Luzern – 11 Tipps für eine Reise in die schöne Schweizer Stadt

Wenn man an hübsche Städte in der Schweiz denkt, fallen einem wahrscheinlich als erstes Zürich oder Basel ein. Interlaken ist natürlich eine Hausnummer für schickes Ski-Fahren und den Berg Matterhorn muss man auch unbedingt mal gesehen haben. Aber habt ihr schonmal daran gedacht, nach Luzern zu fahren? Luzern ist eine Schweizer Stadt aus dem Bilderbuch, mit einem fantastischen Blick auf die Voralpen und den majestätischen Vierwaldstättersee, der sich wie ein Fjord durch die Landschaft schlängelt. Ihr könnt Luzern an einem Wochenende gut entdecken, danach solltet ihr die Gegend rund um den Vierwaldstättersee erkunden (unseren Guide zum Vierwaldstättersee findet ihr hier). Ich stelle euch meine liebsten Orte in Luzern vor, die vor allem zeigen, wie nachhaltiges und ökologisches Schweizer Leben geht.

LUZERN – GUT ZU WISSEN

DIE BESTEN TIPPS FÜR LUZERN AM VIERWALDSTÄTTERSEE

1
luzern, mill feuille

© Charlott Tornow Lecker frühstücken bei Mill'Feuille

Bei gutem Wetter könnt ihr im Mill‘Feuille direkt an der Reuss in der Sonne frühstücken – der perfekte Ort also, um in Luzern in den Tag zu starten. Wer es drin gemütlicher mag, der kann es sich aber auch im Wintergarten oder an den schlichten hübschen Tischen gemütlich machen. Besonders am Wochenende kann es hier voll werden, wenn die Luzerner frühstücken gehen und sich am leckeren Brot und der hausgemachten Mill‘Tella, einem Schokoladenaufstrich, laben. Abends gibt es ein Fünf-Gänge-Menü oder Schweizer und internationale Gerichte á la carte wie Mais-Whiskey-Suppe. Laktosefreie, vegane und glutenfreie Gerichte sind gekennzeichnet.

2
luzern, crazy cupcake cafe

© Charlott Tornow Vegane Cupcakes im Crazy CupCake Café mampfen

Die gelernte Konditorin Doris Hafenmayer hat mit dem Crazy CupCake Café ein kleines hübsches Café mitten in der Innenstadt eröffnet, in dem Veganer und Liebhaber süßer Sünden ziemlich glücklich werden. Tagsüber bietet sie hier verschiedene Kuchen und Cupcakes (unter anderem in den Geschmacksrichtungen Vanille, Himbeere, Schokolade, Blaubeer und Rübli) an, am Wochenende gibt es einen ausgiebigen Brunch mit Gipfeli, Brote, Kuchen, Mini Cupcakes, Birchermüsli, Ostsalat, Tortillawürfel und Antipasti. Alles ist hier komplett vegan und sehr lecker.

3
luzern, vin & vinyl

© Charlott Tornow Wein trinken und gute Musik hören bei Vin & Vinyl

Vin & Vinyl im Luzerner Stadtteil Bruchquartier ist der perfekte Ort, um ins Wochenende zu starten. Hier könnt ihr einerseits auf der kleinen Terrasse vor dem Laden Wein von kleinen Familienbetrieben aus Frankreich und Italien trinken, die in kleinen Auflagen Wein keltern. Andererseits solltet ihr hier auch unbedingt außergewöhnliche neue Musik auf Vinyl entdecken: Kleinproduktionen, Debüts und Wiederveröffentlichungen und Vinyl aus zweiter Hand. 

4
luzern, the stories

© Charlott Tornow Kleidung kleiner Labels shoppen bei The Stories

Wer in Luzern shoppen will, der trifft hier vor allem auf große Marken und teure Produkte. Nach ausgefallenen, kleiner Labels sucht man lange – ein Glück hat im Luzerner Bruchquartier der Concept Store The Stories (nicht zu verwechseln mit der H&M-Marke & other stories) eröffnet, wo Kleidung, Accessoires, Schmuck, Einrichtungsgegenstände und Beauty-Produkte von verschiedenen kleinen Brands angeboten werden, die für Luzerner Verhältnisse durchaus bezahlbar sind. Ein Augenmerk solltet ihr auch auf die eigenen Brands der Gründer legen: Von My Sassy Lover gibt es Unterwäsche, Sun and Her macht schöne, gemütliche Lounge Wear.

5
luzern

© Charlott Tornow Über die historische Kapellbrücke in Luzern laufen

Bei einem Besuch in Luzern darf ein Spaziergang über die Kapellbrücke nicht fehlen – auch wenn sich das Hunderte andere Menschen auch denken. Die Kapellbrücke ist die älteste Holzbrücke in Europa, ganze 202 Meter lang und wurde bereits 1365 als Wehrgang angelegt. Sie verbindet noch heute die Alt- und Neustadt, die vom Fluss Reuss getrennt sind. Die Brücke und ihre 111 Gemälde fielen 1993 einen Brand zum Opfer, die geretteten Bilder zeigen noch heute, in der wieder aufgebauten Brücke wichtige Geschehnisse der Schweizer Geschichte. Ihr solltet euch also durchaus Zeit für den Spaziergang nehmen.

