Must Visits 2024 – Die schönsten Reiseziele in Europa

Bist du auf der Suche nach besonderen Orten in Europa, die noch nicht in jedem Reiseführer stehen? Oder möchtest du 2024 mal wieder ein paar Abenteuer erleben? Dann bist du hier genau richtig! Ich stelle dir 11 Orte und Erlebnisse vor, die uns als Reisevergnügen-Redaktion 2023 begeistert haben. Ob du nun die Inselgruppe der Färöer entdeckst, rund um die sagenhaften Meteora-Klöster in Griechenland wanderst, mit einem Amphibienfahrzeug in Lettland unterwegs bist oder auf der Trans Dinarica durch den westlichen Balkan radelst. Das sind unsere Highlights, Geheimtipps und Must Visits für 2024.

Färöer, Kallur Lighthouse
© Charlott Tornow

1
Mache einen Outdoor-Urlaub auf den Färöer

Fotos von der Färöern hast du bestimmt schon mal gesehen: ein See, der sich als Wasserfall in den Ozean ergießt, zerklüftete Küstenlinien, die über 700 Meter aus dem Meer ragen und Steinhäuser mit grasbewachsenen Dächern. Die Ausblicke hier sind atemberaubend, weshalb die Inselgruppe im Atlantik – die autonom, aber der Dänischen Krone unterstellt ist – vor allem als Outdoor-Paradies bekannt ist. Hier kannst du wandern, Kajak fahren, Ausflüge mit dem Boot machen und sogar surfen. Unsere besten Tipps für einen actionreichen Urlaub inklusive Food- und Übernachtungsempfehlung findest du hier.

Meteora Klöster, Griechenland, Wanderungen Griechenland, Festland Griechenland, Sonja Koller
© Sonja Koller

2
Wandere rund um die Meteora-Klöster

Warum die Gegend rund um die Meteora-Klöster noch ein Geheimtipp ist, wissen wir selbst nicht so genau. Denn die Felsformationen, auf denen hin und wieder Kloster thronen, sind einfach unglaublich beeindruckend und erinnern landschaftlich eher an Thailand als an Griechenland. Wenn du Lust auf Griechenlandurlaub der etwas anderen Art hast, dann eignet sich das Gebiet wunderbar für Wanderungen, die du hin und wieder durch Kloster-Rundgänge unterbrechen kannst. Am besten, du buchst dir ein Zimmer in den Orten Kastraki oder Kalambaka, die du von Thessaloniki jeweils in drei bis vier Stunden mit Zug oder Bus erreichen kannst.

© Charlott Tornow

3
Erkunde die natürliche Schönheit Montenegros

Montenegro war einst einer der bestgehüteten Balkan-Geheimtipps, mittlerweile entdecken aber immer mehr Menschen die Schönheit des kleinen Landes, sodass du deinen Urlaub am besten am Ende der Hauptsaison planen solltest, wenn es noch schön warm am Meer ist und im Gebirge noch nicht schneit. Das kleine Land vereint so viele Naturhighlights, dass man sich im Urlaub kaum entscheiden kann, ob man lieber zuerst im klaren Wasser der Adria baden, im felsigen Durmitor-Gebirge wandern, in der Tara-Schlucht raften gehen oder auf dem Skadar-See den Sonnenaufgang sehen will. Wenn du im Urlaub am liebsten draußen und aktiv bist, solltest du dir 11 Outdoor-Aktivitäten in Montenegro auf deiner To-Do-List speichern, die wir in diesem Artikel vorstellen.

Paris Sacre Coeur
© Charlott Tornow

4
Fahre mit dem Nachtzug von Berlin nach Paris

Nachts von der Hauptstadt des Technos zur Hauptstadt der Croissants: Der Nachtzug von Berlin nach Paris wurde sehnsüchtig erwartet und ist Anfang Dezember 2023 nach neunjähriger Pause endlich ans Netz gegangen. Jetzt kannst du mit dem von der ÖBB betrieben Nachtzug dreimal wöchentlich fahren: Montag, Mittwoch und Freitag geht es von Berlin nach Paris, Dienstag, Donnerstag und Sonntag dann wieder zurück. Sonntag wird der Zug nicht bedient. Du kannst zwischen einem Sitzplatz, einem Liegeplatz und einem Schlafwagen wählen, der Preis richtet sich nach Komfort und Buchungstag.

ausgecheckt, lettland, betriton, amphibien, fahrzeug, trike, camper, boot,
© Gabi Schaap

5
Probiere das Amphibienfahrzeug von BeTrion in Lettland aus

Das vielleicht abgefahrenste Vehikel, mit dem wir je gefahren sind, ist das BeTriton. Das Amphibienfahrzeug ist Fahrrad und Boot in einem und wurde von einem lettischen Unternehmen entwickelt. Du kannst damit nicht nur zu Land und im Wasser unterwegs sein, sondern auch darin übernachten! Das geht in Lettland, im kleinen Ort Smiltene, der mitten in einem großen Nationalpark liegt. Hier kannst du also einen aufregenden Outdoor-Urlaub verbringen, den du am besten mit einem Städtetrip nach Riga verbindet. Wir haben das BeTriton übrigens getestet – unseren Bericht liest du hier.

