Every day is Earth Day! Mit diesen Projekten kannst du unsere Umwelt schützen

© Charlott Tornow

Unsere Erde fasziniert uns immer wieder! Denn die schönsten Erlebnisse auf unseren Reisen erfahren wir meist mitten in der Natur. Wir wandern durch atemberaubende Landschaften, genießen gigantische Aussichten und erleben fast unglaubliche Naturschauspiele. Dabei erkennen wir immer wieder, wie wertvoll unsere Natur ist und, dass wir uns eigentlich revanchieren sollten. Denn unser Planet lässt uns, ohne eine Gegenleistung zu fordern, an seiner Schönheit teilhaben. Wir sehen es als unsere Pflicht, auch auf Reisen auf einen nachhaltigen Konsum zu achten und eine verantwortungsvolle und umweltbewusste Form des Tourismus zu leben. Unterwegs besuchen wir deshalb viele vorbildliche Initiativen und nachhaltige Akteur*innen, die sich für den Schutz unserer Umwelt einsetzen. Ich möchte dir eine kleine Auswahl an grünen Aktionen vorstellen, an denen du selbst teilnehmen und aktiv unsere Umwelt schützen kannst.

Unterstütze ein Bergwaldprojekt

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Biodiverse Wälder und naturnahe Moore sind nicht nur ruhige Orte, an denen wir uns erholen können, sondern auch unheimlich wichtig für unser Klima. Pflanzen und Bäume fungieren als natürlicher Filter und speichern Kohlenstoff. Außerdem bieten große Baumbestände einen wichtigen Schutz vor Erosionen, Hochwasser oder Trockenheit und in den Bergregionen sogar vor Steinschlag oder Lawinen. Doch häufig greift die touristische Infrastruktur massiv in diese Waldökosystem ein. Um diese Belastungen zu verringern, müssen wir die Wälder langfristig stärken. Und du kannst sogar aktiv mithelfen. Gemeinsam mit dem gemeinnützigen Bergwaldprojekt e.V. kannst du zu Schutz und Pflege beitragen. Der Verein bietet ganzjährig die Möglichkeit, sich als Freiwillige*r an Arbeitseinsätzen in Wäldern, Mooren und Freilandbiotopen in ganz Deutschland zu beteiligen. Hilf mit!

Pflanze Bäume mit Active Giving

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Erschöpft aber glücklich – mit Sicherheit kennst du dieses unglaublich gute Gefühl, das nach einem energetisierenden Morgenlauf, einer Yoga-Session oder einer Runde Fußball im Park deinen ganzen Körper erfüllt. Ich verrate dir, wie du dieses positive Gefühl auch mit unserer Umwelt teilen kannst. Mit der App Active Giving kannst du deine sportlichen Aktivitäten tracken und in echte Bäume umwandeln. Mit einer nur einstündigen Yoga-Session etwa pflanzt du bereits zwei Bäume auf unserer Erde und trägst so ganz easy zum Klimaschutz bei. Doch wie funktioniert das genau? Durch Werbung generiert Active Giving Einnahmen, die wiederum in Aufforstungsprojekte fließen, darunter beispielsweise die Organisationen Eden Reforestation Projects oder Trees for the Future. Ich denke, diese coole Initiative ist mit Sicherheit Grund genug, dich zu überwinden, mal wieder die Laufschuhe anzuziehen oder die Sportmatte auszurollen.

Übernimm eine Baumpatenschaft

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Die Umwelt zu schützen bedeutet langfristig Verantwortung zu übernehmen. Mit einer Baumpatenschaft kannst du mithelfen, die Vielfalt unserer heimischen Wälder nachhaltig zu pflegen und den Lebensraum natürlicher Bewohner*innen zu erhalten. "Eine 100 Jahre alte Fichte filtert im Laufe ihres Lebens etwa 2,6 Tonnen CO2", berichtet Green Forest FundDie Heidelberger Organisation erwirbt geeignete Grundstücke und pflanzt Bäume in Deutschland, die keinem wirtschaftlichen Nutzen unterliegen und zu natürlichen Waldökosystemen heranwachsen und richtig alt werden dürfen. Um die Artenvielfalt zu unterstützen, werden zusätzlich Bienenwiesen und Vogelschutzgebiete angelegt. Auch beim NABU kannst du schon für wenig Geld im Monat Baumpate oder -patin werden. Zusätzlich investiert die Umweltorganisation in wissenschaftliche Studien, um die zukünftige Naturschutzarbeit zu unterstützen.