6
luzern, gellateria dell alpi

© Charlott Tornow Hausgemachtes Eis essen in der Gelateria dell'Alpi

Eine der besten Eismanufakturen von Luzern findet ihr direkt gegenüber des berühmten Löwendenkmals. In der Gelateria dell'Alpi gibt es hausgemachte Gelatti wie Fior di latte und Banane und vegane Sorbets wie Cioccolato und Nocciola ohne künstliche Zusatzstoffe. Die Milch kommt von lokalen IP Suisse Bergbauern und die Sorten variieren je nach Jahreszeit. Jetzt müsst ihr euch nur noch entscheiden, ob ihr das Eis in der Waffel oder am Stiel haben wollt.

7

Nachhaltige Marken entdecken im Pop-up-Shop von Hey that‘s nice

Auf der Suche nach einem hübschen Souvenir aus dem Urlaub, das wahrscheinlich so noch keiner besitzt? Dann auf zum Pop-up-Store von Hey that‘s nice im Luzerner Stadtteil Bruchquartier. Hier findet ihr eine kleine, feine Auswahl nachhaltiger Kleidung, Accessoires, Schmuck, Einrichtungsgegenstände und Beauty-Produkte von Labels und Produzenten rund um den Globus. Auf dem Shop-eigenen Blog gibt es Interviews mit den verschiedenen Brands, sodass ihr euch schonmal vorab informieren könnt. Wenn ihr selbst Designer*in seid oder ein eigenes Label habt, dann könnt ihr auch [email protected] schreiben und vielleicht kaufen bald andere eure Sachen.

8
luzern, hinter musegg

© Charlott Tornow Auf dem Kulturhof Hinter Musegg Schottische Hochlandrinder streicheln

Bereits seit 400 Jahren wird hinter der Museggmauer mitten in Luzern Landwirtschaft betrieben. Und auch noch heute findet sich mit Hinter Musegg ein Kulturbauernhof, auf dem der natürliche Lebensraum und die heimische Tierwelt erhalten, geschützt und gepflegt werden soll. Im Restaurant könnt ihr hier täglich frisch zubereitete Speisen mit Zutaten direkt vom Hof verputzen, Kinder können bei einem Rundgang die Lebensweise von Ziegen und Schweinen kennenlernen und sogar Schottische Hochlandrinder beim Gras mümmeln zusehen!

9
Sammlung Rosengart

© Sammlung Rosengart, Pressefoto In der Sammlung Rosengart Kunstklassiker bestaunen

Eine der schönsten Kunstsammlungen der Schweiz befindet sich im Haus der Sammlung Rosengart. Entweder auf eigene Faust oder während einer Führung könnt ihr hier ganze 180 Werke von Pablo Picasso und 125 Werke von Paul Klee entdecken sowie die Arbeit weiterer 23 Künstler des Impressionismus und der Klassischen Moderne bestaunen. Die Sammlung baute Siegfried Rosengart zusammen mit seiner Tochter Angela Rosengart auf; Zeit seines Lebens pflegte der Kunsthändler Kontakte zu bekannten Künstlern wie Picasso, Joan Miró, Marc Chagall, Henri Matisse und George Braques.

10
luzern, vierwaldstättersee

© Charlott Tornow Mit dem historischen Dampfschiff den Vierwaldstättersee erkunden

Die schönste Art den Vierwaldstättersee bei Luzern zu erkunden, ist bei einer Tour mit dem historischen Dampfschiff, das täglich über den See schippert. Von hier aus habt ihr einen tollen Blick auf die Voralpen rund um den See und die von Palmen gesäumten Ufer. Das Dampfschiff verbindet verschiedene Orte am See wie Luzern, Weggis, Vitznau, Gersau, Treib oder Brunnen.

11
luzern, pilatus, vierwaldstättersee

© Charlott Tornow Mit der Zahnradbahn auf den Pilatus fahren

Um auf den Hausberg von Luzern, den Pilatus, zu kommen, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder ihr nehmt die Luftseilbahn „Dragon Ride“ von Fräkmüntegg aus, die euch in wenigen Minuten hoch auf 2000 Meter bringt. Oder ihr fahrt mit der historischen Pilatus-Bahn ab Alpnachstadt in 45 Minuten den Berg hoch. Wir empfehlen euch Letztgenanntes, denn schon seit dem 19. Jahrhundert tuckert die Pilatus Bahn langsam durch unwegsames Gelände und gibt immer wieder den Blick frei auf den Vierwaldstättersee. Dabei ist die Pilatus Bahn die steilste Zahnradbahn der Welt und überwindet schonmal 49 Grad Steigung. Wer mag, kann auch in vier Stunden den Pilatus hochwandern. Von oben habt ihr eine unglaubliche Sicht auf den Vierwaldstättersee.

Sags deinen Freunden: