Urlaub im Zillertal – 11 Tipps für deine Reise nach Österreich

Das Zillertal in Österreich ist eine der beliebtesten Winterdestinationen bei deutschen Touristen. Gut angebunden, nicht zu weit weg, über 500 Pistenkilometer, grandiose Aussichten auf zahlreiche Dreitausender Berge und noch dazu ein Gletscher als weiß glitzerndes Sahnehäubchen. Keine Frage, das Zillertal ist der perfekte Ort für Wintersport und ich bin selbst schon mehrere Mal auf Skiern die Pisten hier runtergesaust. Meiner Meinung nach ist es hier aber noch schöner im Sommer, denn dann offenbart das Zillertal, welche Schätze im Winter unter einer dicken Schneedecke verborgen sind. Im Sommer kannst du auf Wanderungen, Fahrradtouren oder Kletterausflügen die Bergwelt von ihrer vielfältigsten Seite kennenlernen und türkis schimmernde Bergseen und bunt blühende Almwiesen bestaunen. Egal, für was du dich entscheidest, das Zillertal ist definitiv eine Reise wert und in diesem Artikel findest du 11 Tipps für beide Jahreszeiten.

Zillertal – Gut zu wissen

Meine Tipps für Ausflüge im Zillertal

1
Mari Pop, Zillertal, Designhotel Österreich

© Charlott Tornow Entspanne mit Blick aufs Zillertal im schönen Boutique-Hotel Mari Pop

Das Mari Pop Hotel ist ein wunderbarer Rückzugsort für Pärchen, die einen romantischen Urlaub verbringen wollen, aber auch für Familien, die fernab der großen Family-Resorts eine entspannte Zeit mit ihren Kids verbringen wollen. Eröffnet im Dezember 2019 unter dem Motto "stay forever" lädt das Hotel seine Gäste ein, viele faulenzende Stunden hier zu verbringen – sei es beim Sonnenbaden auf einer der bunten Liegen im grünen Garten, beim Lesen oder Arbeiten im Wintergartenwohnzimmer oder beim Kaffeetrinken und Popcorn naschen im Restaurant. Wer möchte, zieht sich zurück ins Zimmer oder sucht sich eine ruhige Ecke, aber auch der Kontakt zu anderen Gästen ist schnell hergestellt. Unseren Bericht über das Mari Pop kannst du hier nachlesen.

2
Zillertal, Österreich, Hohenaualm, Klein Tibet

© Charlott Tornow Genieße die Ruhe und die Aussicht auf den Zillergrund Stausee auf der Hohenaualm

Buddhistische Gebetsmühlen und -fahnen, die zum Innehalten einladen, ein beeindruckendes Hochplateau, viel Ruhe und eine einfache Gastwirtschaft ohne viel Schnickschnack und Elektrizität – die Hohenaulm im Zillertal hat ihren Beinamen "Klein Tibet" nicht umsonst erhalten. Hier oben findet du absolute Ruhe fernab der großen Touristenmassen. ⁠⁠Zur Alm gelangst du über einen einfachen Wanderweg entlang des nicht weniger sehenswerten Zillergrund Stausees, der in der Sonne Türkis schimmert. Zum Stausee kannst du ab der Bärenbadalm wandern, mit dem Fahrrad fahren oder du nimmst den öffentlichen Bus. Autos sind hier nicht erlaubt.

3
Hintertuxer Gletscher, Winter in Tirol, Österreich

© Hintertuxer Gletscher Starte mit einem Gondelfrühstück auf dem Hintertuxer Gletscher in den Tag

Es muss nicht immer das klassische Hotelfrühstück sein. Denn in verschiedenen Regionen Tirols lässt es sich zur Abwechslung mit einem Gondelfrühstück in den Tag starten – so etwa auch am Hintertuxer Gletscher. Genüsslich den Kaffee, Organgensaft, frisches Gebäck, Wurst, Käse und Aufstriche genießen, während das Bergpanorama mit jedem Höhenmeter mehr noch eindrucksvoller wird – das hat was! Um auf dieses einmalige Erlebnis gebührend anzustoßen, ist auch ein Glas Sekt im Frühstückspaket inklusive. Und dank der integrierten Sitzheizung ist auch für die richtige Temperatur gesorgt.  