Sammel Müll statt Muscheln

Müll sammeln_Beach Guardian_Cornwall_England
© Beach Guardian

Auf langen Spaziergängen im Wald, im Sommerurlaub am Meer oder während eines City-Trips durch die coolsten Städte Europas, überall finden wir Abfall, wo er eigentlich nicht hingehört. Obwohl Plastik erst im letzten Jahrhundert entwickelt wurde, haben wir Menschen es in kürzester Zeit geschafft, unsere Umwelt zu vermüllen und unser Ökosystem aus dem Gleichgewicht zu bringen. Doch wir können etwas dagegen tun. Egal, ob vor deiner Haustür oder im Urlaub am Mittelmeer, schließ dich lokalen Clean-Up-Projekten an und halte unseren Planeten sauber. "Wenn du das Ausmaß an Verschmutzung einmal erkennst, ist es unmöglich, es nicht mehr zu sehen", erklärt die junge Aktivistin Emily Stevenson, die mit ihrem Team von Beach Guardian die Küsten von Cornwall von Müll befreit und diesen als wertvollen Rohstoff aufarbeitet. Mehr zu der tollen Initiative von Beach Guardian und wie du selbst teilnehmen kannst, erfährst du in unserem Artikel.

Unterstütze klimafreundliche Transportwege

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Unser Konsumverhalten hat enorme Auswirkungen auf unseren Planeten. Am besten wäre es natürlich, wenn wir alle nur noch regional und saisonal konsumieren würden, doch Schokolade, Mangos und Avocados schmecken einfach zu gut, so dass die meisten Menschen verständlicherweise lieber nicht gänzlich darauf verzichten wollen. Natürlich gibt es die Möglichkeit, diese Produkte fair und in Bioqualität zu erwerben, doch du kannst sogar noch einen Schritt weitergehen. Wie? Indem du dafür sorgst, dass diese fairen Produkte auf einem emissionsfreien und nachhaltigen Weg zu ihren Kunden gelangen. Schließ dich zum Beispiel dem Team der Schokofahrt an, das zweimal jährlich gemeinsam mit Lastenrädern, vollgepackt mit fairer Schokolade der Chocolate Makers, von Amsterdam bis nach Köln, Hamburg, Berlin, München und in viele andere Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz fährt. Oder du unterstützt die Arbeit eines klimafreundlichen Frachtsegelschiffes von Fairtransport. Die Trés Hombres zum Beispiel transportiert seit 2007 verschiedene, traditionell hergestellte Güter zwischen Mittelamerika und Europa über den Atlantik und setzt dabei auf die Kraft des Windes und eine rein motorlose Fortbewegung.

Schütze die Tierwelt!

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Die Organisation Pro Wildlife hat sich vorgenommen, Tiere zu schützen und die Artenvielfalt zu bewahren. Dabei versuchen sie wichtige Lebensräume zu erhalten und immer mehr Menschen für den Tierschutz zu begeistern. Und du kannst diese wertvolle Arbeit ganz easy von überall unterstützen. Wenn du auf Tierquälerei stößt, kannst du diese Information mit einem schnellen Foto dokumentieren und an die Organisation weiterleiten, die diese Aufnahmen dazu nutzt, andere Menschen auf das Tierleid aufmerksam zu machen und zu bewussten Entscheidungen zu sensibilisieren.

Kennst du noch mehr nachhaltige Projekte, über die wir berichten sollen? Dann schreib mir gerne an [email protected] Ich freue mich!

So geht verantwortungsbewusstes Reisen

11 Tipps, die uns zu besseren Tourist*innen machen
Reisen ist unsere absolute Lieblingsbeschäftigung. Doch das schlechte Gewissen wird immer lauter. Überfüllte Touristenziele, protestierende Einheimische und eine drohende Klimakatastrophe zeigen deutlich, dass es Zeit ist, neue Formen des Reisens zu entdecken. Wir haben 11 Tipps gesammelt, die dir helfen, nachhaltig und verantwortungsvoll zu reisen.
Weiterlesen
Volunteering im Urlaub – So engagierst du dich auf Reisen
Wer auf Reisen nicht nur blind konsumieren, sondern auch etwas zurückgeben will, der sollte sich mal mit dem Thema Volunteering im Urlaub auseinander setzen. Freiwilligenarbeit ist eine tolle Möglichkeit, in die Kultur eines Landes – fernab der touristischen Hotspots – einzutauchen und dabei die Menschen kennenzulernen. Wir stellen dir tolle Volunteering-Projekte in Europa vor.
Weiterlesen
Sags deinen Freunden: