11 wunderschöne und besondere Hotels in Südtirol

von Anja Schauberger

Irgendein schlauer Mensch hat mal gesagt: Im Urlaub muss es schöner sein als daheim. Und das geht besonders gut in Südtirol – denn die nördlichste Provinz Italiens ist nicht nur an sich schon wahnsinnig schön, sondern hat auch jede Menge Hotels auf Lager, bei denen es einem die Schuhe auszieht. Ja, nirgendwo sonst scheint die Dichte an hübschen Hotels so groß wie in Südtirol. So überschaubar die Region zwischen Brixen, Bozen und Meran ist, so unüberschaubar ist die Auswahl an Design-Hotels. Hier einmal eine kleine, wunderschöne Hilfestellung für euren nächsten Südtirol-Trip!

1

© Miramonti Vom Infinity Pool aus über Meran gucken im Miramonti

Eines der schönsten Wellnesshotels in Südtirol befindet sich gleich über Meran. Hier oben in Hafling warten der wahrscheinlich krasseste Infinity-Pool, mehrere Saunen, Ruheräume, ein Whirlpool im Freien und eine große Sonnenterrasse, auf der man sich auch im Frühling schon hervorragend sonnen kann. Das Miramonti liegt schließlich auf 1230 Metern Höhe. Wem das tollste Zimmer, die Owner Loft ab 177 Euro pro Person und Nacht, zu teuer ist, nächtigt entweder in einem „M-Room" ab 119 Euro oder gönnt sich einfach einen Wellness-Tag mit anschließendem Aperitif auf der Terrasse oder im Panorama-Restaurant.

2

© Ottmanngut Suite & Breakfast Sich wie Zuhause fühlen im lauschigen Ottmanngut

Noch mehr Italien-Feeling bekommt ihr garantiert nirgendwo: Das wunderschöne Ottmanngut in Meran sieht so aus, als würde man sich hier direkt zu Hause fühlen. Das bürgerliche Landhaus, 1290 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, ist schon seit Generationen in Familienbesitz und wurde 2012 aufwändig renoviert. Es gibt nur elf individuell gestaltete Zimmer, alle aber mit antiken Möbeln. Außerdem toll sind die Orangerie und der mediterrane Garten mit Palmen und Zypressen. Hier wird nur Frühstück serviert, dafür aber regional, saisonal und in drei Gängen!

3

© Gloriette Guesthouse Die Sommerferien im neuen Gloriette Guesthouse verbringen

Das Gloriette Guesthouse fällt nicht nur außen mit seiner ungewöhnlichen Architektur sofort ins Auge, sondern ist auch innen ein echter Blickfang. Die 25 Zimmer teilen sich in vier Kategorien – vom designigen "Summerfrisch" bis zur luxuriösen Kaminsuite. Und sind echt bezahlbar: Schon ab 74 Euro bekommt ihr hier die Nacht – Loggia oder Garten, Balkon mit Bergblick und Regendusche inklusive. Das Hotel in Oberbozen punktet außerdem mit einem feinen Bistro und einem Rooftop-Spa – auf dem Dach findet ihr einen Pool und zwei Saunen.

4

© Bühelwirt Panoramasauna, Veggie-Menü und Wanderungen beim Bühelwirt

Der Bühelwirt hat 2017 erst neu eröffnet, zum Stammhaus kamen 20 neue Zimmer und Suiten, eine Panoramasauna und ein Ruheraum dazu. Alles superschön, schlicht und in Holz gehalten. Auch von außen hat sich architektonisch einiges getan – dafür hat das Hotel gerade erst den 1. Preis beim AIT-Award 2018 (Best in Interior and Architecture) gewonnen. Der Bühelwirt bietet nicht nur ein super Wellnessprogramm mit Erlebnisduschen und Außen-Liegewiese, sondern auch jede Menge Spaß vor der Türe: Im Sommer gibt es kostenlos geführte Wanderungen, Kletter- und Biketouren, im Winter Schneeschuhwanderungen und Eisklettern. Eine kleine Wanderjause wird aber auch denen eingepackt, die sich hier auf eigene Faust losmachen. Und abends, wenn man dann zurück kommt, wartet ein vegetarisches (auf Wunsch auch veganes) Menü auf einen mit regionaler Wein- und Bierauswahl!

5

© Castel Fragsburg Übernachten wie ein König im Luxushotel Castel Fragsburg

Wer sich etwas gönnen will, der muss in Südtirol unbedingt im Castel Fragsburg nächtigen. Das 5-Sterne-Luxushotel liegt unterhalb der Fragsburg, der höchsten Burg Merans – und passt sich stilistisch an: Jede der 20 Suiten ist ein Unikat und wird von Kronleuchtern, Himmelbetten und Blumentapeten geschmückt. Außerdem wartet hier eine Saunalandschaft, ein beheizter Outdoor-Pool und nebenan ein Massagepavillon. Von hier oben kann man natürlich bestens den Ausblick genießen – beim Morgen-Yoga am Sanctuarium, einem Bad im Holzbottich, im verwunschenenen Garten oder auf der Terrasse bei hervorragendem Essen.

6

© Das Wanda In zwei wunderschönen Pools baden im Das Wanda

Sehr intim wird's im Das Wanda – das Bed-and-Breakfast auf höchstem Niveau hat nämlich nur zwölf Zimmer. Wenn man nicht gerade in den designigen Zimmern abhängt, bekommt man sein Frühstück auf der Terrasse serviert oder sauniert eine Runde. Im Spa-Bereich wartet nämlich eine wahnsinns Panoramasauna, außerdem ein Dampfbad und Kneipp-Anwendungen. Von der Sauna aus guckt man auf den Beton-Indoor-Pool, der einen tollen Blick auf die Wein - und Apfelplantagen bietet. Bei schönem Wetter wird im Draußen-Pool zwischen Palmen und Olivenbäumen gebadet. Der 2000 Quadratemeter große Garten punktet mit großen Daybeds und einem Drink-Service!

7

© Berghoferin In familiärer Atmosphäre entspannen bei der Berghoferin

Die Berghoferin versteht sich nicht direkt als Hotel, sondern eher als Ort der Begegnung. Höchstens 30 Leute können in dem nicht ganz preisgünstigen Hotel zum selben Zeitpunkt sein – auf der Terrasse stundenlang frühstücken, am Saunateich entspannen, Zeitung lesen auf Sonnenliegen. Von den hübschen Zimmern aus hat man einen tollen Blick auf die Berge. Das Hotel liegt auf 1500 Meter Höhe und ist perfekt zum Entspannen. Wem das auf Dauer zu langweilig wird, der kann auch von hier aus wandern gehen – zum Beispiel in die Bletterbachschlucht nebenan.

8

© GIUS La Residenza Auf der Dachterrassen vom GIUS La Residenza übernachten

Was für eine Dachterrasse! Im Designhotel GIUS La Residenza könnt ihr hier aber nicht nur tagsüber abhängen und den 360 Grad-Ausblick genießen, sondern auch übernachten! Für einen erschwinglichen Aufpreis gehört die Dachterrasse für eine Nacht nur euch, Sekt und Häppchen inklusive. Ebenfalls außergewöhnlich in dem Hotel ist das Dinner-Hopping: Wer mag, isst jeden Abend an einer anderen Location innerhalb des Hauses. Ihr könnt euch hier auch kostenlose Vespas und E-Bikes ausleihen – und die Faulen bleiben einfach am Pool oder in der Sauna liegen.

9

© Apfelhotel Torgglerhof Saunieren, gut essen und entspannen im Apfelhotel Torgglerhof

Der Name vom Apfelhotel Torgglerhof kommt nicht von ungefähr: In diesem Designhotel könnt ihr im 10.000 Quadratmeter großen Garten inmitten von vier Hektar Apfel- und Obstgärten liegen, in der hübschen neuen Apfelsauna schwitzen und abends bei einem Glas Apfelsekt anstoßen. Die 28 Zimmer und Appartement-Suiten könnten nicht unterschiedlicher sein – vom 200 Jahre alten Apfelchalet bis zum Ferienhäuschen am Waldrand. Außerdem warten hier ein im Winter beheizter Pool, ein Whirpool, Frühstück und Abendessen im Garten, Meran ums Eck, ein Tennisplatz, 5-Gänge-Menüs und Eis und Kuchen am Nachmittag.

10

© Hofbauer Frische Milch und Meditation auf dem Bauernhof Hofbauer

Bei einer Hotelliste in Südtirol darf natürlich auch ein klassischer Bauernhof nicht fehlen. Günstig, gemütlich, aber auch sehr schön schlaft ihr beim Hofbauern in Bruneck. Das Gebäude aus dem 15. Jahrhundert steht unter Denkmalschutz und wurde aufwändig renoviert. Heute bietet es drei Ferienwohnungen für jeweils zwei bis vier Personen an. Das Frühstück ist im Preis nicht inklusive, kann aber dazu gebucht werden und lohnt sich: Frische Milch vom Hof, Freilandeier, sowie Gemüse und Kräuter aus dem Garten. Die Umgebung bei Brixen bietet sich natürlich für Wanderungen, Radltouren oder im Winter zum Skifahren an. Wer es ruhiger mag, besucht eine der Meditationen im Ruheraum oder begleitet die Familie bei der täglichen Hofarbeit.

11

© Romantik Hotel Weisses Kreuz Romantik Hotel Weisses Kreuz: Zwischen Architektur-Preis und Denkmalschutz

Das Romantik Hotel Weisses Kreuz besteht aus drei Häusern, die verschiedener nicht sein könnten: Im 800 Jahre alten und denkmalgeschützten "Zum Löwen" findet man neun außergewöhnliche Suiten mit kunstvoll geschnitzten Holzdecken. Das Stammhaus steht seit 1871 und war Krämerladen, Gastwirtschaft und Traditionshotel und 2013 kam der Neubau hinzu, der locker einen Architektur-Preis gewinnen könnte. Neben heftig schönen Zimmern ist im Preis nicht nur das Frühstück, sondern auch ein 5 Gang-Gourmetmenü am Abend inbegriffen. Auch der Spa-Bereich mit Indoor Pool und Schwimmschleuse in den Outdoor Pool, Panorama-Whirlpool, zwei Saunen, Dampfbad, Ruheräumen und Silent Lounge im Kerzenschein mit Wasserbetten sollen und dürfen benutzt werden. Unser Lieblingszimmer ist die älteste Stuben, die "Pfistersuite"!

Titelbild: © Miramonti

Sags deinen Freunden: