Diese Nachtzüge fahren von Deutschland aus durch Europa

© Kalegin Michail | Unsplash

2016 stellte die Deutsche Bahn ihr Nachtzüge-Angebot wegen zu geringer Nachfrage ein. Nur drei Jahre später hat sich das Blatt wieder gewendet. Immer mehr Menschen steigen wegen der Folgen des Klimawandels vom Flugzeug auf den Zug um, um zu ihrem Urlaubsziel in Europa zu gelangen. Zugfahren ist wieder sexy und angesagt, Stichwort #Zugstolz. Denn das Schöne, vor allem am Nachtzug ist, dass man quasi keine Zeit verliert – schlafen muss jeder und ob du das nun in einem stehenden oder fahrenden Bett machst, ist eigentlich egal.

Die gute Nachricht ist, dass das Nachtzüge-Angebot wieder wächst. Vor allem die Österreichische Bundesbahn baut ihr Netz kontinuierlich aus. Bis 2028 soll ein riesiges Zugnetz in ganz Europa entstehen: Dann sollen alle großen europäischen Städte wie Berlin, Paris, Rom und Stockholm miteinander verbunden sein. Bis es soweit ist, stelle ich dir jetzt alle Nachtzüge vor, die von Deutschland aus durch Europa fahren.

Mit dem ÖBB Nightjet quer durch Mitteleuropa

Das Nachtzug-Angebot der Österreichischen Bundesbahn ist wohl das umfangreichste in ganz Europa. Die sogenannten Nightjets verbinden deutsche Städte mit Destinationen in Belgien, Holland, Tschechien, der Schweiz, Österreich und Italien. Schau dir auf der Seite der ÖBB die Verbindungen genauer an, denn es gibt zwischen den Start- und Endhaltestellen viele Stopps in Deutschland. Ein ausführliches PDF mit allen Infos gibt es hier.

Aachen – Frankfurt – Wien

Berlin – Breslau – Wien
Berlin – Dresden – Prag – Wien – Graz
Berlin – Magdeburg – Freiburg – Basel – Zürich

Düsseldorf – Köln – Frankfurt – München – Innsbruck
Düsseldorf – Köln – Frankfurt – Linz – Wien

Hamburg – Hannover – Freiburg – Basel – Zürich
Hamburg – Hannover – München – Innsbruck
Hamburg – Hannover – Passau – Linz – Wien

München – Nürnberg – Köln – Amsterdam
München – Rosenheim – Verona – Gardasee – Mailand
München – Rosenheim – Bologna – Florenz – Rom
München – Rosenheim – Udine – Treviso – Venedig

Mit dem Strizh von Paris über Berlin nach Moskau

Ein großer Traum von mir ist, einmal diese ikonische Strecke zu fahren: Der russische Zug Strizh fährt von Paris über Karlsruhe, Frankfurt, Berlin, Warschau und Minsk einmal in der Woche nach Moskau und zurück. Von Berlin aus dauert die Fahrt 21,5 Stunden.

Mit dem ungarischen Nachtzug nach Budapest

Die ungarische Hauptstadt Budapest ist sowas wie das Little Berlin des Ostens. Hier reihen sich nicht nur prachtvolle Altbauten aneinander, du kannst auch ziemlich gut feiern, essen und trinken gehen. Wie gut, dass es von deutschen Hauptstadt einen Nachtzug der ungarischen Gesellschaft MAV Start gibt, der dich mit einem Halt in Bratislava nach Budapest bringt. Auch von München startet ein Nachtzug in Richtung Budapest, dieser hält wiederum in Salzburg und Wien.

Mit dem kroatischen Nachtzug von München nach Slowenien und Kroatien

Die Nachbarländer Kroatien und Slowenien stehen auf meiner Travel-Bucket-List immer ganz weit oben: Spektakuläre Landschaften, wunderschöne alte Städte und etliche Sonnenstunden im Sommer machen die beiden Staaten zu Reisezielen, die immer beliebter werden. Mit der kroatischen Zuggesellschaft HZPP kommst du von München aus mit dem Nachtzug nach Zagreb sowie nach Rijeka in Kroatien, wobei letztgenannter in Ljubljana hält. Du kannst also auf deiner nächsten Zugreise zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Sommer-Highlights

Diese Nachtzüge sollten ins feste Programm aufgenommen werden: Ausschließlich im Sommer fahren der Berlin-Night-Express Snälltåget von Berlin ins schwedische Malmö sowie der Alpen-Sylt-Express von Salzburg nach Sylt.

Auf der Seite der Deutschen Bahn bekommst du eine gute Übersicht über alle Nachtzugverbindungen (auch von Partnerunternehmen der DB) von Deutschland aus in verschiedene europäische Länder.