Eingecheckt – Übernachte mit Blick auf die Müritz in der Schamper Mühle

© Charlott Tornow

In unserer Serie Eingecheckt stellen wir dir schöne und nachhaltige Unterkünfte in ganz Europa vor: hippe Design-Hotels, gemütliche Ferienhäuser für Familien, abgeschiedene Berghütten, schicke und ausgefallene Lodges oder hübsche Glamping-Domizile. Hier ist für jeden Urlaubstypen etwas dabei. Hast du auch in einer Unterkunft übernachtet, die wir unbedingt mal vorstellen sollen? Dann schreib uns an [email protected].

Übernachten in der Schamper Mühle

Eines der wichtigsten Dinge für mich im Urlaub ist die Unterkunft. Das klingt wie eine abgedroschen Phrase, denn wer ist im Urlaub bitte nicht auf der Suche nach einem Hotel oder einer Ferienwohnung, in die man nach einem langen Sightseeing-Tag oder einem Ausflug in die Natur gern zurückkehrt. Aber wo es für mich als nächstes hingeht, das entscheidet sehr oft die Unterkunft. Ein alter Wasserturm, ein selbstgebautes Baumhaus mit Badezuber, ein Tiny House am See oder ein Hotel, in dem man alles, was man sieht, kaufen kann – in Deutschland gibt es einfach so viele coole, ausgefallene Unterkünfte, die mich mit ihrer Architektur, ihrem Design oder Konzept aus meiner Wohnung locken. Dabei muss man ja nicht immer gleich für eine ganze Woche wegfahren, manchmal reichen auch ein paar Tage aus. Und wenn am Wochenende schon alles ausgebucht ist, dann lässt die Home-Office-Regelung vieler Unternehmen ja mittlerweile auch das Remote-Arbeiten von anderen Orten aus zu.

Den perfekten Ort für so ein kleines Getaway habe ich erst kürzlich wieder gefunden: Die Schamper Mühle liegt auf dem Weg zwischen Hamburg und Berlin nur wenige Minuten von der Müritz entfernt. Von 1840 bis 1964 wurde die Mühle als Windmühle genutzt. 2020 entdeckte der englische Architekt Robin Foster das außergewöhnliche Gebäude, das damals zum Verkauf stand. Zwar befanden sich in der Mühle schon vorher zwei Ferienwohnungen, allerdings waren die weit entfernt von den schicken, gemütlichen Unterkünften, in die Feriengäste heute einchecken können.

Eingecheckt Schamper Mühle
© Charlott Tornow
Eingecheckt Schamper Mühle
© Charlott Tornow

Die zwei Ferienwohnungen mit den schönen Namen "Einkorn" und "Kamut" erstrecken sich jeweils über drei Etagen auf mehr als 80 Quadratmetern und sind quasi spiegelverkehrt eingerichtet. Im Erdgeschoss mit Zugang zum Garten befindet sich die große Küche sowie das herrlich grün geflieste Bad. Im 1. Obergeschoss folgt ein gemütlicher Lounge-Bereich und ein Schlafzimmer mit zwei Einzelbetten. Und über eine schmale Treppe geht's noch höher hinaus: zum Schlafzimmer, das ein traumhaftes Himmelbett beherbergt und die Sicht auf die umliegenden Felder und Wiesen freigibt. Ich habe hier zwei herrlich ruhige Nächte verbracht und wollte gar nicht mehr aus dem weichen Bett raus.

Eingecheckt Schamper Mühle
© Charlott Tornow

Nachhaltigkeit in der Schmaler Mühle

Im Bereich der Hotellerie bedeutet Nachhaltigkeit nicht nur das Offensichtliche wie die Nutzung von Ökostrom oder die Verwendung von Bio-Produkten bei der Ausstattung oder bei der Lebensmittelzubereitung in der Küche. Nachhaltigkeit fängt schon beim Bau an und die meisten Ressourcen spart man, in dem man kein neues Gebäude baut, sondern einem alten zu neuem Glanz verhilft. Die Schamper Mühle wurde von dem Architekten Robin Foster mit viel Liebe zum Detail und den herausragenden Eigenschaften des Gebäudes, wie den alten Stützbalken aus Holz, restauriert. Alte Bestandteile der Mühle wurden außerdem wiederverwendet, beispielsweise die Mühlsteine, aus denen zwei Tische für die Terrasse entstanden.