4
Zillertal, Österreich, Kristallhütte

© Charlott Tornow Stärke dich mit Kaiserschmarrn und Apfelstrudel auf der Kristallhütte

Die Kristallhütte auf 2147 Metern ist sowohl im Sommer als auch im Winter ein beliebtes Ausflugsziel im Zillertal und ein absolutes Muss, wenn du hier Ski fährst oder die Zillertaler Höhenstraße erkundest. Während dich im Winter die Bergbahn des Kristallexpresses hier hoch bringt, erreichst du die Hütte im Sommer nur zu Fuß oder mit Fahrrad. Die Aussicht auf die Alpen hier oben ist spektakulär und die Hütte nicht minder cool. Auf der Karte stehen österreichische Klassiker wie Apfelstrudel und Kaiserschmarrn, aber auch moderne Gerichte und jede Menge gute Weine. Wer mag kann hier oben sogar übernachten und das Panorama noch ein bisschen länger genießen. Vor allem im Winter finden hier außerdem regelmäßig Veranstaltungen statt.

5
Berliner Hütte

© Tirol Werbung Wandere auf dem Berliner Höhenweg bis zur denkmalgeschützten Berliner Hütte

Der Berliner Höhenweg ist sowas wie die Grand Tour des Zillertals. Auf 85 Kilometern führt der Weitwanderweg durch den beeindruckenden Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen. Die Tour startet in Finkenberg und führt zu verschiedenen Hütten, in denen du übernachten kannst, wobei das Highlight die Berliner Hütte auf 2042 Höhenmetern ist. Sie ist die größte Alpenvereinshütte in Tirol und die erste überhaupt, die in Österreich unter Denkmalschutz gestellt wurde. Das verdankt sie ihrer Architektur und Einrichtung, denn, 1879 erbaut, wurde die Hütte über die Jahrzehnte erweitert und ausgebaut und glänzt beispielsweise mit einem 5 Meter höhen zirbengetäfelten Speisesaal.

6
Zillertal, Österreich, Höhenstraße

© Charlott Tornow Mache einen Mountainbike-Tour auf der Zillertaler Höhenstraße

Wenn du Lust auf eine sportliche Herausforderung hast, solltest du dir ein Mountainbike leihen und die Zillertaler Höhenstraße erkunden, eine der schönsten Alpenstraßen Österreichs. Die Straße erstreckt sich auf 53 Kilometern von Ried bis Ramsau auf der westlichen Hangseite des Zillertals, schlängelt sich dabei durch schöne Wälder und auf über 2000 Höhenmetern hoch über dem Tal, von wo aus du die vielen Dreitausendergipfel der Umgebung bestaunen kannst. Die Straße kannst du sowohl von Ried als auch von Ramsau anfahren, Auto- und Motorradfahrer müssen Maut bezahlen, für Wanderer und Fahrradfahrer ist die Straße gebührenfrei. Ein Bike kannst du dir beispielsweise bei Sport Schock in Kaltenbach ausleihen. Beliebte Ausflugsziele entlang der Höhenstraße sind die Kristallhütte und der Streichelzoo Murmelland.

7
Rodeln, Winter in Tirol, Österreich

© Mela Hipp Sause am Alpengasthof Loas auf dem Schlitten ins Tal hinab

Ein Muss in jedem Winterurlaub ist eine ausgelassene Rodelpartie. Doch bevor es in rasender Geschwindigkeit hinab ins Tal geht, führt zunächst eine gemütliche Wanderung auf oder neben der Rodelbahn nach oben. Das Ziel? Das Alpengasthof Loas, eine malerisch gelegene Berghütte, die nach erfolgreichem Aufstieg zu einer wohltuenden Stärkung einlädt. Und hat man sich bei Knödelsuppe oder Kaiserschmarrn ausreichend gewärmt, geht’s mit der Rodel wieder hinab ins Tal. Spaßfaktor garantiert! 

