die immer mindestens vier Personen Platz bieten, perfekt also für Familien und Freundesgruppen sind. Je nach Lage der Wohnung schaust du mal auf den Wilden Kaiser, mal auf den schönen Naturteich. Auch wenn ich den Blick auf die Berge liebe, empfehle ich dir, ein Apartment direkt am Naturteich zu nehmen, denn im Sommer kannst du von der Terrasse direkt ins Wasser springen. Und Abenteuerlustige können – so wie ich – nach der Sauna ein Eisbad nehmen.

Das Tolle an der Kaiserlodge ist, dass du dich in den Apartments, die alle eine eigene Küche besitzen, komplett selbst versorgen kannst. Wenn du also mit einer großen Einkaufstüte durch die Gänge zu deinem Zimmer läufst, wird dich hier niemand schief anschauen – auch wenn sich das nette Personal natürlich darüber freut, wenn du dem Restaurant einen Besuch abstattest. Hier kannst du Frühstücken sowie Mittag- und Abendessen, wenn dir mal nicht nach Kochen ist. Oder du bestellst dir einfach ein sogenanntes "Topfgericht", das du nur noch fertig kochen musst.

Kaiserlodge, Wilder Kaiser, Kaisergebirge
© Charlott Tornow & Lisa Kohl
Kaiserlodge, Wilder Kaiser, Kaisergebirge
© Lisa Kohl & Charlott Tornow

Winterurlaub am Wilder Kaiser

In der Kaiserlodge fühlt man sich schnell so wohl, dass man fix vergessen kann, warum man eigentlich hergekommen ist – nämlich für den Winterurlaub. Und den kann man hier in vollen Zügen und vielseitig genießen, denn die Skiwelt Wilder Kaiser – Brixental ist eines der größten zusammenhängenden Skigebiete Österreichs mit 90 Bergbahnen, 288 Pistenkilometern und etlichen Abfahrten. Mit vielen Pisten im blauen Anfängerlevel haben hier vor allem Skineulinge und Familien richtig viel Spaß und können mit einer Wahnsinnsaussicht auf den Wilden Kaiser entspannt die Hänge runtersausen. Von der Kaiserlodge fährt täglich im 15-Minutentakt ein Skibus in nur fünf Minuten zur Bergbahn, sodass du dir ums Hinkommen auch keine Gedanken machen musst. Für die Einkehr zwischendurch empfehle ich übrigens die urige Brenneralm, wo du richtig gutes, deftiges Essen zur Stärkung bekommst.

Weniger adrenalingeladen, dafür genauso aussichtsreich geht's beim Winterwandern und Langlaufen zu. Rund um Scheffau und den Wilden Kaiser gibt es viele präparierte Wanderwege und Loipen. Infos zu den verschiedenen Routen bekommst du direkt in der Kaiserlodge. Wir haben eine schöne, entspannte zweistündige Wanderung rund um den zugefrorenen Hintersteinersee in der Nähe von Scheffau gemacht. Die weiße Winterlandschaft hier lädt zum Durchatmen und Innehalten ein, etwas, das auf der Skipiste manchmal zu kurz kommt. Wer auch gern nachts im Schnee unterwegs ist, der hat übrigens von Mittwoch bis Samstag in Söll die Gelegenheit, sich im Nachtskifahren und -rodeln zu probieren.

Brenneralm, Wilder Kaiser, Kaisergebirge
© Björn Wisnewski & Charlott Tornow
Hintersteinersee, Scheffau, Wilder Kaiser
© Charlott Tornow

Alle Infos zur Kaiserlodge

Wer sollte hier Urlaub machen: Die Kaiserlodge ist der perfekte Ausgangspunkt für Familien, die einen entspannten Winterurlaub zwischen Skifahren, Winterwandern und Wellness verbringen wollen, die Annehmlichkeiten einen Hotels genießen, aber auch die Freiheiten eines eigenen Apartments schätzen. Auch Pärchen und Freundesgruppen fühlen sich hier wohl.

Das solltest du unbedingt einpacken: Wenn du Lust auf Ski- und Snowboardfahren hast, solltest du entsprechende Outdoor-Kleidung einpacken, die dich auf dem Berg schön warm hält. Richtig cool: In der Kaiserlodge gibt es einen im Vergleich zu anderen Anbietern preiswerten Verleihservice für Ski- und Snowboard-Equipment, du musst dir also nicht vorab Helm, Stöcke und Bretter kaufen. Nicht vergessen: Schwimmsachen für den Pool!

Weitere Highlights in der Gegend: Wer mal raus aus der Naturidylle und rein in die große Stadt will, sollte eine Tagestour nach Innsbruck machen. Die hübsche Stadt ist nur eine Autostunde entfernt und bietet einen perfekten Mix aus Kultur, Kulinarik und tollen Aussichten.

Kaiserlodge | Dorf 11, 6351 Scheffau am Wilden Kaiser, Österreich | Zimmer ab 215 Euro/Nacht | Zur Website

Noch mehr schöne Unterkünfte in Tirol

Winterurlaub im Heart Sölden
Bei unserem Trip ins Ötztal haben wir ins schicke Heart Sölden eingecheckt, das nicht nur mit einem außergewöhnlichen Stil Design-Herzen höher schlagen lässt, sondern auch den größten Luxus für passionierte Ski- und Snowboardfahrer*innen bietet: eine hauseigene Aus- und Einfahrt zur Skipiste! ⁠⁠
Weiterlesen
Entspanne im Mari Pop Hotel
Wenn du das Zillertal erkunden willst, solltest du ins Mari Pop Hotel einchecken. Eröffnet im Dezember 2019 unter dem Motto "stay forever" lädt das Hotel seine Gäste ein, viele faulenzende Stunden hier zu verbringen – sei es im grünen Garten oder im gemütlichen Wintergartenwohnzimmer.
Weiterlesen