Bei der Ausstattung legte Foster viel Wert auf hochwertige Möbel und technische Geräte sowie natürliche Materialien wie Holz und Keramik. Herausragend sind vor allem die beiden wunderschönen Himmelbetten in den Schlafzimmern: Das eine wurde aus nachhaltigem Holz in Indonesien handgeschnitzt, das andere stammt aus einem Second-Hand-Geschäft in Berlin. Nachhaltigkeit hört bei der Ausstattung aber nicht auf: Im Zuge der Sanierung ließ Foster eine Eichen-Allee pflanzen, die den Feriengästen in der Einfahrt den Weg zur Mühle weist. Darüber versickert das Abwasser über eine biologische Kläranlage in den Boden.

Eingecheckt Schamper Mühle
© Charlott Tornow

In der Schamper Mühle ist Selbstversorgung angesagt und wenn du das nachhaltige Motto auch bei den Lebensmitteln weiterführen möchtest, dann solltest du einen Essenskorb dazu buchen. Robin Foster arbeitet mit der Familie Schneider zusammen, die an der Müritz einen Bauernhof betreibt, jede Menge Gemüse und Obst anbaut und Hühner hält. Die verschiedenen Essenskörbe sind unter anderem mit saisonalen Produkten, frischen Eiern und selbstgemachten Säften gefüllt. Absolute Empfehlung!

Eingecheckt Schamper Mühle
© Charlott Tornow

Ausflüge rund um die Schamper Mühle

Wenn du noch nie an der Müritz warst, empfehle ich dir das rasch nachzuholen, denn an dem größten deutschen See fühlt man sich wie am Meer – der Horizont ist nur zu erahnen und eine starke Brise bläst nicht nur dir ums Ohr, sondern unterstützt auch Wassersportler auf dem See, die hier perfekte Bedingungen vorfinden. Als Kind habe ich hier Windsurfen gelernt und gedacht, dass ich am Ende des Sees in einem anderen Land ankomme. Neben Windsurfen kannst du hier auch Segeln oder mit dem Katamaran unterwegs sein oder dir ein Kajak, Hausboot oder Stand-up-Paddle mieten. In der Nähe von Waren, der größten Stadt an der Müritz, befindet sich außerdem ein Hochseilklettergarten, perfekt also für alle, die aktiv sein und ihren Adrenalinspiegel in die Höhe treiben wollen. Wer es weniger aufregend mag, der kann auch die Müritz auf dem Müritz-Radweg umrunden.

Nur 4 Minuten von der Schamper Mühle entfernt liegt die kleine Stadt Röbel. Auch in Röbel gibt es eine Windmühle, wenn auch eine nicht ganz so hübsche wie in Gotthun. Dafür erscheinen die vielen bunten Fachwerkhäuschen wie aus dem Bilderbuch, sodass du dich hier wie in einem pittoresken holländischen Dorf fühlst.

Röbel Müritz
© Charlott Tornow
Eingecheckt Schamper Mühle
© Charlott Tornow

Infos zur Schamper Mühle

Wer sollte hier Urlaub machen: Familien, die Urlaub an der Müritz machen wollen, und Pärchen, die eine romantische Auszeit in einer besonderen Unterkunft planen.

Das solltest du unbedingt einpacken: Im Haus gibt’s alles, was du brauchst, selbst gute Lektüre für kältere Tage. Im Sommer solltest du aber definitiv deine Schwimmsachen mitnehmen.

Weitere Highlights in der Gegend: Nur wenige Kilometer entfernt befindet sich das Kavaliershaus Schloss Blücher, in dem du zum Mittag- oder Abendessen vorbeischauen kannst. Wenn du mehr Zeit mitbringst, kannst du auch mit dem Auto 50 Minuten bis Kratzeburg fahren und einen Tagesausflug mit dem Kajak durch den Müritz Nationalpark machen – eine Tour, auf der du denken wirst, du seist im Urwald gelandet…

Röbeler Str. 2, 17207 Gotthun, Deutschland | 90 Euro pro Nacht | Zur Website

Ich wurde von der Schamper Mühle eingeladen. Das beeinflusst aber nicht meine ehrliche Meinung.