Dänemark, Ostsee, Südsee, Dänische Südsee, Insel, Inseln, Ostseeinseln, Südseeinseln, Südseeinsel, Ostseeinsel
© Anthea Schaap

6
Radle auf der Trans Dinarica durch den westlichen Balkan

Im Frühjahr 2024 wird diese aufregende, neue Radroute fertiggestellt. Die Trans Dinarica wird auf 3364 Kilometern acht Länder des westlichen Balkans verbinden. So kannst du von Slowenien bis nach Albanien auf geprüften und ausgeschilderten Wegen radeln. Wir können unskaum eine bessere Art und Weise vorstellen, um die vielfältige Landschaft des Balkans, seine Natur und Kultur zu erkunden. Die Strecke wird moderate Passagen, aber natürlich auch viele Berganstiege beinhalten. Es wird möglich sein, an allen Hauptstädten in die Route einzusteigen, sie wird aber auch durch entlegene und bisher wenig bekannte Gegenden führen. Auf der Website wird es auch Tipps und Tricks zur Tourenplanung, Unterkünften und Verpflegung geben.

Wales Coast Path, Wales, Sonja Koller
© Sonja Koller

7
Wandere auf dem Pembrokeshire Coast Path

Der Pembrokeshire Coast Path ist ein Fernwanderweg, der dich auf 300 Kilometern immer entlang der Küstenlinie von Wales führt. Die meisten Wander*innen brauchen für die gesamte Strecke ungefähr drei Wochen, der Weg kann aber auch unkompliziert in kleinere Abschnitte aufgeteilt werden – etwa genau in der Mitte, in St Davids. Ziemlich cool: Ein Großteil des Pembrokeshire Coast Path kann auch mit Rollstühlen, Fahrrädern und Kinderwagen befahren werden. Die Route verläuft relativ eben und du wanderst immer in unmittelbarer Nähe zum Meer an verlassenen Buchten, Sandstränden und verschlafenen Fischerdörfern vorbei.

Kullaberg, Schweden, Mölle
© Charlott Tornow

8
Verbringe deinen Sommerurlaub in der schwedischen Region Kullaberg

Auf der Liste der schönsten Orte für Sommerurlaub in Europa steht Südschweden immer ganz oben auf der Liste vieler Reisender. Auf der Tour darfst du dabei die Halbinsel Kullaberg nicht verpassen, die oberhalb von Malmö an der Küste Schwedens noch ein richtiger Geheimtipp ist. Hier kannst du naturnahen Urlaub machen, denn viele Hoteliers und Gastronom*innen legen Wert auf Nachhaltigkeit, zum Beispiel die Ransvik Havsveranda, in der du ausgefallene Gerichte aus frischen, regionalen und saisonalen Zutaten bekommst. An der Küste kannst du Schweinswale und Tümmler beobachten. Wer es sportlicher mag, versucht sich am Coasteering: Diese Sportart verbindet Klettern mit Klippensprüngen und Schnorcheln. Und wenn du ganz nah an der Natur und gemütlich übernachten willst, solltest du bei dem Glamping-Spot Coasters vorbeischauen. Alle Tipps für Kullaberg findest du hier.

Luxemburg, Hauptstadt
© Björn Wisnewski

9
Mache einen Städtetrip nach Luxemburg-Stadt

Das Großherzogtum Luxemburg fliegt unter der Radar vieler Reisenden, zu spannend sind die Länder, die den kleinen Staat umschließen. Dabei lohnt sich ein Ausflug, vor allem, wenn du eh schon in der Nähe bist, denn Luxemburg erreichst du nur vom Westen Deutschlands aus gut, alle anderen müssen lange fahren oder das Flugzeug nehmen . Die Hauptstadt, die den gleichen Namen wie das Land selbst trägt, lässt sich auch gut an ein bis zwei Tagen erkunden und punktet mit abwechslungsreicher Architektur, viel Natur und spannender Geschichte. In unserem Artikel geben wir dir 11 Tipps mit zum Übernachten, Ausgehen, Kultur erleben und Essen.

Hohe Tatra, Slowakei, Sonja Koller, Strbske Pleso, 5
© Sonja Koller

10
Genieße die Bergluft in der Hohen Tatra

Die Slowakei fliegt unter dem Radar vieler Reisender, dabei gibt es mit Bratislava eine coole, pulsierende Hauptstadt und mit der Hohen Tatra nicht nur das kleinste Hochgebirge Europas, sondern auch eines der schönsten und abwechslungsreichsten. Im Winter kannst du hier Skifahren, im Sommer und Herbst wandern, mit dem Rad fahren und sogar Bären beobachten kannst. Wir haben für dich die schönsten Orte ausgecheckt und verraten dir unsere 11 Tipps in diesem Artikel.

Basel, Schweiz,
© Anthea Schaap

11
Mache einen Museums-Trip durch Basel

Wenn du auf deinem nächsten Outdoor-Trip in die Schweiz an Basel vorbei kommst, solltest du unbedingt ein paar Tage bleiben. Denn hier kannst du nicht vorbei an historischer Architektur schlendern oder dich im Sommer im Rhein wortwörtlich treiben lassen, du kannst auch jede Menge Kunst entdecken. Basel wird nämlich als Kulturhauptstadt derSchweiz bezeichnet: In den zahlreichen Museen vergeht die Zeit vor allem an verregneten Tagen besonders schnell: Staune über das Zusammenspiel von Architektur und Kunst im Kunstmuseum Basel, entdecke eine große Auswahl an Werken der renommiertesten Künstler*innen des 19. und 20. Jahrhunderts in der Fondation Beyeler, erlebe wie Design entsteht im Vitra Design Museum und lass dich von den beweglichen Skulpturen im Museum Tinguely begeistern.

Plane deinen Urlaub 2024

Brückentage 2024
2024 fallen die Feiertage ziemlich günstig, sodass du aus 25 Urlaubstagen mehr als 50 Tage machen kannst – und zwar in allen Bundesländern. Wir verraten dir wie!
Weiterlesen
Reisen im Frühling
Deine ersten Reisen für den Frühling solltest du früh genug planen, denn es warten einige tolle Festivals und Naturerlebnisse auf dich.
Weiterlesen
Zurück zur Startseite