8
Bouldern Klettern in Deutschland

© Jonathan Ouimet | Unsplash Überwinde deine Höhenangst beim Klettern im Zillertal

Im Zillertal gibt es für Anfänger zahlreiche Möglichkeiten, die Berge zum ersten Mal auf einem Klettersteig zu erleben. Ein Klettersteig ist ein mit Eisenleitern und Seilen gesicherter Kletter- und Wanderweg, der oftmals steil die Berge hoch führt und dadurch spektakuläre Aussichten bereithält. Wenn du dich zum ersten mit diesem schwindelerregenden Vergnügen vertraut machen willst, kannst du dich in Mayrhofen am Klettersteig Huterlaner probieren, der bestens für Anfänger und die ganze Familie geeignet ist. Am Einstieg zum Klettersteig neben dem Gasthof Zillertal kannst du dir auch Klettersteigsets, bestehend aus Leine, Gurt und Helm, ausleihen.

9

© Zillertal Arena Action für Entspannte: die Sommerrodelbahn in Zell am Ziller

Wenn du den Urlaub in den Bergen am liebsten entspannt verbringst, der Spaß und ein kleiner Adrenalinschub aber trotzdem nicht zu kurz kommen sollen, dann empfehlen wir dir, einen Abstecher zur Sommerrodelbahn in Zell am Ziller zu machen. Der Arena Coaster führt auf knapp 1,5 Kilometern 140 Meter in die Tiefe und verspricht sieben Minuten Fahrvergnügen. Der perfekte Familienspaß!

  • Arena Coaster Sommerrodelbahn
  • Rohr 23, 6280 Zell am Ziller, Österreich
  • 28.06. bis 29.08.2021: 09.30–18 Uhr, 30.08. bis 19.09.2021: 10–17 Uhr, 20.09. bis 26.10.2021: 10.30–16.30 Uhr
  • 1 Fahrt: 5,80 Euro (ermäßigt 3,90 Euro), 5 Fahrten: 27,50 Euro 8ermäßigt 18,30 Euro), 10 Fahrten: 52 Euro (ermäßigt 35 Euro)
  • Mehr Info
10
Nachtzug, Zug, Zillertalbahn, Berge, Alpen

Genieße die Aussicht bei einer Fahrt mit der Zillertalbahn

Mit der Zillertalbahn einmal durch das gesamte Zillertal zu fahren, ist ein Erlebnis für sich, denn bei der Tour von Jenbach nach Mayrhofen und zurück kannst du die im Sommer grüne, im Winter weiß glitzernde Landschaft entspannt an dir vorbei ziehen sehen und musst dich nicht auf den oftmals stockenden Verkehr im Tal konzentrieren. Die Bahn hält in den meisten Ortschaften, in einigen kleineren Dörfer sind aber nur Bedarfshaltestellen installiert – wenn du dort aussteigen willst, musst du einen Signalknopf drücken. Einmal täglich fährt außerdem die 119 Jahre alte historische Dampflok.

11

© Hintertuxer Gletscher, Presse Fahre Ski und Snowboard auf dem Hintertuxer Gletscher

Kaum vorstellbar, aber auf dem Hintertuxer Gletscher auf über 3000 Höhenmetern kann man ganzjährig Skifahren. Wir sind keine Fans von Wintersport im Sommer, vor allem weil es andere tolle Aktivitäten im Zillertal gibt, die nur in den warmen Monaten möglich sind, weshalb wir den klassischen Skiurlaub im Winter empfehlen. Dann haben rund um den Hintertuxer Gletscher auch alle Lifte und Skipisten geöffnet und du kannst auf über 202 Pistenkilometern die Winterlandschaft entdecken.

Noch mehr Tipps rund ums Zillertal

Sommer am Achensee
Im Norden des Zillertal grenzt der Achensee, einer der schönsten Seen und die Karibik Österreichs. Der kristallklare, azurblaue See ist zudem nur 30 Minuten von Innsbruck entfernt und liegt eingebettet in ein Bergpanorama aus dem Bilderbuch. Was du hier erleben kannst und wo du am besten übernachtest, verraten wir in unserem Guide.
Weiterlesen
Trip nach Innsbruck
Innsbruck ist umgeben von wunderschönen Bergketten und egal, wo du gerade in der Stadt bist, irgendeinen Gipfel siehst du immer. Genau, wie im Winter immer irgendjemand mit einem Paar Ski über der Schulter an dir vorbeiläuft. Die Stadt ist jung, modern und wunderschön und immer einen Abstecher wert.
Weiterlesen