Herbst in Bayern – 11 Tipps für deinen Urlaub im Chiemsee-Alpenland

Goldene Blätter funkeln im sanften Sonnenlicht, an den Seeufern und in den Gassen der kleinen Städtchen zieht allmählich Ruhe ein und die Abende verbringen wir am liebsten vor dem Kamin oder in der Sauna – der Herbst in Deutschland ist eine fast schon magische Jahreszeit. Nun können wir in den Bergen die letzten warmen Tage genießen, denn die Sommergewitter sind vorüber und die Luft ist klar und duftet nach wilden Kräutern und frischem Streuobst. Die Lust nach Draußen-Momenten mischt sich mit abendlicher Gemütlichkeit und wir genießen die Stille, die sich sanft über die Bergregionen legt. Die Region Chiemsee-Alpenland, welche sich rund um die Bayerischen Alpen und den gleichnamigen See erstreckt ist Bayerisches Idyll im Kleinformat. Nicht weit von den beiden Städten München und Salzburg entfernt, kannst du hier durch orange-rote Wälder streifen, durch mystische Moore wandern, die letzten Herbstsonnenstrahlen bei einem Bad in einem der zahlreichen Seen auskosten oder dir den Bauch mit traditionellen Köstlichkeiten voll schlagen. Wir stellen dir unsere 11 liebsten Tipps für die Herbstzeit in der Region vor.

Herbsturlaub im Chiemsee-Alpenland

1
Chiemsee-Inseln im Herbst © Chiemsee-Alpenland Tourismus

© Chiemsee-Alpenland Tourismus Unternimm eine panoramareiche Bootsfahrt zu den Chiemsee-Inseln

Wer im Chiemsee-Alpenland Urlaub macht, darf natürlich auf keinen Fall einen Besuch am gleichnamigen See missen. Dank seiner Größe und der unendlich vielen Möglichkeiten zu Wasser wird dieser auch liebevoll "Bayerisches Meer" genannt. Flaniere am herrlichen Seeufer entlang, miete dir ein Tretboot und schippere über die sanften Wellen oder mache eine Bootsfahrt (ganzjährig möglich) zum idyllischen Benediktinerinnenkloster auf der Fraueninsel und nasche lokale Spezialitäten wie das leckere Klostermarzipan. Auf jeden Fall solltest du auf der beeindruckenden Insel Herrenchiemsee anlegen. Ein beliebter Ort, der im Sommer manchmal voll werden kann, im Herbst aber in Ruhe zu erkunden ist. Auf dem Weg dorthin kannst du vom Wasser aus das gigantische Alpenpanorama bestaunen, das den Chiemsee umgibt. Wenn du zum ersten Mal auf der Insel an Land gehst, wirst du dich fühlen als hättest du gerade eine Zeitreise unternommen. Das gesamte Ensemble aus Neuem Schloss und Schlosspark mit Brunnen und hübschen Wasserspielen erinnert an das französische Versailles. Erbaut wurde das Schloss von König Ludwig II, der sich mit Schloss Neuschwanstein oder Schloss Lindenhof auch noch andernorts in Bayern verewigte. Nimm dir unbedingt genug Zeit und erkunde die Insel auf einem ausgiebigen Spaziergang.

  • Insel Herrenchiemsee
  • 83209 Herrenchiemsee, Deutschland
  • Neues Schloss: täglich 9–18 Uhr
  • 9 Euro | ermäßigt 8 Euro (Neues Schloss inkl. Führung, König-Ludwig-II.-Museum, Museum und Galerien im Augustiner-Chorherrenstift)
  • Mehr Info
2
Aktiv im Chiemsee-Alpenland Samerberg im Herbst © Chiemsee-Alpenland Tourismus

© Chiemsee-Alpenland Tourismus Erlebe einmalige Natur beim Wandern in den oberbayerischen Voralpen

In Bayern übertrumpfen sich die Bergregionen und Täler in ihrer Schönheit. Doch wir müssen sagen, die Gegend rund um das Inntal, das Mangfalltal und die Chiemgauer Bergwelt führt die Rangliste an. Da diese Wanderdestination nicht nur unter uns, sondern allgemein im Wanderkosmos beliebt ist, kann es hier im Sommer schon mal etwas lebhafter werden. Im Herbst hingegen kannst du einsame Pfade entlang wandern und die allumfassende Stille der Bergwelt aufnehmen. Das rund 1500 Kilometer lange Wanderwegenetz lockt sowohl mit zahlreichen Touren, die du auch ganz einfach über die panoramareichen Bergbahnen erreichen kannst. Egal für welche Route du dich entscheidest, oben angekommen wirst du nicht nur von einer gigantischen Aussicht empfangen, sondern auch liebevoll auf den Almen versorgt.  Zu unseren Lieblingswanderungen zählt übrigens die Tour zur Sonnenwendwand, die herbstlichen Wege am Samerberg sowie die Besteigung des Breitensteins aus dem Jenbachtal. Übrigens, mit dem Gipfel hoch4 plus-Ticket kannst du gleich vier Bergbahnen nutzen.

3
Radfahren im Herbst © Chiemsee-Alpenland Tourismus

© Chiemsee-Alpenland Tourismus Radel abseits der bekannten Wege auf der 16-Seenrunde

Klar, eine Tour auf dem berühmten Chiemsee Radweg ist ein wirklich schöner Ausflug, doch wer gerne Rad fährt, sollte die restlichen rund 2000 Kilometer Radwegnetz nicht missen. Ob mit dem Mountainbike, dem E-Bike oder auf dem Handbike, es gibt zahlreiche Routen, die einen ganzen Tag – oder sogar länger – auf dem Sattel lohnen. Vorbei an den oberbayrischen See, dem Flusslauf folgend durchs Mangfalltal, steile Hänge hinauf oder gemütlich durch romantische Gassen und vorbei an alten Klöstern und Schlössern – hier findet jede*r die passende Radlauszeit. Unser liebster Fahrradtrip ist die knapp 70 Kilometer lange Tagestour entlang der 16-Seenrunde. Abenteurer*innen können wir aber auch eine mehrtägige Tour auf dem aussichtsreichen Bodensee-Königssee Radweg empfehlen. Plane auf jeden Fall genug Zeit ein, damit du in Ruhe ein Päuschen im Biergarten genießen kannst.

4
Eggstätt-Hemhofer Seenplatte CAT Stegbrotzeit

© Chiemsee-Alpenland Tourismus Wandere im Einklang mit der Natur in Bad Endorf

Im Urlaub wollen wir uns etwas Gutes tun, die Seele baumeln lassen und einfach mal 24/7 genießen! Besonders gut geht das im idyllischen Bad Endorf. Hier kannst du ganz gemütlich und im Einklang mit der Natur wandern. Die passende Wanderkarte kannst du in der Tourist Info im Ort erwerben. Die schönsten Routen führen dich durch das Naturschutzgebiet der Eggstätt-Hemhofer Seenplatte oder das Landschaftsschutzgebiet Simssee Moos vorbei an dichten herrlich rot-orange gefärbten Wäldern und durch eine Seenlandschaft. Auf den Wegen kannst du immer wieder die seltene Flora und Fauna im Biotop bestaunen. Der Anblick der sanften Naturlandschaft und die vielfältigen natürlichen Farben haben fast schon eine beruhigende Wirkung. Im Anschluss kannst du Körper und Geist in den Jod-Thermalsolequellen der Chiemgau Thermen verwöhnen.

5
CT_Außentherme_Herbststimmung

© Chiemgau Thermen Bad Endorf I Außentherme mit Strömungskanal Lass die Seele baumeln im Thermenhotel Ströbinger Hof

Wenn wir den ganzen Tag an der klaren Herbstluft unterwegs sind und unsere Körper beim Radfahren und Wandern beanspruchen, freuen wir uns umso mehr, wenn wir nach etlichen Kilometern und zahlreichen Eindrücken an einem Ort ankommen, der zum Erholen, Abschalten und Genießen einlädt. Im Thermenhotel Ströbinger Hof in Bad Endorf kannst du deine geschundenen Füße und Wanderwaden mit Massagen verwöhnen, deine Lebensgeister in der Sauna wiedererwachen oder dich durch den angenehm temperierten Außenpool treiben lassen. Weil die gute Luft bekanntlich auch ziemlich hungrig macht, sorgt am Abend feine Wellnessküche für den perfekten Tagesabschluss! Nach einer Nacht in den herrlich bequemen Betten des 4-Sterne-Wellnesshotels fühlst du dich garantiert bereit, neue Gipfel zu erklimmen.

6
Bärnsee Bayern

© Claus Schuhmann Erkunde die wasserreiche Umgebung von Aschau im Chiemgau

Wer an Aschau im Chiemgau denkt, hat wahrscheinlich erst einmal die markante Kampenwand vor Augen. Es ist ein beliebtes Wanderziel, denn nach einem dreistündigen Aufstieg erwartet dich am Gipfel ein gigantischer Ausblick auf den Chiemgau und den Chiemsee. Wer es gemütlicher angehen will, lässt sich einfach bequem von der nostalgischen Vierergondel in nur 14 Minuten zum größten Gipfelkreuz Bayerns tragen. Doch fernab dieses Highlights gibt es noch viele weitere Wege, die dich durch die naturbelassene Umgebung führen. Auf einer entspannten Wanderung auf dem Prientalwanderweg Nr. 12 kannst du rund 13 Kilometer lang dem herrlichen Flusslauf der Prien durch das gleichnamige Tal folgen und unterwegs die imposanten Wassermassen am Wasserfall in Schossrinn bestaunen. Besonders schön ist auch ein Ausflug zum Bärnsee, der nicht beschaulicher sein könnte. Folge dem Wanderweg 24 rund um den See durch das Landschaftsschutzgebiet oder erkunde den Barrierefreien Naturerlebnispfad. Wenn du beim Wandern vor allem die verdienten Pausen schätzt, solltest du den Bankerlweg oberhalb des Luftkurortes entlang spazieren. Denn hier laden rund 200 Themenbänke um Verweilen ein – weitere 300 Bänke findest du übrigens im Ort, weshalb Aschau im Chiemgau mittlerweile auch als Bankerldorf bekannt ist.

7
Naturpark Bad Feilnbach

© Chiemsee-Alpenland Tourismus Finde zur Ruhe im Naturpark Bad Feilnbach Geschlossen

Urbane Hektik und stressiger Alltag sind an den Ufern des Jenbachs schnell vergessen. Das kleine Gewässer plätschert gemütlich vor sich hin, im Hintergrund singen Vögel und die Sonne lässt die sanften Wogen glitzern. Wer Ruhe und Entspannung sucht, ist im Jenbachparadies genau richtig. Hier können Erwachsene herrlich spazieren, während die Kids entlang des Weges zu kleinen Abenteurer*innen werden, Rätsel lösen und mit allen Sinnen die Tier- und Pflanzenwelt entdecken dürfen. Das Highlight für die jüngsten Familienmitglieder ist aber garantiert der Wasserspielplatz im Naturpark, an dem es sich an sonnigen Tagen toben und planschen lässt. Zum Abschluss suchst du dir einfach eines der gemütlichen Gasthäuser oder hübschen Restaurants in Bad Feilnbach aus und lässt es dir kulinarisch gut gehen. Anfang Oktober finden hier auch die beliebten Apfelwochen statt. Während den Feierlichkeiten dreht sich alles um das Obst, das es dann überall und in den kreativsten Varianten zu kosten gibt.

8
Genusswanderung neubeuern

© Lena Paul Unternimm eine kulinarische Wanderung in Neubeuern

Was darf auf einer Wanderung auf gar keinen Fall fehlen? Genau, eine gute Brotzeit, die umgeben von einer beeindruckenden Naturlandschaft und an der frischen Luft natürlich umso besser schmeckt. Doch besser noch als jedes Vesperbrot, das du dir Stunden zuvor geschmiert und verpackt hast, sind frische, lokale Produkte. Auf dem Genusswanderweg in Neubeuern kannst du regionale Köstlichkeiten probieren und mehr über die traditionelle Herstellung erfahren. Auf einem wunderschönen Wanderweg, der geniale Ausblicke bietet, wanderst du von Bauernhof zu Bauernhof, schnabulierst frisches Brot, deckst dich mit Proviant ein, erlebst einen alten Mühlenbetrieb und kommst nebenbei noch an so mancher historischer Sehenswürdigkeit vorbei. Weitere lehrreiche Stunden kannst du auf dem landschaftlich sehr schön angelegten Panoramaweg oder dem Schiffleutwanderweg, der die historische Innschifffahrt thematisiert, erleben.

9
Nickelheimer Filze © Chiemsee-Alpenland Tourismus

© Chiemsee-Alpenland Tourismus Atme tief durch und gönn dir nachhaltige Entspannung in Prien

Für uns sind die Berge immer wieder ein Zufluchtsort, um all unsere Sinne zu entspannen. Während sich unsere Augen an den wunderschönen Ausblicken kaum satt sehen können, genießen unsere Städtelärm-geplagten Ohren die Ruhe und unsere Nasen den natürlichen Duft von wilden Kräuter in der klaren Bergluft. Im Chiemsee-Alpenland kannst du nicht nur erholsame Berg- und Seeluft schnuppern, sondern auf einer Wanderung durchs Moor dank der natürlichen Heilaromen der Moore endlich mal wieder tief durchatmen. Der Meditationsweg Wasserburg lädt zum Abschalten und Energie tanken ein und in den drei Kurbädern Bad Aibling, Bad Endorf und Bad Feilnbach kannst du dich mit entschlackendem Moor verwöhnen lassen. Im Kneipp-Kurort Prien am Chiemsee lässt es sich im Kneippbad am Feßlerweiher richtig gut erholen. Wir sind ziemlich sicher, dass diese Tiefenentspannung auch nach deiner Rückkehr aus dem Urlaub noch lange anhalten wird.

10
Wasserburg Inn © Chiemsee-Alpenland Tourismus

© Chiemsee-Alpenland Tourismus Bummel durch die schönsten Städtchen im Süden Bayerns

Kein Wunder, dass das ZDF dieser bayerischen Stadt sogar eine eigene Serie gewidmet hat. Denn Rosenheim ist wahrhaft eine malerische Filmkulisse und eine echte Perle Deutschlands. Umrahmt von einem atemberaubenden Alpenpanorama kannst du hier durch die kleinen Gassen schlendern und die pastellfarbenen Fassaden der historischen Bürgerhäuser bewundern. Hier trifft bayerisches Idyll auf südländischen Charme und Szenekultur auf Tradition. Wer auf der Suche nach Wellness ist, reist stattdessen ins oberbayerische Mangfalltal in den Kurort Bad Aibling und lässt sich in Bayerns ältestem Moorheilbad so richtig pampern. Dieses Jahr wird das 175-jährige Jubiläum sogar mit allerlei Feierlichkeiten zelebriert. Auch die Nachbarstatt Kolbermoor ist mit seinem aufwendig renaturierten Flussufer des Mangfalls einen Besuch wert, lauschige Rastplätze und Badestellen laden zum Verweilen ein. Wir empfehlen dir außerdem, dich aufs Fahrrad zu schwingen und nach Wasserburg am Inn zu radeln. Zahlreiche Routen führen hier vorbei, denn das Städtchen ist ein echtes Kleinod. Auf einer Halbinsel gelegen macht sie ihrem Namen alle Ehre. In den pittoresken Gassen, gesäumt von prunkvollen Patrizierhäusern, märchenhaften Laubengängen und entspannten Cafés, herrscht eine ganz besonders weltoffene und ausgelassene Atmosphäre, in der du dich sicher sofort willkommen fühlen wirst.

11
Familienurlaub © Chiemsee-Alpenland Tourismus

© Chiemsee-Alpenland Tourismus Gönn dir eine sportliche Auszeit mit der ganzen Familie im Chiemsee-Alpenland

Die Bedürfnisse aller Familienmitglieder unter einen Hut zu bekommen, ist gar nicht so einfach oder? Doch, sagen wir, zumindest, wenn es Alt und Jung ins Chiemsse-Alpenland zieht. Denn die Herbstzeit in der Berg- und Seeregion können nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder in vollsten Zügen genießen. Raus in die Natur, rauf auf den Berg oder rein ins Wasser – ob mit oder ohne Kinderwagen, auf dem Moorerlebnisweg Sterntaler Filze oder dem Höhlenwanderweg zum Grafenloch gibt es für kleine Entdecker*innen einiges zu erleben. Rund um den Chiemsee wird gesurft, gepadelt und geplanscht und richtige Adrenalinjunkies können ihre Abenteuerlust auf der Kartbahn Kart 2000 in Eiselfing oder der Sommerrodelbahn in Oberaudorf stillen – das macht  definitiv auch der älteren Generation Spaß! Den Abend können alle gemeinsam mit einer Kugel Eis bei Eis Cremino in Rosenheim ausklingen lassen, bevor die Kids (und wahrscheinlich auch du) erschöpft, aber glücklich ins Bett fallen.

Sicher unterwegs

Du hast Lust auf einen sorgenfreien Urlaub im Chiemsee-Alpenland, bist aber nicht sicher, wie sich dein Vorhaben mit den aktuellen Reisevorschriften vereinbaren lässt? Keine Sorge, derzeit sind Reisen nach den Vorgaben des Bayerischen Gesundheitsministerium erlaubt. Aktuelle Infos findest du hier. Alle Gastgeber*innen und Ausflugsziele der Region haben außerdem wichtige Hygiene-Standards etabliert, um deinen Urlaub so sicher und entspannt wie nur möglich zu gestalten. Beim Check-In vor Ort musst du lediglich ein negatives Testergebnis, deinen Impfpass, der die vollständige Impfung gegen Covid19 bestätigt oder einen Genesungsnachweis vorzeigen. Hier findest du außerdem eine Liste möglicher Teststellen in der Region. Also, Maske auf und los geht's nach Süddeutschland!

Tipps für die Herbstzeit

Herbsturlaub in Europa
In Europa gibt es zahlreiche tolle Orte, die sich in den Monaten September, Oktober und November perfekt für eine Reise eignen. In den Städten kannst du herrliche Ruhe genießen, am Mittelmeer noch einmal die letzten richtig warmen Tage mitnehmen oder in Nord- und Mitteleuropa durch goldfarbene Wälder streifen.
Weiterlesen
Mikroabenteuer im Herbst
Die Bäume strahlen in leuchtenden Orange- und Rottönen und im Wald duftet es nach frischem Moos – der Herbst lockt uns noch einmal raus in die Natur. Sammle Pilze oder pflücke die letzten Wildkräuter der Saison. Wir stellen dir 11 tolle Mikroabenteuer für die Herbstzeit vor, die du vor deiner Haustür erleben kannst.
Weiterlesen